Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 13.08.2012 18:48
Hallo!

War heute beim FA und bin ein wenig besorgt, da er mir gesagt hat, dass ich ein Blutgerinnsel in der Gebärmutter habe. Eine Fruchtanlage konnte er in dieser Woche natürlich noch nicht sehen (bin glaub ich 4+6 oder so). Ich hatte gerade im April eine Fehlgeburt und brauche das nicht noch einmal. Wer hatte das auch und kann mich beruhigen? Ich muss jedenfalls in einer Woche nochmal zur Kontrolle. Er meinte auch, dass das öfter vorkommt und es sich auch häufig wieder von selber zurückbildet. Man könne auch nicht genau sagen, woher sowas kommt, könnte genauso auch Einnistungsblut sein. Mannohmann warum kann denn nicht mal was problemlos ablaufen bei uns traurig.

Liebe Grüße von einer beunruhigten


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  märchenfee
Status:
schrieb am 13.08.2012 19:00
du hast ein hämatom, und das haben seeeehr viele hier und bei den allermeisten geht das gut. also durchhalten und daumen drücken, in einer woche weißt du mehr. alles gute!


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  lala99
Status:
schrieb am 13.08.2012 19:08
Hey! Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch ein Haematom und hab heut einen gesunden Knirps. Ich weiß, dass einen das ordentlich Sorgen bereitet, aber im Moment heißt das noch nichts, also viel Glück und


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 13.08.2012 19:10
Hi!

Danke für die Antwort! Das ist "gut" zu hören, dass sowas öfter vorkommt! Man denkt eigentlich, wenn man schon ein Kind hat, dass man eh "alles weiß" und gelassener wird ... aber nix da :-/. Bei Niclas hatte ich außer Schwangerschaftszucker keine Probleme, schon gar nicht in der Früh-SS. Ich kenne halt sowas nicht und da ich im April eine FG hatte, bin ich wohl etwas empfindlicher ... hmm. Also es muss nicht unbedingt mies enden mit einem Hämatom? Es wurde übrigens auf ca. 1 cm geschätzt.

LG


  Werbung
  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  märchenfee
Status:
schrieb am 13.08.2012 19:29
also 1cm ist ein mini mini mini hämatom!!!

ich hatte 3x2 cm glaub ich im maximum und ein anderes februarli hatte glaub ich 6x4 cm. also wenn es nicht gerade die fruchthülle umschließt, dann würde ich nicht in panik verfallen.

wichtig ist aber: VIEL MAGNESIUM und SCHONEN!


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  Milomama
schrieb am 13.08.2012 19:29
Hallo,

Hatte von Ssw 8-16 auch ein rießiges hämatom. 8x5 cm. Habe 4 Wochen streng gelegen. Nur zum wc aufgestanden. Hab im KKh Magnesium und utrogest bekommen. Sogar 3x Sturzblutungen gehabt... Keine schöne Zeit... Und jetzt liegt der Kleine kerngesund im Bett!! Die Ärzte haben auch zu mir gesagt, die Chance ist 50:50! Also positiv denken und zur Not haben mir homöopathische Beruhigungsmittel geholfen. Hab ich im KKh von der Hebamme bekommen.

Drück dir die Daumen. Hatte übrigens auch starke Schmerzen, die sich die Ärzte nicht erklären konnten. Waren wahrscheinlich Verwachsungen von ner früheren op, die sich gelöst haben. Da gab man mir buscupanzäpfchen. Helfen schnell und schaden nicht!

Milomama


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  samonna
Status:
schrieb am 13.08.2012 21:37
Hallo Agnes,

ich hatte auch ein kleines Hämatom, ich weiss nicht, wie groß es war, aber ich hatte keine speziellen "Verhaltenregeln" mit auf dem Weg bekommen. Der Doc hat es bei der Folgeuntersuchung nicht mal mehr erwähnt, daher gehe ich davon aus, dass es sich zurückgebildet hat. Wenn es nicht größer wird (und das wird ja kontrolliert), sollte es kein Problem darstellen. Ich würde versuchen, mich zu schonen (kein Dauerliegen) und nicht schwer zu heben, das sollte eigentlich reichen. Solange Du keine Blutungen hast, ist alles gut.

Auch die FG sollte Dich nicht allzu negativ beeinflussen, es kommt leider immer wieder vor und es ist ein ganz natürlicher Vorgang, der keineswegs bedeutet, dass es wieder passiert.

Alles Gute!!


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 13.08.2012 21:43
Hallo!

Danke für eure Antworten, die haben mich wirklich beruhigt! Ich habe auch mal die Suchfunktion aktiviert und gesehen, dass das wirklich recht häufig vorkommt und nicht immer was Schlimmes bedeuten muss.

Ich kann mich halt nur nicht wirklich gut schonen, arbeite Teilzeit in einem Lebensmittelgeschäft und habe einen 2,5-jährigen Sohn zuhause ... da ist halt leider stundenlanges Liegen auf der Couch nicht drin traurig. Aber ich werde schauen, dass ich die anstrengenden Tätigkeiten oder das schwere Heben in meiner Arbeit halt meinen Kollegen abgebe, was sich auch als schwierig erweisen wird, da (bis auf 2) keiner Bescheid weiß. Mein Mann ist aber so ein Süßer, er hat, als er das gehört hat, dass ich mich schonen muss, gleich gesagt, dass das eine gute Idee ist und er mir helfen wird, wo er nur kann smile.

LG und einen schönen Abend wünscht


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  gwynnia
Status:
schrieb am 14.08.2012 01:37
Ich drück dir alle Daumen, dass das Hämatom schnell verschwindet.
Zu Beginn dieser Schwangerschaft habe ich auch sechs Wochen gelegen wegen eines
Hämatoms, das immer wieder geblutet hat, dann aber verschwunden
ist.

Schon dich, nimm Magnesium und falls es bluten sollte Marmor/Stibium
von Weleda. Wart's ab, alles wird gut!


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 14.08.2012 09:14
Hallo!

Noch hat mir der Arzt keine Bettruhe verordnet ... soll ich ihn darauf ansprechen? Aber ich denke, er wird schon wissen, warum er mir das nicht gesagt hat. Vielleicht kommt es dann nächste Woche ... Ach Mann, ich mach mir so viele Sorgen, habe heute geträumt, dass ich das Kind verloren habe, heule mir grad die Augen aus und soll nachher arbeiten gehen als ob nichts wäre. Ich trau mich nichtmal zu husten weil ich Angst habe, dass es dann platzt und dem Kind schaden könnte. Das ist doch krank oder ...?

Kann es sein, dass das Hämatom noch wächst? Ich denk mal schon, oder?

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.12 09:15 von agnes82.


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  Silvesterkind
Status:
schrieb am 14.08.2012 09:27
Liebe Agnes,

ich bin auch eine Hämatomgeplagte. Ich schlage mich seit der 10. Woche mit einem Hämatom herum. Es fing mit 1.5x2 cm an und war irgendwann bei 6x4 cm. Mittlerweile 6x3, ich hoffe dass es weiter schrumpft. Dem Zwerg geht es zum Glück gut, aber die Angst bleibt. Ich hatte bis jetzt dreimal starke Blutungen, ansonsten oft SB und seit 3 Wochen nichts.
Also, zu deiner Frage, ja, es kann definitiv wachsen.
Was man machen kann...tja...daran scheiden sich die Geister. Ich habe mindestens 10 Ärzte gesehen und 10 Meinung gehört. Von "leben Sie so normal wie möglich, bloß nicht schweres Heben und kein Sex", bis auf die Empfehlung zur Bettruhe. Meine persönliche Erfahrung ist dass, auch wenn es nicht eindeutig bewiesen ist, die Bettruhe sich auszahlt. Alle Blutungsepisoden waren bei mir, als ich dachte dass ich über dem Berg bin und mich wieder mehr bewegt habe. Es gibt auch Studien dazu, die diese These bestätigt. Es ist auch irgendwie logisch: wenn du stehst, fließt wegen der Schwerkraft das Blut nach unten und drückt auf dem Muttermund, es kommt zu Blutungen.
Wenn du läufst, entstehen Scherkräfte zwischen Gebärmutter und Fruchthülle, die das Blut in Bewegung bringen.
Das Problem ist, gerade so früh wie bei dir, dass das Embryo noch winzig ist, und durch eine Blutung rausgespült werden kann.
Daher würde ich schon sagen, dass du zumindest eine gelockerte Bettruhe anstreben solltest. Ich weiß, mit Kleinkind ist es schwer. Mein Sohn ist ein bisschen älter, aber ohne meine Mutter wäre ich auch ganz schon in Schwierigkeit geraten. Kann dein Mann dich unterstützen? Deine Eltern? Auf eine Haushaltshilfe hättest du auch Anspruch. Arbeiten gehen würde ich vorerst nicht mehr.


Lieben Gruss und halte durch,

Silvesterkind


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 14.08.2012 09:36
Ja, mein Arzt hat eh gesagt, ich soll mich schon wo's nur geht ... aber einen Krankenstand hat er mir vorerst noch nicht gegeben. Ich glaub aber nicht, dass er weiß, dass ich jetzt Teilzeit arbeite. Das letzte Mal, als ich dort war, hab ich noch geringfügig gearbeitet. Habe gestern vergessen, dass zu erwähnen, dass ich jetzt 20 Stunden arbeite. Soll ich anrufen? Andererseits ... vor Donnerstag Nachmittag komme ich sowieso nicht mehr zu ihm, weil ich heute bis 19 Uhr arbeiten muss und am Donnerstag bis 13:30 ... Ach ich weiß ja auch nicht was ich machen soll :-/.


  Re: Blutgerinnsel in der Gebärmutter traurig
no avatar
  Silvesterkind
Status:
schrieb am 14.08.2012 10:17
Es ist schwierig, dir was zu raten.
Man könnte sagen, bis du keine Blutungen hast, kannst du ziemlich normal leben.
Aber vielleicht vergrößert sich auch das Hämatom dadurch..
Das Problem ist dass es auch sehr sehr früh ist. Man kann nicht mal sagen wie die Schwangerschaft sich entwickelt...
Ich würde mich, wenn es geht, immer für gelockerte Couch-Bettruhe entscheiden.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019