Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Welche Pflegemittel?
avatar    Ekis
schrieb am 12.08.2012 23:05
Hallo ihr Lieben,

nachdem die Kleidung durchgewaschen ist, die Möbel stehen und die Checkliste nahezu abgearbeitet ist, stellt sich mir nun die Frage:
Was braucht man wirklich für die tägliche Pflege vom Baby?

Ich habe eine Wundschutzcreme von Weleda, Feuchttücher und ein Probiertpäckchen Babypuder (nicht jedes Kind in meiner Familie verträgt handelsübliche Produkte, deshalb erstmal nur Probierpäckchen). Zum Baden, so meine Stiefmutter, soll ich einfach etwas Olivenöl ins Badewasser tun. Massage geht auch damit...

Aber was vergesse ich? Nennt mir Kleinkram, an den kein Mensch denkt, bitte...


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    desidera
schrieb am 12.08.2012 23:21
Ich empfehle die heimwolle falls der Popo mal wund ist.

Und ja, babyöl oder Olivenöl in die Wanne reicht. Hab das auch zum cremen benutzt. An Anfang habe ich auch keine feuchttücher benutzt, sondern immer mit klarem Wasser gesäubert.


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    Ekis
schrieb am 12.08.2012 23:27
Danke! Waschlappen hab ich auch schon eine Menge.

Was ist Heimwolle und wo gibt es das?


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    desidera
schrieb am 12.08.2012 23:34
*HEILwolle, sorry.

Gibt's in der Apotheke, kostet um die 4 Euro und hält ewig. Wenn der babypo wund ist, macht man etwas davon mit in die Windel und der Bereich wird dann nochmal trockener gehalten.

Ansonsten fällt mir jetzt gar nichts ein...


  Werbung
  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    Ekis
schrieb am 12.08.2012 23:38
Ah, das hört sich gut an. Habe ich auch mal vor Ewigkeiten in Zusammenhang mit Stillen und Brustwarzen gelesen. Kann also nicht verkehrt sein etwas im Haus zu haben!

Ist auf der Checkliste notiert!


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 12.08.2012 23:47
Ja, Creme für die Brustwarzen ist super..... ich hatte eine super Creme, Lalinosh oder so ähnlich, mit Lanolin.... gibt es sogar bei Rossmann, ist allerdings ziemlich teuer.

Für den Babypopo finde ich Zinkcreme gut.....ansonsten haben wir hier auch weiter nichts. Ins Badewasser kommt Muttermilch, aber Olivenöl ist bestimmt nicht schlechter.....


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    Ekis
schrieb am 13.08.2012 00:14
Zitat
Viktoria1
Ins Badewasser kommt Muttermilch, aber Olivenöl ist bestimmt nicht schlechter.....

Interessant! Da ich (hoffentlich) beides immer im Haus habe, kann ich ja ausprobieren zwinker


Zinksalbe hab ich eh immer da, weil ich ein Schussel bin und ständig irgendwo gegen laufe.


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   mariamaria
schrieb am 13.08.2012 00:55
Hallo,

meist ist weniger eher mehr.
Wir haben von Weleda die Salbe für den Windelbereich und bisher hat das völlig ausgereicht, Wundsein hatten wir ganz selten und wenn dann reichte die Weledasalbe. Ich habe übrigens nach 12 Monaten die halbvolle Tube auswechseln müssen, weil sie ja über dem maximalen Verbrauchsdatum lag. Man sollte nur bei Bedarf cremen, nicht mehr wie früher prophylaktisch bei jedem Wickeln. Die Haut kann unter einer dicken Cremeschicht nicht atmen, aus dem Grund verwendet man meines Wissens eigentlich auch kein Puder mehr, wofür willst du das denn nehmen?
Feuchttücher sind nicht so toll für die Haut, gerade wenn es da sowieso schon familiäre Vorbelastung gibt wäre ich vorsichtig. Wir verwenden nur Waschlappen mit Wasser. Haben dazu so eine nette Anhängschüssel vom schwedischen Möbelhaus gekauft, die wir dann mit Wasser befüllen. Das geht prima und ist echt hautfreundlich. Für das "Grobe" haben wir so eine Babykleenexpackung auf dem Wickeltisch, also diese Papiertücher. Wir nehmen die von DM, weil die echt gut halten, davon nehme ich auch unterwegs was mit und dazu noch Babyöl/Mandelöl um unterwegs den Windelbereich zu reinigen. Für schlimme Fälle habe ich Einwegwaschlappen dabei, Wasser habe ich bisher immer irgendwo bekommen. Um dreckige Windeln unterwegs nicht als offene Stinkbomebn zu hinterlassen, habe ich so eine Rolle ganz kleiner Müllbeutel gekauft (sind glaube ich für Kosmetikeimer). Da drin kann man zur Not auch dreckige Wäsche transportieren.

Und ehrlich gesagt das war es schon fast.
Gebadet wird bei uns nur mit Wasser und das Kind riecht nach dem Baden immer herrlich sauber. Nur für die Schwimmbadbesuche gibt es bei uns das Babyduschzeug von Weleda, um das Chlor abzubekommen, da reicht Wasser alleine nicht. Und für die Hände nach dem Spielen im Dreck haben wir mittlerweile von Frosch Kinderseife. Aber das brauchten wir erst später so im Krabbelalter.

Also am Anfang reichen meiner Meinung nach: Windelcreme, Öl, Papiertücher

Lg Maria


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   schnuppi86
schrieb am 13.08.2012 08:51
Guten Morgen!

Ich werde mir die Pflegeserie von Töpfer holen! Naturkosmetik aus dem Allgäu, die durchgängig mit SWT "sehr gut" bewertet wurde. Riecht auch nicht so aufdringlich und preislich noch unter Weleda.
Die kleinen Muckl brauchen ja, wenn überhaupt, eh nur nen Kleks.

Heilwolle werd ich mir auch holen und schwarzen Tee hab ich eh daheim, wenn der Pops mal offen ist.


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.08.2012 10:44
Die Feuchttücher solltest Du ganz dringend weglassen - die fördern leider einen wunden Popo Rollstuhl
Es reicht die Kinder mit warmen Wasser und einem weichen Tuch abzuputzen.
Als Creme habe ich von unserem Kinderarzt die Mirfulan verschrieben bekommen, die wirkt Wunder.
Zum Baden reicht tatsächlich Olivenöl ins Badewasser.
Und das wars dann auch schon. Eine Packung Windeln für Neugeborene reicht am Anfang, danach gehst Du dann sowieso ganz schnell auf die nächste Grösse.

Feuchttücher wirklich nur für Ausnahmefälle - die meisten Kinder haben einen wunden Popo, weil ständig mit Feuchttüchern geputzt wird.

Alles Gute für die Restschwangerschaft und eine "schöne" Geburt!


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   msdesmond
schrieb am 13.08.2012 10:56
Hi,
die meisten haben schon alles geschrieben, was es dazu zu sagen gibt, allerdings wollte ich noch kurz anmerken, dass ich auch eine Muttermilch Verfechterin war und hoffentlich wieder in ein paar Monaten werde zwinker
Meine Tochter hat ausschließlich in Wasser gebadet und da waren ein paar Tropfen Muttermilch drin. Das war´s. Die trockenen Hautstellen sowie den Milchschorf hab ich hinterher mit Muttermilch eingerieben, mehr gab es bei uns nicht. Das hat uns damals die Hebamme so empfohlen und da mein Mann sehr viel Probleme mit der Haut hat, wollte ich unbedingt vermeiden, sie da gleich mit irgendwelchen künstlichen Dingen zu "überschütten" (allerdings, einzige Ausnahme - Feuchttücher haben wir schon benutzt, denn gerade unterwegs ist alles andere wirklich sehr umständlich).
Jetzt ist sie vier und hat eine tolle Haut, die nach wie vor nie eingecremt werden muss (also außer im Sommer Sonnencreme natürlich...).
Von daher denke ich, dass viele Sachen vollkommen unnötig sind, gerade in den ersten Monaten werden die Süßen ja nicht wirklich so dreckig, dass man sie mit Seife etc. waschen müsste...


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 13.08.2012 11:33
Ich muss auch sagen, dass ich Feuchttücher benutze (in den ersten zwei Wochen nicht) und es ihm bisher nicht geschadet hat. Die Meinungen gehen da auseinander.......

Zum Reinigen nehme ich oft auch Babyöl und Küchenpapier, wenn sich in den Hautfalten (unter den Armen) weißes Zeug anzusammeln droht.....


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    Ekis
schrieb am 13.08.2012 11:45
Babypuder kenn ich aus der Verwandtschaft. Meine Stiefmutter hat den immer in die Speckfalten am Oberschenkel-Windelbereich gestreut, sehr sparsam aber. Und als der Kleine das nicht vertragen hat, ist sie auf Kartoffelmehl umgestiegen, damit sei alles gut gegangen.
Vielleicht probier ich es erstmal ohne und gucke, was passiert.

Kosmetiktücher werd ich dann auch noch auf die Liste setzen. Fürs Grobe eine gute Idee.


  Re: Welche Pflegemittel?
no avatar
   Malou
Status:
schrieb am 13.08.2012 11:47
Ins Badewasser Olivenöl und Milch, an Babys Popo nur Wasser, wenn wund, dann Zinksalbe. Was auch immer du an sonstigen Pflegeprodukten benutzen möchtest...deine Wahl. Aber BITTE keinen Puder, der ist sehr gefährlich, wenn man ihn im Genitalbereich anwendet.


  Re: Welche Pflegemittel?
avatar    CrazyEye*
Status:
schrieb am 13.08.2012 12:03
Zitat
Ekis
Babypuder kenn ich aus der Verwandtschaft. Meine Stiefmutter hat den immer in die Speckfalten am Oberschenkel-Windelbereich gestreut, sehr sparsam aber. Und als der Kleine das nicht vertragen hat, ist sie auf Kartoffelmehl umgestiegen, damit sei alles gut gegangen.
Vielleicht probier ich es erstmal ohne und gucke, was passiert.

Kosmetiktücher werd ich dann auch noch auf die Liste setzen. Fürs Grobe eine gute Idee.

Da hab ich gelesen, das eine Schüssel mit warmen Wasser und die großen Wattepads sehr gut sind.
Die Tücher sollen kratzen auch hat ne Freundin erzählt. Meistens lese ich von den großen Wattepads.

Ansonsten was du möchtest. Ich hab ne Wundcreme hier, etwas Babyöl und ne Babylotion.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021