Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Augusti ist verwirrt von Ärzten update
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 16:01
Huhu,

ich war ja vor 4 Wochen für 16 Tage im Kh wegen beginnender Gestose. Dazu kommt ja auch noch meine mittlerweile 3. Grades verkalkte Plazenta und zu wenig Fruchtwasser etc.
Der Prof aus dem KH hatte mir einen Brief für meinen Gyn mitgegeben und bei der entlassung gesagt: Mein Gyn würde soweit dann alles in die Wege leiten und mich weiterhin ambulant überwachen.

So, in den letzten Wochen wurde bei mir auch weiterhin 1 x die Woche Doppler gemacht und 3 x die Woche CTG geschrieben, wie vor dem KH Aufenthalt angeordnet wegen Plazenta und FW. Dazu wurde VU gemacht mit Blutabnahme, etc.

Nun bin ich davon ausgegangen, dass die auch regelmäßig ein Gestose Labor machen. Ist in meinen Augen logisch, da sich die Gestose ja wieder melden kann. Ich messe zwar dauernt Blutdruck, aber die Leberwerte z.B. können sich auch wieder verschlechtern, ohne dass ich das direkt merke.

Nun habe ich ja seit letzter Woche wieder Kopfschmerzen (ich berichtete), was auf eine Verschlechterung hindeuten KANN (nicht muss) un die BLutdruckwerte sind wieder leicht angestiegen, aber noch im Rahmen. Ich habe heute trotzdem gefragt ob wir nicht die Blutuntersuchung vorziehen können deswegen, und weil ich ja ab nächster Woche defintiv schon im KH sein werde.
Daraufhin kam heraus, dass die in der PRaxis gar nie auf Gestose, alo Leberwerte etc. überprüft hatten. D.h. seit dem KH Auifenthalt wurde das gar nicht getestet. Von Beobachtung meiner Ansicht nach keine Spur. Laut Auskunft der Arzthelferin, war dies nicht aus dem Entlassungsbrief ersichtlich, was genau ich hätte und was im KH gemacht wurde.

Ich habe im KH angerufen und um meine kompletten Laborergebnisse gebeten, diese werde ich dann am Mittwoch dem Arzt vorlegen. Allerdings habe ich die dort auch auf die "Unkenntnis" der Praxis angesprochen, die Sekretärin des Profs meinte jedoch, dass die Diagnose "Gestose" auf dem Entlassbrief drauf stand.

Also irgendwas stimmt da doch nicht. Einerseits wollte mich der Prof aus dem KH nur ungerne nach Hause gehen lassen, da Gestose ja so gefährlich sei und in Ekplampsie (Krämpfe, die für Mutterund Kind gefährlich sind und dann wäre ich ja soweit von einem Kreißsaal weg) enden kann. Entlassen hat er mich letztendlich nur, weil die Werte sich verbessert hatten und meine Maus wieder gewachsen ist und er meinte ambulante Betreuung ist wichtig, aber das können die schon und dass ich mit einer Verschlechterung rechnen müsse.
Andererseitd wurde ich nun in dieser Hinsicht dann doch gar nicht überwacht. Ich hab ne Frage

Wer verarscht mich nun?
Wollte der Prof sich nur wichtig tun, mich 2 Wochen schön als Privatpatientin abrechnen? Ist das ganze dann doch nicht so beobachtungswert?
Oder schlammpt mein Gyn, der erst letzte Woche aus dem Urlaub wiedergekommen ist und bei dessen Kollegen in der gleichen Praxis ich war. Die hätten das doch lesen müssen und eigentlich die entsprechenden Untersuchungen anordnen müssen und ncht weil ICH heute darauf bestanden habe.

Wisst Ihr was ich meine? Ich bin irgendwie nun total verunsichert....Ich hab ne Frage
Ich will das mal am Mittwoch bei meinem Gyn ansprechen, wie er die Dinge sieht. Ich kann das irgendwie nicht so im Raume stehen lassen...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.12 13:21 von Verhext.


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Gewitterhexe24
Status:
schrieb am 06.08.2012 16:29
Oh, da ist aber was schiefgelaufen. Sollte eigentlich nicht passieren. Im Krankenhaus hat man zwar gerne die Privatpatienten länger, aber ich denke dein Professor hat schon recht gehabt. Drück dir die Daumen, dass alles gut klappt.


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 16:40
Ja, ich werde morgen mal mit dem telefonieren und ihn fragen wie er sich das vorgestellt hatte, wie es hätte weiter laufen sollen


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Berghutze_Fredda
Status:
schrieb am 06.08.2012 16:54
Hallo,

ich war heute zum ersten Mal wieder bei meiner Ärztin und hatte nicht mal einen Brief. Sie hat von sich aus gleich ein Gestose Labor gemacht und meinte, es sei wichtig, da die Verschlechterung sich nich unbedingt ankündigt. Jetzt muss ich nur noch jeden zweiten Tag zum CTG und zur Blutentnahme, aber meine Blutdruckwerte sind mittlerweile ganz gut und der Kleine ist einigermaßen gewachsen und gut versorgt.

Haben sie Dir denn jetzt Blut abgenommen? Sonst würde ich mich bis nächste Woche vom KH ambulant betreuen lassen. Dort kann man ja genau so gut CTGs schreiben lassen und Blut abnehmen.

Alles Gute!

LG Fredda


  Werbung
  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:05
Zitat
Berghutze_Fredda
Hallo,

ich war heute zum ersten Mal wieder bei meiner Ärztin und hatte nicht mal einen Brief. Sie hat von sich aus gleich ein Gestose Labor gemacht und meinte, es sei wichtig, da die Verschlechterung sich nich unbedingt ankündigt. Jetzt muss ich nur noch jeden zweiten Tag zum CTG und zur Blutentnahme, aber meine Blutdruckwerte sind mittlerweile ganz gut und der Kleine ist einigermaßen gewachsen und gut versorgt.

Haben sie Dir denn jetzt Blut abgenommen? Sonst würde ich mich bis nächste Woche vom KH ambulant betreuen lassen. Dort kann man ja genau so gut CTGs schreiben lassen und Blut abnehmen.

Alles Gute!

LG Fredda

Ja erst heut! nächste Woche ist schon KS Termin..... Oh man, wer da wohl die Verantwortung übernehmen wollte, wenn da was schiefgelaufen wäre!!!!
Vermutlich niemand Baseball


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   samj
schrieb am 06.08.2012 17:10
Da hat deine Praxis Mist gebaut. Blut haette ueberprueft werden muessen, egal nun ob Praeeklampsie diagnosiziert wurde oder "nur" vermutet wurde. Leberwerte, wie du schon selbst vermutest, koennen sich schnell verschlechtern, ohne dass man das merkt (war bei mir so).

Bitte besehte darauf, dass regelmaessig Gestoselabor gemacht wird!


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
avatar    sim33
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:12
Hallo,

na das finde ich jetzt aber auch wirklich überhaupt nicht optimal beim FA. Ich würde aller Wahrscheinlichkeit auch beim Prof nochmal nachfragen, wie ich mich jetzt verhalten sollte.

Ich drücke Dir die Daumen


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:14
Zitat
samj
Da hat deine Praxis Mist gebaut. Blut haette ueberprueft werden muessen, egal nun ob Praeeklampsie diagnosiziert wurde oder "nur" vermutet wurde. Leberwerte, wie du schon selbst vermutest, koennen sich schnell verschlechtern, ohne dass man das merkt (war bei mir so).

Bitte besehte darauf, dass regelmaessig Gestoselabor gemacht wird!

Ja, daher hab ich heute auch einen ziemlichen Lauten gemacht....: "Wozu war ich denn 2 Wochen im KH? Nur aus Jucks und Dollerei?"
Da ja die Diagnose drauf steht, können die die Schuld eigentlich nicht im KH suchen. Gestose ist Gestose.

Unglaublich! Da lauf ich nun schon "blind" fast 4 Wochen so rum....Baseball


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:20
Der Fehler liegt beim FA, nicht beim KH.
Bist du Privatpatientin? Aber auch wenn nicht: falls dein Arzt das nicht weißt, gibt es eine Labor-Ziffer die man auf Verdacht einer Gestose (die bei dir sgar bestätigt wurde), abrechnen kann. Es ist entweder die EP9 oder EP10 (eine ist eine Prä-operative Ziffer, die andere ist die Gestose-Ziffer). Die fällt NICHT ins Budget des Arztes (was gewisse Blutuntersuchungen für Schwangere eh nicht tun)

lg Chichi


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:25
Zitat
Chichi
Der Fehler liegt beim FA, nicht beim KH.
Bist du Privatpatientin? Aber auch wenn nicht: falls dein Arzt das nicht weißt, gibt es eine Labor-Ziffer die man auf Verdacht einer Gestose (die bei dir sgar bestätigt wurde), abrechnen kann. Es ist entweder die EP9 oder EP10 (eine ist eine Prä-operative Ziffer, die andere ist die Gestose-Ziffer). Die fällt NICHT ins Budget des Arztes (was gewisse Blutuntersuchungen für Schwangere eh nicht tun)

lg Chichi

Ich bin Privatpatientin und das weiß der Arzt natürlich (von Anfang an, logisch zwinker)


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 06.08.2012 17:36
Kann so ein Fauxpas absolut nicht verstehen...gerade bei Privatpatienten, die alle Blutuntersuchungen erstattet bekommen.
Ist er sich nicht bewußt welche Verantwortung er hat??

lg Chichi


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 18:27
Auch als Kassenpatientin hätte ich doch bei so einer Diagnose überwacht werden müssen.


Ich bin ja gespannt, wie das Gespräch am Mitttwoch laufen wird. Ich werde ihm sagen, dass ich nicht wusste, dass meine Leberwerte nach dem KH Aufenthalt nicht überwacht wurden und Montag aus heiterem Himmel gefallen bin. Mal sehen was dann kommt...


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 06.08.2012 18:32
Ja, natürlich. Das wollte ich auch garnicht abzweifeln. Nur ist es so, dass manche Ärzte in der Tat nicht so fit in Abrechnung sind. Durch die laufende Streichung irgendwelcher Ziffer, oder neue Ziffer durch Änderung, stehen Ärzte schon mal auf dem Schlauch.
FA dürfen z.B. keine Schilddrüsenwerte mehr bestimmen lassen... der, der es tut, tut er es auf eigene Kosten.

Ich wollte damit nur sagen, dass es für mich irgendwie verständlich gewesen wäre, wenn er nicht gewusst hätte OB er diese Untersuchung machen darf, oder nicht.
Aber als Privatpatient gibt es gar keine Schwierigkeiten bei der Abrechnung.

lg Chichi


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
avatar    Ekis
schrieb am 06.08.2012 18:49
Hast du dir auch eine Kopie vom Entlassbrief geben lassen? Bei mir war es so, dass sie mir den Brief mitgegeben haben. Das erste, was ich gemacht habe war, ihn zu kopieren für meine Unterlagen.

Du hast ein Recht darauf, den Brief einzusehen. Da müsste dann drin stehen, wer die Wahrheit sagt.


  Re: Augusti ist verwirrt von Ärzten
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 06.08.2012 18:59
Zitat
Ekis
Hast du dir auch eine Kopie vom Entlassbrief geben lassen? Bei mir war es so, dass sie mir den Brief mitgegeben haben. Das erste, was ich gemacht habe war, ihn zu kopieren für meine Unterlagen.

Du hast ein Recht darauf, den Brief einzusehen. Da müsste dann drin stehen, wer die Wahrheit sagt.

Das Krankenhaus sendet mir die Laborergebnisse zu und stecktg auch nochmal den Entlassbrief bei, wo die Diagnose laut Sekretärin drinn steht. Das werde ich ihm unter die Nase halten.
Bei dem Begriff Gestose hätte sein Kollege in der Praxis direkt die Labruntersuchungen regelmäßig anordnen müssen. ich werde ihn fragen, warum der Kollege das nicht gemacht hat und sich nur auf die Doppler konzentriert hat...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021