Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  Klara76
Status:
schrieb am 12.08.2012 07:12
Guten Morgen,

nachdem ich gestern mit leichter Blutung bei FA war und lt. Ärztin alles OK war und Herzchen auch weiter schön geschlagen hat, war ich etwas beruhigt. Allerdings nur bis zum Abend, da hatte ich wieder eine helle rote Blutung. Ich hab mir dann gesagt, dass es von der Untersuchung kommen würde. Hat sich auch beruhigt und war am späten Abend weg. In der Nacht bin ich dann mit einem komischen Gefühl aufgewacht und auf's Klo. Und hab wieder geblutet (hellrot). Zum jetzigen Zeitpunkt ist es wieder dunkler.

Die Blutungen sind nicht sehr stark. Ist halt nur was beim Abwischen am Toi-Papier - allerdings eben frisch.
An Medikamenten nehme ich bereits Utrogest und Magnesium seit SS-Beginn prophylaktisch.
Seit Do nehme ich noch ASS 100 und täglich eine Fragmin-Spritze (Heparin).

Kann es vielleicht sein, dass man mit letzteren Medis schneller blutet???
Die Ärztin hat nicht herausfinden können, woher das Blut kam.
Vielleicht wollte sie aber auch nicht zu viel sagen, um mich wegen meiner Vorgeschichte ruhiger zu machen??

Nun hab mich mit dem Gedanken gespielt, nachher ins KKH zu fahren.
Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu panisch. Ich könnte durchdrehen und hab sooo Angst...
Meint Ihr, ich soll/kann bis morgen warten und wieder ins KiWu-Zentrum zur Abklärung gehen??

LG, Klara

(Sorry, wenn ich damit so nerve. Dann bitte Beitrag einfach ignorieren. Bin nur so verzweifelt und muss es mir von der Seele schreiben.)


  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  Excited2009
schrieb am 12.08.2012 08:10
Klaro. Ass und Fragment sind doch blutverdünnend.
Da drueckst du einmal ordentlich auf dem Klo und schwups platzt ein aederchen.
Auch vom utrogest einführen koennen kleine Verletzungen kommen.
Wenn es wirklich nur so wenig ist, dass es nur am Papier bleibt, bleib ruhig...

Ich hatte mir am Anfang der ss mal beim Fußnägel schneiden eine kleine Wunde zugefügt: eine Wand musste teilweise gestrichen werden und in meinen Hausschuhen war ein Blutsee....

Positiv denken!!!


  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  Minimee2019
Status:
schrieb am 12.08.2012 08:15
Hey Klara erstmal streichel
Ich kann dich so gut verstehen.
Klar könnte das Ass vielleicht der Grund sein warum du schneller blutest aber da weiß ich nicht genau bescheid und möchte nix falsches sagen. Wenn du dir Sorgen machst fahr ruhig ins KH es bringt sonst nix wenn du dich fertig machst vor Angst. Danach bist du dann bestimmt wieder etwas beruhigter und konntest auch mit einem Doc reden.

Vielleicht war's wirklich der Us untenrum ist ja nun alles gut durchblutet.
Aber vielleicht sollte man auch das Utro steigern? Wieviel nimmst du zur Zeit?

Deswegen ab zum Arzt und dann weißt du mehr.
Lg winkewinke


  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  annanass
schrieb am 12.08.2012 08:28
Hallo Klara,
ich spritze auch täglich Fragmin (P forte) und habe anfangs auch ASS genommen. Meine Ärztin meinte allerdings, dass ich ASS wegen der Blutungsgefahr nicht mehr nehmen soll. Hatte dann auch zweimal Schmierblutungen, allein mit Fragmin blutet man eben schneller. Wenn es nicht mehr Blut wird, warte erst mal ab.
Viel Glück!


  Werbung
  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
avatar  frufish
Status:
schrieb am 12.08.2012 09:23
Liebe Klara,

ich war gestern wegen des gleichen Problems im KH- auch mir war alles ok. Auch ich nehme ASS. Zusätzlich hatte ich allerdings Nasenbluten - mit heuter Nacht, das vierte Mal hintereinander.

Die Ärztin meinte, ich solle das ASS erstmal absetzen. Habe aber auch am Dienstag eine Termin zur Untersuchng bei der FA.

Besprich das mal mit Deiner FA. Alles Gute.


  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  Bellybutton7
schrieb am 12.08.2012 09:25
Hallo Klara76

ich bin mir sicher du nervst nicht nach deiner Vorgeschichte. Du hast allen Grund nachdem was dir passiert ist, nur versuche dich zu entspannen (leichter gesagt als getan)
Vertraue deinem Baby.
Ich hatte in meiner 1.ss ganz lange Blutungen mit frischem Blut und sie ist heute topfit.
Wenn es nur ein wenig ist, dann ist das nicht ungewöhnlich. Ich glaube nicht, dass deine Ärztin nur nichts sagt, wegen deiner Vorgeschichte.
Man hört ganz oft, dass Blutungen in der Früh-SS nicht ungewöhnlich sind und oft der Grund dafür nicht gefunden wird.
Drück dir fest die Daumen, dass du dich ein bisschen entspannen kannst.

Ganz liebe Grüße


  Re: Blutungen in der Frühschwangerschaft
no avatar
  nicht angemeldete toma
schrieb am 13.08.2012 01:33
Hallo Klara,ich hatte leider lange Blutungen,frisch und recht viel und wurde in der Gerinnungsambulanz mitbetreut,wo Heparin abgesetzt wurde.Je nachdem welche Indikation bei Dir für Heparintherapie vorliegt,muss man ASS und Heparin weiternehmen,lass Dich bitte beraten.
Ich bin bei jeder Blutung zur Kontrolle gegangen,weil es mich beruhigt hat.Verändern oder beeinflussen kann man leider wenig bis auf ggf.Medis absetzten,alles etwas ruhiger angehen und Mg einnehmen.Blutungen bedeuten nicht zwangläufig was schlimmes und kommen in der Frü-SS recht häufig vor.
Alles Gute
toma




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019