Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 02.08.2012 23:42
Guten Abend ihr lieben

Ich bin ein wenig hin und her gerissen was die einnahme von Granocyte betrifft.
Ich habe bei meinem 4 ICSI Versuch Granocyte genommen ab Transfer und dann alle 4 Tage gespritzt.
Ab Positiv meinte meine Ärztin absetzten das Granocyte. Die Frau Dr. Reichel- Fentz meint aber auf jedenfall bis zur 12+0 nehmen.

Zwei Ärzte zwei Meinungen ich habe meine bedenken möchte nichts Falsch machen das Grano nehmen und evtl. mein Kind schädigen sowie es nicht nehmen und eine Fehlgeburt bekommen.
Ich möchte natürlich auch das Medikament nicht Blind nehmen ohne ärztlichen aufsicht.
Ich habe gestern mit Reichel- Fentz telefoniert und sie hat mir die Dosis angegeben

Spritzen:
5+0
5+5
6+3
7+2
8+0
8+5
9+3
10+2
11+1
12+0

Was würdet ihr tun?
Ich weiss ich sollte lieber meine Kinderwunsch Ärztin fragen als hier im Forum nur wie gesagt sie sagt nein Reichel-Fentz ja.

Wie lange habt ihr es genommen?

LG


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Rosenrot85
schrieb am 03.08.2012 06:13
Hallo Ayse,

es war doch so, dass du die Empfehlung für's Grano von Reichel-Fentz bekommen hast und das Medikament deswegen genommen hast, oder?
Wenn dem so war, dann würde ich auch ihrem Rat weiter trauen und so vorgehen, wie sie es vorschlägt.

Ich kenn mich mit Granzoyte nicht aus, aber ich denke, dass du dadurch dein Kind schädigen könntest, wäre unwahrscheinlich. (soweit ich weiß, kann es schon einiges an Nebenwirkungen haben, aber Schädigungen des Embryos gehören meines Wissens nicht dazu - wäre ja sonst auch kontraindiziert und RF wird da sicher auch eine Risikoabwägung gemacht haben).

Liebe Grüße
Rosenrot


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Stolbist
Status:
schrieb am 03.08.2012 08:11
Dr.R-F hat bestimmt mehr Erfahrung mit Granos als Deine Kiwu.Ärztin!!!! ich würde ihr vertrauen!!! mein doc wollte gar nicht, dass ich Granos nehme....ich habe es trotzdem getan, wie Dr.R-F es empfiel!!!! vielleicht deswegen bin ich Schwangerschaft geblieben???? ich würde es tun!!!!!!!!!!!!!!!!!


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 03.08.2012 08:59
Hallo ihr zwei danke für eure Antworten.

@Rosenrot: Man hat eben bedenken und denkt sich die Ärztin hat ja nicht umsonst absetzten gesagt.

@Stolbist: Was war bei die dir die Indikation das du Granocyte genommen hast? Und wieviel hast du gespritzt ab Positiven SST?
Bei mir war es nur ein Versuch irgendwelche Untersuchung Frau Dr. Reichel- Fentz hat es empfohlen das ich es peobieren kann und meine Ärztin hatte zugestimmt.
Kann man das Kind schädigen wenn man es ohne indikation genommen hat?

LG


  Werbung
  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Stolbist
Status:
schrieb am 03.08.2012 13:36
Mir fehlen 3 aktivierende Kir-Gene, die für die Einnistung zuständig sind. Mit gabe von Granos wird meinem Immusystem signalisiert, dass der Embryo ein schützenwürdiges Wesen ist und darf nicht angegriffen werden.........so habe ich es verstanden!

Wenn dem Kind mit Granos schädigen könnte, hätte Dr.R-F es bestimmt nicht empfohlen! Es gibt verschiedene Protokolle bei R-F......ich musste bis HA jeden Tag 1/2 Spritze nehmen und dann langsam auschleichen! Kenne auch einige, die nur jeden 3.Tag volle Spritze genommen haben................


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
no avatar
   anubaul 71
Status:
schrieb am 03.08.2012 16:25
Ich soll sie bis zur 12 Woche spritzen!
Ich schwör drauf smile

LG
Anubaul71


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 03.08.2012 17:49
@Stolbist: Danke die für deine Antwort. Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft weiterhin.

@Anabaul:Was bei euch die Indikation wieso musst du das Granocyte nehmrn? Wer hat es dir empfohlen?Wie oft musst du spritzen?
Könnte es eigentlich spätfolgen haben für das Kind?

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.12 18:04 von Ayse23.


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
no avatar
   kadriensche
schrieb am 03.08.2012 20:08
Hallo,

ich würde auch auf Dr. Reichel-Fentz hören. Wenn du das Granozyte brauchst, dann die ganzen ersten 12 Wochen.

Ich habe es während der Schwangerschaft auch gespritzt. Bei mir fehlen ebenfalls 3 aktivierende KIR-Rezeptoren. Der Embryo wird als schützenswert erkannt, bekommt aber wegen der fehlenden KIR keine Unterstützung fürs Wachstum und Anlegen der Plazenta. Das übernimmt das Granozyte für meinen Körper. Im Normalfall schüttet der Körper in der Schwangerschaft wachstumsfördernde Stoffe aus und stellt dies nach der 12. SSW ein. Ab dann lebt das Baby alleine aus der Plazenta. Nach diesem natürlichen Vorgang orientiert sich die Einnahmedauer von Granozyte. Deshalb schön bis zur 12. SSW nehmen.

Alles Gute!

LG kadriensche


  Re: Was würdet ihr tun? Einnahme von Granocyte?
no avatar
   Julliane
Status:
schrieb am 03.08.2012 23:54
Hi

Kadriensche hat schon alles gesagt.

Mir fehlen auch die 3 Kir, und ich habe es, als ich ganz plötzlich spontan ss wurde, auch aus Angst nicht
genommen. So schnell wie die FG im Anmarsch war, konnt ich gar nicht schauen.
Bei der ersten ICSI, wo es geklappt hat, da kam auch die FG , da wusst ich aber noch nichts von Kir.

Und jetzt, bei der 3 SS,da habe ich gespritzt.

Was meinst du denn wie du dich ärgern wirst, wenn eine FG kommt?!

Ich habe es von meiner KIwu Ärztin empfolen bekommen, und die hat wiederum mit dem Prof Würfel aus
München telefoniert.

Überwachen tut da niemand was, zwecks Blutwerten.
Ich habe mir selber mal das Blutbild in der Arbeit gemacht, ausser stark erhöten Leukozyten war alles ok.

Aber das ist ja so gewollt bei dem Granozyte.
Was irgendwann in 20 Jahren für Spätfolgen auftreten, kann dir jetzt keiner sagen.

Aber im Moment schadet es dem Kind nicht, was soll dann schon in 20 Jahren sein?

Ich habe 2 mal die Woche gespritzt, auch bis zur 12 Woche.
Würde es immer wieder machen.

Viel Glück

Nebenwirkungen hatte ich keine, nur nach dem ertsten mal spritzen hatte ich kurz Schmerzen im Beckenknochen. Dann aber nichts mehr.

Julliane

PS. hätte ich immer auf die Ärztin aus der KiWU Kllinik gehört, wäre ich bis heut noch nicht schwanger.
Die würden mich heute noch künstlich befruchten, nach dem Standardschema.
Nur auf Drängeln und Nachfragen meinerseits, habe ich dann nach und nach bestimmt Medikamente
bekommen. Hör auf die Reichel Fenz, die weiss wie und was.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021