Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
avatar  Montreux1972
schrieb am 09.08.2012 15:48
Hallo Ihr Lieben,

hab seit ein paar Tagen mal wieder eine Nasennebenhöhlenentzündung vom feinsten (hab das leider oft im Winter, im Sommer bisher nie traurig ), mit üblen Kopfschmerzen, Nase und Nebenhöhlen dicht und zähem, gelbem Schleim (teilweise auch verkrustet) - allerdings kein Fieber.

War Angang der Woche ja sowieso beim FA und hab das Thema angesprochen, er meinte er könne mir nix aufschreiben weil es kein gyn.Problem ist, ich soll ein paar Tage abwarten und die Nase mit Salzwasser spülen und wenn nötig nachts Kindernasentropfen nehmen. Wenns dann nicht besser ist sollte ich zum Hausarzt (direkt zum HNO kann ich nicht, da muss der Hausarzt hier in der Schweiz hinüberweisen). Sonst hab ich früher noch Gelomyrtol genommen (Sinupret brachte nie was) und wenns schlimm war eben Antibiotika, aber Gelo soll man nicht nehmen in der Schwangerschaft und das Antibiotika das ich vom letzten mal Sinusitis noch übrig habe geht leider auch nicht.

Da es nicht besser geworden ist (eher schlechter), war ich heute beim Hausarzt, die ist leider noch bis Ende August im Urlaub und einen Vertretungsarzt hat sie nicht - nat toll, was mach ich denn jetzt??

Ins Krankenhaus zu fahren finde ich jetzt ein bisschen overdone, zumal ich kein Fieber habe, aber unbehandelt will ichs so lange auch nicht lassen, der Infekt im Körper ist ja auf Dauer auch nicht gut fürs Kind...

Hat jemand noch einen Tipp was man gegen eine Nasennebenhöhlenentzündung in der Schwangerschaft unbedenklich machen kann?
Worst Case muss ich mal schauen ob es hier einen ärztlichen Notdienst gibt, keine Ahnung wie das in der Schweiz ist, und denen mein Problem auf französisch zu erklären - oh je Hilfe

Vielleicht weiss ja einer von euch noch was nützliches,

viele Gruesse
Montreux


  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
no avatar
  Balloo
schrieb am 09.08.2012 16:07
Hallo Montreux,

mir hat immer ganz gut Sinusitis von Hevert geholfen. Das sind homöopathische Tabletten, die man zwar oft am Tag nehmen muss, die aber wie gesagt, bei mir gut helfen und die
du sicher in der Schwangerschaft auch nehmen kannst.
Allerdings weiß ich nicht, ob es die in der Schweiz auch gibt.
Ansonsten geht doch mal in eine gute Apotheke und lass dich dort beraten. Sicher gibt es auch in der Schweiz sonst was anderes homöopathisches, was hilft.

Gute Besserung,
Balloo


  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
no avatar
  wombat2004
Status:
schrieb am 09.08.2012 16:14
Hast du eine Nasendusche? Damit die Nase mit Salzlösung ordentlich durchspülen (aber ohne großen Druck) und dann Nasentropfen. Zwischendurch immer wieder Meerwasser Nasentropfen, die kann man nicht überdosieren. Ansonsten eventuell vor die Rotlichtlampe setzen.


  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
avatar  Montreux1972
schrieb am 09.08.2012 16:26
Danke für die Antworten,

eine Nasendusche hab ich und auch die letzten 2 Abende mit Salzwasser gespült und dann tagsüber Meerwassernasentropfen und zum schlafen Kindernasentropfen genommen. Hat zwar vorrübergehend Erleichterung gebracht aber leide keine dauerhafte Verbesserung.

Sinfrontal (auch irgendwas homöopathisches) hab ich noch zuhause, bin aber unsicher ob ich die so einfach nehmen kann (soweit ich weiss sollte man ja auch homöopathische Mittel mit dem Arzt oder Hebi ansprechen?).

In der Apotheke nachfragen kann ich nochmal, aber da habe ich wohl das gleiche Sprachproblem wie beim ärztlichen Notdienst, deutsch mag hier keiner sprechen und englisch kann kaum jemand...zwinker Sonst muss ich mich eben mit dem Wörterbuch bewaffnet aufmachen.

viele Gruesse
Montreux


  Werbung
  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 09.08.2012 16:53
Hey Montreux

Ich habe mal ein echtes Wundermittel bekommen, als ich im Winter Stirnhöhlenentzündung hatte.. Ist ja ähnlich, oder? War auch schwanger und bin deshalb zu einem tollen Drogisten mit viel Erfahrung mit Naturheilmitteln gegangen..

SENFWICKEL

Es ist so ein Senfpulver (schwarzer Senf, glaub ich) und dann vermischt man das Pulver mit wenig Wasser, streicht das ganze auf ein Haushaltpapier, faltet es ein und legt es sich so 30 Sekunden auf den Nacken.. Das brennt dann ein wenig und wenn man es nicht mehr aushält, soll man aufhören.. (so nach 30 Sekunden)! Und dann fertig!

Das Haushaltpapier wird eingeschlagen, damit man sich die Paste nicht direkt so auf die Haut legt. Ist wahrscheinlich etwas stark und eine Sauerei.. Brauchte etwa 3 EL Senfpulver und ganz wenig Wasser!

Mir hat es wirklich wahnsinnig geholfen, obwohl ich zuerst skeptisch war!

Liebe Grüsse
muera


  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
no avatar
  Kimboer
Status:
schrieb am 09.08.2012 18:04
Hallo,

Die Sache mit den senfwickeln finde ich schon gut und auch nasenspülungen mit Salzwasser (Achtung, nicht zu viel Salz nehmen-tut sonst weh)

Mein tipp wäre da noch: inhalieren, inhalieren inhalieren
Mach dir ne Schüssel kochendes Salzwasser fertig, Kopf rüber, großes Handtuch drüber und durch die Nase ein und Mund ausatmen.
Ich schaffe so ca 2 min unter dem Dampf, aber wenn du es Lager aushältst, kannste auch länger smile
Da kommt je ganze Menge Schnotter raus (Sorry) und das dann alle 2-3 Stunden...
Danach ist die Nase zwar wieder wie zu, aber nach 2 tagender es fast weg, oder zumindest besser

Gute Besserung und liebe grüse


  Re: Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung und Arzt im Urlaub?
avatar  Mae-Eve
Status:
schrieb am 09.08.2012 19:17
Ich wollts nur mal erwähnen... für die Salzspülungen nimmt man Salz OHNE Jod und Flour.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019