Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
avatar    frufish
Status:
schrieb am 03.08.2012 10:56
Liebe Mitschwangere,

ich hab Euch ja von der Situation im Büro bei mir erzählt. Nachdem ich Mittwoch gänzlich ignoriert wurde (auch keine Arbeiten bekommen) und gestern eine Arbeit aufgebrummt bekam (über einen Dritten, da Chef und sein Arschkriecher ja nicht mit mir sprechen) und meinem Kollegen gesagt wurde, er darf mich nichts mehr fragen (obwohl ich seine Leitung bin) bin ich gestern Abend total zusammengebrochen. Hab ja Mittwoch nacht schon ab 2 auf der Couch gesessen mit Herzrasen und gestern Abend ging dann gar nix mehr- nur noch heulen und zittern und fertig mit der Welt... Mein Mann hat mich dann gleich zur Hausärztin gebracht und die hat mich umgehend krank geschrieben bis zur nächsten VU. Dann soll ich die Situation mit meiner FA besprechen. In jedem Fall ist der emotionale Stress für mich und das kleine Leben in mir unzumutbar sagte sie.

So und jetzt sitz ich daheim und weiß gar net was ich machen soll. Bin ja voll das Arbeitstier- also ich arbeit echt gern ... und finde das jetzt total ungewohnt.

Aber für meinen Bauch kann es nur gut sein.

Danke an diejenigen, die mich dazu ermutigt haben - hätte mich sonst heute auch wieder hingeschleppt.

Freu mich schon auf unseren nächsten Biep und bis dahin alles Liebe und Gute an Euch Alle.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.12 10:56 von frufish.


  Re: @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
no avatar
   Alpenmilch
Status:
schrieb am 03.08.2012 11:02
Nutze die Zeit um dich zu erholen.
Es tut dir und deinem Baby ganz gut.

Vieleicht gibt es irgend etwas, was du schon immer mal gerne tun wolltest?

Dann mach das doch als Ablenkung (wenn es die Schwangerschaft zu lässt)

Ich weiß das es schwer fällt, aber auch ich musste mich für heute Krank melden was mir sehr schwer fällt weilich nur ein 50 Tagesvertrag habe und bei mir Stundenweise bezahlt wird und das nur von Mai - September

Kann es also sehr gut Nachvollziehen


  Re: @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
avatar    felia
Status:
schrieb am 03.08.2012 11:48
Finde ich gut, dass du dich dem Stress nicht länger aussetzt. Von wegen Arbeitstier kann ich dir nur den Tipp geben, dass ich mir im letzten Beschäftigungsverbot eine ehrenamtliche Tätigkeit gesucht habe (die braucht man vom AG auch nicht genehmigen lassen) und dort war ich dann bis kurz vor der Entbindung auch recht fleißig. Zum einen hatte es den Vorteil, dass ich je nachdem wie es mir gesundheitlich gerade ging, selbst aussuchen konnte wann, wie oft und wie lange ich arbeiten gehe und die Aufwandsentschädigung die ich dafür bekommen hab war ein nettes Extra, das ich ins Kind investieren konnte.

Liebe Grüße Felia


  Re: @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
avatar    frufish
Status:
schrieb am 03.08.2012 12:52
@felia- oh, das ist eine gute idee.. darf ich fragen was du gemacht hast. Bei uns kenn ich im Dorf nur Altenbetreuung und Amt im Hospiz - letzteres wollte ich schon lange angehen, aber im Moment trau ich mir das emotional nicht zu.. bin also gespannt smile


  Werbung
  Re: @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
avatar    felia
Status:
schrieb am 03.08.2012 15:36
Ich war in der Bahnhofsmission, dort bin ich nämlich schon die letzten 5 Jahre ehrenamtlich tätig und hab deswegen einfach weiter gemacht. Emotional gehts einem aber doch irgendwie näher in der Schwangerschaft (war bei mir zumindest so und eine Kollegin hat das von sich auch erzählt). Dieses Mal schwebt mir eher was "Ruhiges" vor wie Vorlesen für Kinder in der Bücherei.


  Re: @ Märzi's - OT - Arbeitssituation
avatar    garten der sinne
Status:
schrieb am 04.08.2012 07:41
Moin Moin,

ich hab auch grad mit einem BV zu kämpfen. Wenn ich anderen von den Umständen auf meiner AS berichte, schütteln die immer alle den Kopf. (So wegen 8 Stunden arbeiten, trinken und essen wenn möglich erlaubt, jedoch keine Pause, keine Stitzmöglichkeit, unbezahlte Überstunden)

Aber, wenn ich nicht schwanger bin, macht mir das nichts aus. Ich mag meinen Job (in einem kleinen Stoffladen) und bin froh überhaupt arbeit zu haben. Nur, jetzt wo es mir oft sehr schelcht geht und ich schon zwei mal richtig ohnmächtig auf Arbeit geworden bin, muss ich mich davon distanzieren.

Was meine Chefin allerdings nie akzeptieren würde, ist wie Felia schrieb, wenn ich mir statt dessen ein Ehrenamt suchen würde. Aber da ich diese Beschwerden hab, käme das wohl auch nicht in Frage.

Ich kann allerdings den Wunsch nach Beschäftigung verstehen und wünsche viel Glück, das du was findest.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021