Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Grippe-Impfung
no avatar
  dieKatschi
Status:
schrieb am 11.08.2012 17:30
Hallo ihr Lieben,

bei der letzten VU hat mein Gyn mich auf die Grippe-Impfung angesprochen.
Hatte mir bisher gar keine Gedanken darüber gemacht.
Wie handhabt ihr das?

Als es nur um mich ging, habe ich mich immer dagegen entschieden, da ich nicht wüsste wann ich das letzte
mal ein Grippe hatte und daher keine Notwendigkeit darin gesehen habe. Nun bin ich mir aber etwas unsicher!

Freue mich auf Eure Antworten!

Schönen Abend
wünscht Euch
dieKatschi


  Re: Grippe-Impfung
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 11.08.2012 17:33
Gerade für Schwangere, Immungeschwächte und Alte ist die Grippenimpfung angesagt und angeraten. Und sie schadet überhaupt nicht. Ich habe mich in der Schwangerschaft impfen lassen.

LG


  Re: Grippe-Impfung
avatar  Himbeerschnattchen
Status:
schrieb am 11.08.2012 17:39
Ich habe mich auch nie gegen Grippe impfen lassen. Aber in der letzten Ss hat mir mein Arzt auch dazu geraten und ich habe es dann gemacht. Hatte immer Sorgen das man dann richtig krank wird aber war alles gut. War nur total müde und neben der Spur an dem Tag.

Das muss jeder für sich entscheiden aber das Immunsystem ist in der Ss geschwächt. Somit kann eine Grippe dann auch schnell gefährlich werden.


  Re: Grippe-Impfung
no avatar
  mellie32
Status:
schrieb am 11.08.2012 17:53
Also ich wurde einmal gegen Grippe geimpft, da war ich nicht ss. Danach lag ich 4 flach weil ich total schlecht auf die Impfung reagiert habe. Hab ein sehr schlechtes Immunsystem. Danach hab ich mir geschworen mich nie wieder dagegen impfen zu lassen. Und mal ganz ehrlich hattest du jemals eine richtige Grippe. Ich nicht, immer nur grippalen infekt. Aber das muss immer jeder für sich entscheiden ich würde das nicht machen.


  Werbung
  Re: Grippe-Impfung
no avatar
  sirina
Status:
schrieb am 11.08.2012 19:06
Darüber hab ich mir ganz ehrlich noch nichtmals bisher Gedanken gemacht, auch mein FA hat mich nicht drauf angesprochen.
Aber ich bin auch noch nie wie mellie32 an einer "echten" Grippe erkrankt. Nur die typischen Erkältungen/ grippale Infekte, und da hilft die Impfung leider nicht gegen smile
Ich habs aber auch insgesamt nicht wirklich mit Spritzen (klasse bei den vielen Blutabnahmen in der Schwangerschaft lol) und hab immer ur das nötigste impfen lassen, und selbst das muß ich ehrlich zugeben schleift gewaltig wenn ich so an meinen letzten Blick ins Impfheft denke.....

Muß wie gesagt, jeder für sich entscheiden ob man sich impfen lassen möchte oder nicht. Kann auch keiner sagen wie man drauf reagiert, die einen überhaupt nicht, bzw nur den Tag mit Müdigkeit, andere sind ein paar tage ausser gefecht gesetzt, ich habs aber im Bekanntenkreis auch mehrfach erlebt das welche nach der Impfung 2 wochen irgendwelchen heftigen Infekten rumhampelten
Ich bin ein Piekserschisser und hoffe das ich mir in den letzten Wochen nicht meine erste echte grippe im Leben einfang smile


  Re: Grippe-Impfung
no avatar
  blume08
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:06
Also ich hatte am Ende meiner 1. Schwangerschaft eine echte Grippe zum allerersten Mal, musste dann Virostatika nehmen und mir ging's wirklich besch..... Gsd war ich in der 35. Wo und lt Gyn waren die Medis kein Problem mehr fürs Baby. Ich denke im Sommer würde ich mich nicht extra Grippeimpfen lassen, aber da ich wieder über den Winter ss bin, werde ich mich diesmal impfen lassen. Das Fieber war wirklich extrem hoch, was für den Kleinen auch sehr schlimm sein musste.

Lg, Blume


  Re: Grippe-Impfung
no avatar
  emma36
schrieb am 12.08.2012 09:59
Liebe Katschi,
das ist keine leichte Entscheidung und jeder muss das selber wissen.
Dennoch finde ich die Aussage, dass "die Impfung überhaupt nicht schadet" doch etwas
unreflektiert und undurchdacht.
Woher soll man das wissen? Es gibt noch nicht genug Langzeituntersuchungen, wie sich die Impfung
auf das Ungeborene auswirkt. Und ein Impfstoff ist nun mal ein Arzneimittel, das
natürlich etwas im Köper auslöst.
Ich denke, das Wichtigste ist, dass du eine Entscheidung fällst, die sich für dich richtig anfühlt.
Alles Gute und liebe Grüße von Emma


  Re: Grippe-Impfung
avatar  sunnylu
schrieb am 12.08.2012 15:58
Also ich habe mich vor der Schwangerschaft impfen lassen, hätte es aber auch in der Schwangerschaft getan...

Ich werde es jetzt im September wahrscheinchlich auch wieder machen lassen, also sobald der Impfstoff auf dem Markt ist. Ich werde das aber vorher nochmal mit meiner FA bzw. dem KH absprechen... ob ich das nun noch vor der Geburt mache oder danach während der Stillzeit. Die Kleine nimmt ja dann so oder so die AK mit auf.

Klar, weiß man nicht, was es für Auswirkungen hat, aber das weiß man nie. Man weiß das auch nicht bei den anderen Impfungen, die nach der Geburt anstehen.

Meine Ernährungsberaterin vom Diabeteszentrum hat mir erzählt, dass eine Freundin, die nie schwanger werden wollte... schwanger wurde und am Anfang, als sie nicht wußte, dass sie ss ist, alle Reiseimpfungen hat machen lassen (Hepatitis usw.) und dem Kind hat es nichts geschadet.

Ich denke aber, das muss jeder für sich selbst entscheiden..

ich mache es, weil ich Asthma habe und ein Grippe für mich fatal wäre...


  Re: Grippe-Impfung
no avatar
  travox
Status:
schrieb am 13.08.2012 10:20
Ich würde mich nie gegen Grippe impfen lassen wenn ich schwanger wäre!! Es ist auch sonst nicht erwiesen, dass diese Impfungen wirklich was bringen oder vielleicht doch mehr schaden.

Denn von den Impfschäden reden die Ärzte nicht oder sehr ungern. Geschweige denn was es einem ungeborenen Kind anrichten kann.

Jeder muss dies selber entscheiden und für die Folgen die Verantwortung übernehmen..

Hoffe Du entscheidest richtig für Dich!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019