Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hoffen oder Bangen?
no avatar
   sungirl45327
Status:
schrieb am 27.07.2012 18:35
Hallo

ich habe am 21.06.12 meine letzte Regel bekommen. Habe nun den 4. Zyklus Clomifen 50mg genommen.
Meine Zykluslänge war trotz Clomi immer bei 30/31 Tage. Mithilfe von OVu-Tests habe ich ca am 6.7./7.7. meinen ES herausgefunden.
Am 17.7. habe ich mit einem Frühtest positiv getestet. Tags darauf war ich bei meiner FÄ, da ich im September 2011 bereits einen frühen Abgang hatte.
Sie hat Blut abgenommen und den HCG bestimmt. Dieser lag bei 35.
Am 23.7. war ich wieder dort und wollte meinen SD-Wert bestimmen lassen. Habe SD-Unterfunktion (Hashimoto). Meine FÄ wollte dann unbedingt einen Ultraschall machen. Wie ich es aber schon wusste, war nichts zu sehen. War ja auch früh dort. Bekam gleich Mittags die Ergebnisse. TSH vollkommen in Ordnung, HCG auf 123/132 (sie wusste es nicht mehr genau) gestiegen. Meine FÄ meinte, aufgrund des HCG Wertes und ihrer Rechnung ist die Schwangerschaft nicht intakt, eine Eileiterschwangerschaft oder einfach zu früh. Kann ich noch hoffen? Nächster Fa-Termin ist am 1.8.

Gruß Nicole


  Re: Hoffen oder Bangen?
avatar    muppy
Status:
schrieb am 27.07.2012 18:46
winkewinke
Wurde denn die Eizellreifung unter der Clomigabe von deiner Frauenärztin nicht per Ultraschall überwacht, wenn du den Eisprung selbst ermittelt hast? Das ist serh ungewöhnlich, da überwacht werden sollte, wann der Eisprung stattfindet, wieviele Eizellen reifen und ob sich unter der Clomigabe Zysten entwickeln. Finde des Vorgehen sehr merkwürdig. Bist du denn sonst mit der Gyn zufrieden?
Zu dem HCG-Wert hier folgender Link. Soll nur ein Anhaltspunkt sein. [www.wunschkinder.net]
Ich drücke dir die Daumen für dein persönliches Wunder!!!!



  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   Kamiro
Status:
schrieb am 27.07.2012 18:57
Huhu,

Herzlichen Glückwunsch erstmal zur Schwangerschaft

Vom HCG Wert find ich erstmal alles in Ordnung wenn man die Verdopplungsrate von Anfangs 35 ausgeht und fünf Tage später 123 oder 132.

Ich schätze mal da warst du in der 3. Oder 4. Ssw da konnte man bei mir auch noch nichts ausser einer hoch aufgebauten Schleimhaut sehen.

Lass dich nicht wuschig machen, von wg. Eileiterss.

Warte mal den nächsten Termin ab. Ich drücke dir die Daumen

Lg


  Re: Hoffen oder Bangen?
avatar    Ekis
schrieb am 27.07.2012 18:58
Zitat
muppy
winkewinke
Wurde denn die Eizellreifung unter der Clomigabe von deiner Frauenärztin nicht per Ultraschall überwacht, wenn du den Eisprung selbst ermittelt hast? Das ist serh ungewöhnlich, da überwacht werden sollte, wann der Eisprung stattfindet, wieviele Eizellen reifen und ob sich unter der Clomigabe Zysten entwickeln. Finde des Vorgehen sehr merkwürdig.

Das ist leider bei manchen Gyns immer noch gängige Praxis. Die Folgen, so gravierend sie sein können, werden einfach aus Zeitgründen zurück gestellt. Unverantwortlich.


Ähnlich unverantwortlich finde ich die Äußerung, dass die Schwangerschaft ihrer Rechnung nach nicht intakt ist... Was für ein Blödsinn!
Gerade in diesem frühen Stadium kann man dazu überhaupt nichts sagen! Nicht aufgrund eines HCG Wertes!

Wenn die Ärztin auf einmal am 1.8. von irgendwas total überzeugt sein sollte, hol dir unbedingt eine zweite Meinung! Die Ärztin ist mir äußerst suspekt!


  Werbung
  Re: Hoffen oder Bangen?
avatar    muppy
Status:
schrieb am 27.07.2012 19:04
@ Ekis: Na auch dass die Ärztin den HCG-Wert nicht sicher weiß... und dann von einer Eileiterschwangerschaft spricht...oder aber es sein noch zu früh. Na Hallo gehts noch? Is schon ein kleiner Unterschied zwischen ner Eileiterschwangerschaft und zu früh! Deswegen ja auch die Frage, ob sie sich sonst wohl fühlt...ich wäre da weg!!!


  Re: Hoffen oder Bangen?
avatar    stoffhasi
Status:
schrieb am 27.07.2012 19:30
Definitiv weiter hoffen! Den HCG-Wert finde ich auch ganz ok. Vertrau dem Kruemelchen in Deinem Bauch, es ist moch nichts verloren.


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   sungirl45327
Status:
schrieb am 27.07.2012 19:44
Hallo

erstmal Danke für die vielen und schnellen Antworten.
Im 1. und 2. Clomi Zyklus wurde der US gemacht. Meine FÄ und Ihre Urlaubsvertretung stellten fest, dass ich selbst mit Clomi nur 1 fähiges Ei zustande bekam. grins
Letztes Jahr bei der FG hatte ich noch nicht mal nen HCG von 20 und bekam Blutungen. War damals noch in einer anderen Praxis mit mehreren Ärzten. Da mein FA aber zu der Zeit im Urlaub war, wollte man mich auch keinem anderen vorstellen. Habe richtig Theater in der Praxis gemacht und wurde dann doch zu einer Kollegin gelassen. Auf deren Anruf warte ich bis heute!!! Sie wollte mit mir HCG und TSH besprechen.
Daraufhin bin ich zu meiner jetzigen FÄ gekommen. Sie ist auch auf Hormonerkrankungen spezialisiert. Fühle mich bei ihr sehr wohl und vertraue ihr eigentlich auch.
Bin jedenfalls etwas unruhig geworden, da ich mir CB Tests mit WB gekauft habe und die ersten Test nicht mehr wie 1-2 anzeigten. Vor 2 Tagen kam endlich der Sprung auf 2-3.
Habe mich nun viel im Inet belesen und denke und hoffe auch...dass durch meinen Zyklus und dem "späten" ES alles einfach zu früh war. Die Frühtests haben einfach schon gut angeschlagen, was sie normal nicht tun.
Was mir jetzt auch erst aufgefallen ist: In der FA Praxis wird man nach dem letzten Tag der Regel gefragt, aber NIE nach der Zykluslänge. Also versuche ich jetzt alle HOffnung darauf zu setzen, dass einfach mein "unnormaler" Zyklus von 30/31 Tagen "Schuld" ist. zwinker

lg
Nicole


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   Kamiro
Status:
schrieb am 27.07.2012 19:56
Find das auch doof, dass die bestehende Länge der Schwangerschaft an einem 28 Tage Zyklus festgemacht wird.

Bei mir wurde dadurch nachträglich der ET korrigiert... Weil mein Zyklus auch länger war.

Ich hab übrigens auch eine Schilddrüsenunterfunktion smile

Das wird schon, wie Stoffhasi bereits schrieb, vertrau deinem Kruemel!

Und hör auf dein Herz und deinen Instinkt.


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   sungirl45327
Status:
schrieb am 27.07.2012 20:09
Ab wann warst du denn beim FA?
Und hast du deinen SD-Wert auch während der Schwangerschaft im Griff?
War letztes Jahr beim Endo und der hat mir gesagt, bei Kiwu soll ich trotz Hashi Folio 800 mg und Jod 150 mg nehmen. Nehme ich nun schon seit September. Was für ne Folsäure hast du genommen?

Oh man, viele Fragen. Aber es beschäftigt mich einfach. smile

lg


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   Kamiro
Status:
schrieb am 27.07.2012 20:36
Ich war ab meinem Bluttest mit dem HCG Wert von 192 beim FA, kannst du auch genauer in meiner Signatur nachlesen smile

Meinen ES muss ich um den 16.11. gehabt haben, letzte Periode 18.10.

Ich nehme von Anfang an Femibion, auch wenn manche sagen billigere Präparate reichen auch aus.

Dann verwende ich noch jodiertes Salz zum kochen. Ab der 13. Ssw hab ich am Tag noch zusätzlich ein Toast mit Butter und jodiertem Salz gegessen, weil da das Baby Jou braucht um eigene Hormone auszuschütten.

Und Magnesium 1x1 Magnosanol. Ab der 20. Woche dann noch Eisen 1x1 ferro sanol.

Und meine L-Thyrox 50 mg 1x1 da hab ich bei jeder Blutuntersuchung beim FA darum gebeten die schilddrüsenwerte mit zu bestimmen.

Da war immer alles super und ich brauche bis jetzt genau 1 Tablette L-Thyrox. smile

Hab ich noch was vergessen?


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   Excited2009
schrieb am 27.07.2012 23:42
Ich drück dir die Daumen!
Kommst du aus katernberg???D


  Re: Hoffen oder Bangen?
no avatar
   sungirl45327
Status:
schrieb am 28.07.2012 12:33
Zitat
Excited2009
Ich drück dir die Daumen!
Kommst du aus katernberg???D

Danke. Ja bin aus Katernberg und du?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021