Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 10.08.2012 15:10
Hallo Ihr Lieben,

ich hatte es eben schon in einem anderen Thread erwähnt, wollte es aber noch mal separat schreiben, damit es alle erreicht:

Ich hatte vor der Geburt lange hin und her überlegt, was wir mit dem Nabelschnurblut machen sollen. Aufbewahren, spenden oder Nabelschnur auspulsieren lassen?
Die Kleine kam früher und da konnte ich keine Spende oder Aufbewahrung mehr organisieren - aber ich bat die Hebamme, die Nabelschnur auspulsieren zu lassen.
Was ich bis zur Geburt nicht wusste: Dies wird nur bei Rhesus Positiv Müttern gemacht - ich bin Rhesus Negativ (mein Mann Positiv) und daher wird kein Risiko eingegangen - die Nabelschnur wird so schnell wie möglich durchtrennt. Und fort war es, das gute Blut traurig

Hätte ich das früher gewusst, dann hätte ich das Nabelschnurblut auf jeden Fall gespendet und nicht so viel Zeit mit hin und her überlegen vertan.
Vielleicht wussten das einige (Rhesus Negativ Mütter) unter Euch auch noch nicht und es spielt eine Rolle bei der Entscheidung.
Oder alle ausser mir wussten das bereits Achso!


LG
Kat


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  PuppiMuckelmaus
Status:
schrieb am 10.08.2012 15:28
Dass es bei negativ-Müttern so gemacht wird wusste ich auch noch nicht.

Den Wisch für die Spende hab ich liegen, den hat die Hebamme mir bei der Anmeldung schon mitgegeben. Sie meinte, es wäre bei denen ohnehin unüblich, auspulsieren zu lassen. Warum auch immer.

Jedenfalls werde ich das NSB spenden.

Danke für die Info.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  Hexis Mama
Status:
schrieb am 10.08.2012 15:29
Wie viel früher darf das Kind kommen?
Ist das bei KS `bei 38 + 0 möglich?


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Xuti
schrieb am 10.08.2012 15:39
Zitat
Verhext
Wie viel früher darf das Kind kommen?
Ist das bei KS `bei 38 + 0 möglich?

Hallo meine Liebe,
das Kind darf nicht vor 37+0 kommen.
Du musst vorher aber unbedingt mit Deiner Klinik sprechen und dort nachfragen mit welcher Institution sie zusammen arbeiten. Du spendest nicht direkt über die Klinik, sondern z.B. über die DKMS oder (wie ich) über Etikur, die dann das entnommene Material an eine der 3 Blutbanken in Deutschland weiterleiten. Jede Klinik hat andere Organisationen mit denen kooperiert wird. Die Klinik kann Dir auch Deine Frage zum KS beantworten. Auf jeden Fall ist Eile gefragt, wenn Du am 15.8. spenden willst! Weil Dir z.B. Etikur (die das Blut an die Blutbank der Uni Erlangen weiterleiten) dazu per Kurier ein Entnahmeset schickt, dass Du zur Entbindung mitbringen musst.
LG,
Xuti


  Werbung
  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  Kimboer
Status:
schrieb am 10.08.2012 16:06
Hallo,
Ich hatte auch vor das NSB zu spenden. Finde aber keinen passenden "entnehmer" traurig
Meine Klinik arbeitet nur mit 2 Organisationen zusammen, aber bei beiden könnte ich nur selber einlagern-für ab 2000euro und zusätzlich spenden.
Das finde ich richtig doof...
Gibt es denn keine Möglichkeit es einfach so zu spenden? Will die Welt mein NSB nicht haben? traurig

Liebe Grüße eure Kimboer


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Ekis
schrieb am 10.08.2012 16:23
Kleine Zusatzinfo: Eine Spende ist auch beim Auspulsieren der Nabelschnur möglich. Infos dazu hat die DKMS sehr viele auf ihrer Homepage.

Dort gibt es auch eine Liste von Kliniken, die die Spende unterstützen und mit der DKMS oder einer anderen Organisation zusammenarbeiten.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  Dodo99
schrieb am 10.08.2012 16:29
Zitat
kat (kathy1971)
Dies wird nur bei Rhesus Positiv Müttern gemacht - ich bin Rhesus Negativ (mein Mann Positiv) und daher wird kein Risiko eingegangen - die Nabelschnur wird so schnell wie möglich durchtrennt. Und fort war es, das gute Blut traurig

Danke für die Info! Bin auch Rh neg und mein Mann pos und das wusste ich noch nicht! Wenn das Kind auch neg wäre, wäre es wiederum kein Problem, auspulsieren zu lassen, oder? Aber vermutlich schneiden die vorher durch, bevor sie das Kind pieken und die Blutgruppe bestimmen...
Werde mich dann auch für eine Spende entscheiden, meine Klinik arbeitet mit DMKS zusammen. Nosoden (Plazenta-Nosoden) hatte ich mir auch überlegt, die lass ich jetzt aber aus der Plazenta machen.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Xuti
schrieb am 10.08.2012 16:52
Zitat
Kimboer
Ich hatte auch vor das NSB zu spenden. Finde aber keinen passenden "entnehmer" traurig
Meine Klinik arbeitet nur mit 2 Organisationen zusammen, aber bei beiden könnte ich nur selber einlagern-für ab 2000euro und zusätzlich spenden.

Manchmal muss man ein bisschen bohren. Ich dachte auch zuerst mein NSB will niemand haben, weil nur kommerzielle Organisationen mit meiner Klinik zusammen arbeiten. Meine Klinik war auch keine große Hilfe was das anbetrifft und ich musste mich selbst durchfragen. Welche Organisationen sind es denn bei Dir? Vita34 ist wahrscheinlich die eine - und was ist die zweite? Bei Vita34 ist es tatsächlich so, dass Du nur spenden kannst, wenn Du vorher die 2.000 Euro gezahlt hast. Du bekommst das Geld wieder, wenn die Spende gebraucht wird. Ansonsten steht sie Dir zur Verfügung - aber das Geld hat eben nicht jeder! Manchmal sind die Informationen zur kostenlosen Spende ziemlich versteckt auf der Seite.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  Hexis Mama
Status:
schrieb am 10.08.2012 17:01
Zitat
Xuti
Zitat
Verhext
Wie viel früher darf das Kind kommen?
Ist das bei KS `bei 38 + 0 möglich?

Hallo meine Liebe,
das Kind darf nicht vor 37+0 kommen.
Du musst vorher aber unbedingt mit Deiner Klinik sprechen und dort nachfragen mit welcher Institution sie zusammen arbeiten. Du spendest nicht direkt über die Klinik, sondern z.B. über die DKMS oder (wie ich) über Etikur, die dann das entnommene Material an eine der 3 Blutbanken in Deutschland weiterleiten. Jede Klinik hat andere Organisationen mit denen kooperiert wird. Die Klinik kann Dir auch Deine Frage zum KS beantworten. Auf jeden Fall ist Eile gefragt, wenn Du am 15.8. spenden willst! Weil Dir z.B. Etikur (die das Blut an die Blutbank der Uni Erlangen weiterleiten) dazu per Kurier ein Entnahmeset schickt, dass Du zur Entbindung mitbringen musst.
LG,
Xuti

Ok, hier läuft das wohl anders. Die Spende läuft über Uni Düsseldorf und ich habe nur Unterlagen auszufüllen. allerdings wissen die in meiner Entbindungsklinik schon Bescheid und hatten mir auf die Unterlagen überall schon Aufkleber aufgeklebt. Montag gebe ich dort meinen Anamnesebogen ab. Ich denke ein Entnahmeset haben die in der Klinik, sonst hätten die was gesagt.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Xuti
schrieb am 10.08.2012 17:13
Zitat
Verhext
Ok, hier läuft das wohl anders. Die Spende läuft über Uni Düsseldorf und ich habe nur Unterlagen auszufüllen. allerdings wissen die in meiner Entbindungsklinik schon Bescheid und hatten mir auf die Unterlagen überall schon Aufkleber aufgeklebt. Montag gebe ich dort meinen Anamnesebogen ab. Ich denke ein Entnahmeset haben die in der Klinik, sonst hätten die was gesagt.

Ach, dann hab ich Dich falsch verstanden - ich dachte Du beschäftigst Dich erst frisch damit und hast mit der Klinik noch nicht gesprochen. Das ist ja toll, dass Deine Klinik das selbst macht und Du Dich um nichts kümmern musst Das ist super. So weit hat es meine Klinik, die eine der größten Entbindungsstationen in D beherbergt, noch nicht gebracht grmpf.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  sunnylu
schrieb am 10.08.2012 17:21
Ich dachte, man kann es nicht spenden, wenn nur für die Selbstaufbewahrung...


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Xuti
schrieb am 10.08.2012 17:55
Doch, natürlich kann man es spenden! Genauso wie die Eihaut (Amnion), die für Brandverletzte zum Züchten neuer Hautzellen benutzt wird - das machen aber noch nicht viele Kliniken. In meinen Augen macht das NSB-Spenden sogar mehr Sinn, als das für sich selbst aufbewahren, weil man 1. gar nicht weiß, ob man es selbst je braucht und 2. nicht sicher ist, ob die Forschung dann schon so weit ist, dass man es für sich selbst auch nutzen kann. Jetzt aber kann es SOFORT einem Menschen helfen, der es auch wirklich braucht. Lies mal hier DKMS Nabelschnurblutbank


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  kathi1203
schrieb am 10.08.2012 18:03
Hallihallo,
bei meiner Geburtsanmeldung wurden uns zwei Optionen ganz unkompliziert zur Wahl gestellt:
- Zustimmung zur anonymen Spende für die medizinische Forschung oder
- eine Spende über die DKMS (den Anamnesebogen habe ich zu Hause und dabei liegt auch eine Einverständniserklärung, die von uns zu unterschreiben ist).
DKMS Nabelschnurblutdatenbank

Zum Glück organisiert auch hier alles die Klinik und trotzallem wird die Nabelschnur auspulsiert gelassen, wenn ich's richtig verstanden habe..
(Wir sind beide Rh pos.)
Nur bei Geburtskomplikationen würde natürlich unser Wohl vorgehen.


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
no avatar
  ullmi84
Status:
schrieb am 10.08.2012 18:25
Hallo Mädels,

ich möchte an dieser Stelle nochmal erwähnen wie WICHTIG so ein Nabelschnurblut sein kann. Ich habe selbst drei Jahre in einer Klinik für Leukämiekranke gearbeitet und habe selbst Nabelschnurblut zur Transplantation vorbereitet. Es rettet möglicherweise jemandem das Leben. Wir haben das für Transplantationen bei Leukämiekranken Kindern verwendet.

Also lohnt es sich, ein wenig zu recherchieren und zu spenden!!! Ihr könnt damit Leben retten!

LG
Ullmi


  Re: Was machen mit Nabelschnurblut - wichtige Info
avatar  Mae-Eve
Status:
schrieb am 10.08.2012 18:34
Ich habe eine Frage zur Thematik, besonders an Ullmizwinker

Ich habe mir grad die Ausschlussliste auf der Seite der DKMS durchgelesen und mir stellt sich jetzt die Frage:
Gelten die Kriterien nur für die Mutter oder auch für das Kind? Und wenn mein Mann da runter fällt, ist es aber total egal oder?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019