Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Fühl mich wie krank!
no avatar
  Bienelinchen
schrieb am 11.08.2012 13:35
Hallo!
Ich weiß nicht, aber ich fühl mich überhaupt nicht wohl in meiner Haut! Bin jetzt in der 10. Woche ss und hab das Gefühl als wäre mir alles zu stark! Ich bekomm irgendwie schwer Luft, obwohl meine Nase nur leicht zu ist und ich bin einfach nur schlapp! Der Schwindel ist auch wieder da, und es hilft mir nix dagegen, selbst was Essen verursacht nur ein Druckgefühl im Oberbauch, das dann nicht weggehen will und wodurch ich schlecht schlafen kann. Wenn ich den Bauch dann massiere muss ich höchst aufstoßen. Ich kann auch nicht täglich groß auf die Toilette, alles ist so träge! Ich fühl mich so als würden mir sämtliche Nährstoffe abgehen! Kennt das noch jemand oder hat jemand einen Tipp für mich? Lg Bienelinchen


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  *Enie*
Status:
schrieb am 11.08.2012 13:45
willkommen im club traurig traurig

ich fühl mich seid wochen nur noch krank!! ich finde das schrecklich und alles, wirklich alles, was ich versucht habe bringt nicht die erhoffte erleichterung!! ich kann mich daran erinnern dass es mit beim ersten kind ähnlich ging (nur nicht so lange so schlecht) traurig ich weiss nur dass es ab der 12ten woche (die ih heute begonnen hab gsd) besser wurde damals!!! ich hoffe hoffe hoffe dass es jetzt wieder so ist!!!!

ich kann dir nur raten soviel wie möglich ruhe zu finden, obst essen (wenns geht) und viel trinken!!! ich wünsche dir dass es bald besser wird!!

alles gute


  Re: Fühl mich wie krank!
avatar  Mae-Eve
Status:
schrieb am 11.08.2012 13:45
Teilweise kenne ich das auch. Immer wenn ich den Spruch "SS ist keine Krankheit" höre (am besten noch von Leuten die nie Schwangerschaft waren), möchte ich denen eine rein hauenIch bin sehr sauer

Tipp kann ich nur zum Blähbauch und dem nicht können geben. Das hatte ich auch zum Anfang öfters. Da hilft meist nur viel Obst und Gemüse. Nachdem dass einmal so fast 4 Tage ging, habe ich eine ganze Salatgurke pur auf einmal gegesen und nach ein paar Stunden konnte ich wieder. Aber ob das an der Gurke lag oder es "einfach mal wieder Zeit war", weiß ich auch nicht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.12 13:46 von Mae-Eve.


  Re: Fühl mich wie krank!
avatar  muppy
Status:
schrieb am 11.08.2012 13:50
Ach ja, die guten alten Anfangswehwehchen. Gerade noch war man der glücklichste Mensch, weil man den positiven Test in der Hand halten durfte und schon steckt man mitten in den Wehwehchen und hat ein schlechtes Gewissen, weil man jammert.
Diese Antriebslosigkeit kenne ich noch zu gut, bei mir noch in Kombination mit ständiger Übelkeit. Leg dich einfach so oft wie möglich hin und mach ganz ruhig. Du wirst merken, diese Phase geht auch vorbei. Mir ging es dann so ab der 16ten Woche so richtig blendend und ich hätte die ganze Welt umarmen können. Und erst jetzt beginnt so langsam wieder das ein oder andere WehWehchen aufzumucken. Übelkeit und Müdigkeit wurden so ab der 14ten Woche weniger.
Zu der verstopften Nase: Dein Körper bildet nun bis zu 30 Prozent mehr Blut als vorher und verschwiedene Stellen des Körpers werden nun einfach besser durchblutet. Dazu gehört auch die Nasenschleimhaut. Ging mir auch so. Ist lästig, aber man gewöhnt sich an alles. Kein Grund, zum Nasenspray zu greifen. Viel Trinken!!!!
Alles Gute!!!
winkewinke


  Werbung
  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  Johanna07
schrieb am 11.08.2012 13:54
Oje du arme!
Also gegen die verstopfung hilft ne kleine Überdosis Magnesium bei mir sehr gut... Trinkst du genug Wasser? Schau mal, dass du mind auf 2 l kommst, das ist gut für Verdauung und Kreislauf... Ehrlich, Verstopfung kann den ganzen Organismus schwächen...
Gegen Erkältungskopf helfen mir die ferrum phosphoricum comp Globuli von Weleda super und inhalieren! Kopf über Wasserdampf und Handtuch drüber...
Also, Mann die die APO schicken, ferrum und ggf Magnesium holen...

Ich wünsche dir schnell gute Besserung!


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  Bienelinchen
schrieb am 11.08.2012 16:21
Also danke für eure Tipps, hoffe auf baldige Besserung, denn ich möchte nicht bis März so sein! Magnesium werd ich gleich mal nehmen! Lg Bienelinchen


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  NilsMama
schrieb am 11.08.2012 16:38
Hallo,

Mir gehts auch nicht viel besser! Habe zwar keine Verstopfung aber ich bin soooooo müde und schlapp. Grade aufgestanden, könnte ich mich gleich wieder hinlegen.

Eisenwerte wären vielleicht noch mal spannend! Aber ansonsten glaube ich auch das wir einfach bis 12 Woche durchhalten müssen und hoffen das es dann wieder besser wird. Mein Blutdruck ist leider auch total im Keller 103/70. Naja, ich muss ab Montag wieder arbeiten, und da ich jetzt 8 Tage gefehlt habe, stapelt sich die Arbeit - keine Ahnung wie ich das schaffen soll ....

Daumen drücken und warten

Lg


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  annanass
schrieb am 11.08.2012 17:04
Also gegen die Darmträgheit kann ich Milchzucker empfehlen. Gibt es in der Apotheke oder im Supermarkt und hilft. Meine Freundin hat wahlweise einen Liter kalte Milch auf einmal getrunken, dann konnte sie wieder.
Tja, die Müdigkeit und Schlappheit ... Dagegen habe ich leider kein Mittel, leider aber auch darunter - und damit auch der Haushalt, bei uns siehts aus wie S....


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  sirina
Status:
schrieb am 11.08.2012 18:38
Mir ging es bis hm ca 15. woche genauso, Darm war ewig träge, blähbauch ohne ende... die schwere müdigkeit hilt bei mir so bis zur 13. 14. SSW an, dann war von jetzt auf gleich "Bäume ausreißen" angesagt, Schleppte meinen MAnn wieder zu ausgedehnten Spaziergängen etc, das wäre bis dahin niemals gegangen.
Gegen den Blähbauch hab ich Sap Simplex oder Lefax Kautabletten genommen, (das kommt jetzt ab und an wieder, drückt halt langsam alles gegen den Magen, dann trinke ich nen Anis-Fenchel-Kümmeltee)
Gegen die Darmträgheit, da kam dann mein Mann im Urlaub drauf, habe ich abends nen Teller voll mit Gurken und Tomaten gegessen mit viel Olivenöl. Ich hab davon keinen Durchfall bekommen (wie eine überdosis Magnesium das machen würde) sondern konnte ganz normal am nächsten Morgen mit einem erleichternden Grinsen im Gesicht aufs WC Ich wars nicht
Wenn es jetzt mal nicht richtig klappt, dann futter ich abends auch wieder nen leckeren Salat mit viel Olivenöl.

Was dauerhaft halt hilft damit der Darm in schwung bleibt, sind viele Balaststoffe essen. Vollkornbrot Müsli etc und bla smile


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  Bienelinchen
schrieb am 11.08.2012 20:01
Hallo!
Hab am Nachmittag ein Glas Magnosol (Magnesium ) getrunken, dann ging's etwas besser! Jetzt fängst wieder an, dass mir komisch wird! Naja, Darm ist jedenfalls aktiv, grummelt vor sich hin! Mal sehen ob ich morgen kann! Danke nochmal für eure Tipps, fühlt man sich gleich nicht mehr so alleine!
Lg Bienelinchen


  Re: Fühl mich wie krank!
no avatar
  Alpenmilch
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:22
Hallo,

mir geht es auch seit Wochen schon so. Wenn ich einen Druck im Oberbauch habe, esse ich eine Banane und trinke einen Kamillen Tee dann geht es wieder und zusätzlich lege ich nur auf den Magen eine Wärmflasche bzw. mein Lavendelkissen.
Lavendel beruhigt übrigens, vieleicht holst du dir auch so ein KissenIch hab ne Frage

Ansonsten versuche ich viel zu schlafen und versuche auch mein Magen nie leer werden zu lassen.

Alles gute und gute Besserung




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019