Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
avatar    Glaube-Liebe-Hoffnung
Status:
schrieb am 01.08.2012 17:14
Hallo ihr lieben smile
Meine Frage ist eigentlich ganz simpel:
Wir die Feindiagnostik (in meinem Fall auf eigenen Wunsch, da keine Auffälligkeiten) voll von der privaten Krankenkasse übernommen?

Bin bei der LVM versichert.
Ein Anruf brachte: "Es muss einen speziellen Grund geben, warum die Feindiagnostik bei Ihnen gemacht wird."
Mhm, den gibt es bei mir nicht, trotzdem möchte ich hin, um auf Eventualitäten vorbereitet zu sein.
Ich würde bei einem eventuellem Herzfehler dann lieber in einer Klinik mit Kinderklinik entbinden.

Was kostet die Feindiagnostik, wenn ich sie komplett selbst zahlen muss?
Ein Anruf in der Klinik brachte: "Uh, das kann ich Ihnen gar nicht sagen!"

Google sagt 200-300,-

Vielleicht weiß einer Rat? Die gesetzliche zahlt die Feindiagnostik doch auch ohne Eigenanteil oder?

winkewinke


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.08.2012 17:19
huhu

ich kann nur für die gesetzliche sprechen un die zahlen ohne indikation auch keinen anteil an der FD..heißt wenn es keinen besonderen grund für die feindiagnostik gibt oder irgendeine auffälligkeit dann muss man diese selbst bezahlen! find ich auch richtig so....ich dann halt ne igel leistung

ich denke so wird es bei der privaten auch sein....würde aber einfach nochmal anrufen.

die 200-300euro werden wohl hinkommen.

warum hast du den verdacht das dein kind irgendeinen herzfehler haben sollte? wenn dein gyn nix auffälliges gesehen hat ist die feindiagnostik in der regel auch nicht notwendig.

wenn du sie dennoch möchtest gehe ich mal davon aus das du die kosten wohl selbst tragen musst..

liebe grüße elli


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 01.08.2012 17:24
normal bezahlen die das halt mit ner medizinischen indikation. es gibt wohl private, die das auch so bezahlen, wobei du dann schon so einen luxustarif haben müsstest. wenn die KK das am telefon verneint, dann würde ich wegen der kosten einfach mal auf der website deiner pränatalklinik schauen. meist geben die die preise bei freiwilligen leistungen ganz offen an.
200-300 euro find ich aber realistisch.


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   Berghutze_Fredda
Status:
schrieb am 01.08.2012 17:27
Hallo,

unsere Rechnung für 35 Minuten Ultraschall und Gespräch ohne 3D betrug 450 Euro. Die Hälfte hat die PKV gestern überwiesen. Jetzt müssen wir abwarten, ob die Beihilfe die andere Hälfte komplett übernimmt.

Ich fand den Betrag ziemlich heftig, da ich hier häufig las, dass der Preis bei ca. 200-300 Euro mit 3D Ultraschall läge.

Wir hatten aber eine Indikation- wie es ohne mit der Übernahme ist, weiss ich nicht.

LG Fredda


  Werbung
  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
avatar    Dillyfee
Status:
schrieb am 01.08.2012 18:46
Bin auch privat ohne Luxustarif und bei mir haben sie Nackenfaltenmessung und Feindiagnostik voll bezahlt, obwohl medizinisch nicht notwendig war.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.12 18:47 von Dillyfee.


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   starky
schrieb am 01.08.2012 19:22
Hallo,


wenn es für GKV etwa 250 Euro sind, dann wirds für dich 250 Euro X Faktor sein. Also ganz schön viel...
Ich bin GsD studentisch versichert, und mein Faktor war "nur" 1.7. Die nicht-Studenten, also die normalen PKV haben ja vieeeel höhere Faktoren...

Auf jeden Fall informiere dich gut, bevor du eine Rechnung für mehrere hunderte Euro bekommst...


GLG,

starky


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 01.08.2012 21:15
Also, eigentlich wird für medizinisch notwendige Heilbehandlung bezahlt. Und für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge.

Wenn ich eine Rechnung während des Schwangerschaft bekomme dann habe ich da aber noch nie nach der med. Notwendigkeit geschaut, und ich prüfe das auch nie. Ich prüfe auch nie die Notwendigkeit eines KS.

Ich würde nur dann prüfen wenn ich wirklich einen begründeten Verdacht habe, z.B.: Ich will das mein Kind an diesem Tag geboren wird weil mein Mann da nicht in Asien ist - zahlen sie den KS? Oder eben wenn auf der Rechnung dann steht: Leistung auf Wunsch/Verlangen.

Aber ich habe noch nie eine Leistung in der Schwangerschaft abgelehnt, egal welcher Tarif versichert war.


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
avatar    CrazyEye*
Status:
schrieb am 02.08.2012 08:04
Die FD hat lt. meiner Rechnung knappe 600 € gekostet.
Es ist entscheidend, was die auf der Rechnung als Diagnose angeben (bei Privatrechnungen muss eine Diagnose angegeben sein)

Sprich mit dem KH und deinem FA darüber, evtl. gibt er dir eine kollegiale Überweisung mit um was kontrollieren zu lassen.


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   WauWau
Status:
schrieb am 02.08.2012 13:12
Hallo,

ich hoffe doch sehr, dass die PKV (bei uns Debeka bzw. +Beihilfe) zahlt!
Bisher wurde alles komplett erstattet, sogar die Blastozystenkultur und die Kryokonservierung.

Heute Nacht um 2.51 Uhr (kein Scherz!) wurde die Rechnung in unseren Briefkasten von "RegioMail" zugestellt:
€ 270,- incl. Befundbericht für 8 Minuten schallen, kein 3D und 3 Minuten Beratung!!!! Ohnmacht

Den Stundenlohn möchte ich auch mal haben....


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
no avatar
   Malou
Status:
schrieb am 02.08.2012 13:24
Meine hat anstandslos gezahlt


  Re: Feindiagnostik - Übernimmt die PKV die Kosten?!
avatar    Glaube-Liebe-Hoffnung
Status:
schrieb am 02.08.2012 14:14
Dankeschön ihr Lieben smile

Ich habe mir jetzt einen Termin zur FD geben lassen und spreche mal mit meiner Frauenärztin, ob sie mich überweist (aus welchem Grund auch immer).##

Liebe Grüße winkewinke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020