Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zur Geburtsplanung
no avatar
   DeBarbe
schrieb am 23.07.2012 17:42
Hallo zusammen.

Ich habe von meiner FÄ eine Überweisung zur Geburtsplanung bekommen (wg.Problemen mit Bandscheiben im LWS-Bereich). Ich habe ja gehört, dass bei den meisten außer einem längeren Gespräch mit Ärzten auch ein US stattfindet. Ist es tatsächlich so? Das würde mich natürlich freuen, denn der letzte US ist 5 Wo. her und ein weiterer ist eigentlich nicht geplant..

Noch eine Frage - nehmt ihr eure Ehemänner zur Geburtsplanung mit oder ist es eher ein Termin "nur für die Frau"? Ich würde mich schon freuen, wenn mein Mann dabei sei könnte..

Sonnige Grüße,
DeBarbe


  Re: Frage zur Geburtsplanung
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 23.07.2012 17:51
Hi,

ich werd schatzi auf jedenfall mit nehmen, er soll ja alles hören, wie der ablauf geplant ist und und ....


hab jetzt auch oft gelesen, dass US gemacht wird ...

bin gespannt was die schreiben, die es schon hinter sich haben zwinker


  Re: Frage zur Geburtsplanung
avatar    RocknRoll
schrieb am 23.07.2012 17:53
Wäre mein Mann nicht auf Montage gewesen, wäre er mitgekommen...

In meinen beiden ersten Schwangerschaft wurde kein US gemacht... jetzt in dieses KH beim 3. haben sie knapp 45min geschallt... Was mich dann auch schon tierisch genervt hat,weil die beiden mit dem US so doll auf dem Bauch rumgedrück haben das es langsam weh tat...


  Re: Frage zur Geburtsplanung
no avatar
   msdesmond
schrieb am 23.07.2012 18:44
Lustig - ich wäre bei meiner Tochter (und auch jetzt wieder), nie auf die Idee gekommen, meinen Mann mit zu nehmen. Wie die Geburt ablaufen soll, besprechen wir eh Zuhause, aber die ganzen medizinischen Sachen (also ob ichAllergien hab, PDA will etc.) sind für ihn doch total unspannend. Bei meiner Großen wurde ein Ultraschall gemacht, aber sehr kurz, nur um zu schauen, wie die Lage des Babys ist und die Größe zu bestimmen, war also recht "unspektulär"... Wie es diesemal wird, weiß ich noch nicht, hab mich aber auch noch nicht für ein Krankenhaus entschieden, weil ich an das meiner Großen gemischte Gefühle habe (Geburt war super, die darauffolgende Fehlgeburt hingegen war eine Katastrophe (also nicht nur wg. der Fehlgeburt, sondern mehr wg. anschließenden Komplikationen). Aber auch bei der Entscheidung ist mein Mann nicht dabei, also nicht, weil er es nicht wollen würde, sondern weil ich mir denke, dass ich in dem Moment die Hauptperson bin und ich mich wohlfühlen muss, was er zu den Hebammen, den Räumen etc. sagt ist mir ziemlich unwichtig...


  Werbung
  Re: Frage zur Geburtsplanung
no avatar
   Berghutze_Fredda
Status:
schrieb am 23.07.2012 18:55
Hallo,

mein Mann ist mitgekommen. Es wurde ein Ultraschall gemacht, aber ich weiss nicht, ob es nur wegen des Notchings war, denn danach bekam ich einen Brief, dass die Größe und die Masse des Kleinen engmaschig kontrolliert werden müssen.

LG Fredda


  Re: Frage zur Geburtsplanung
no avatar
   mellie32
Status:
schrieb am 23.07.2012 18:57
Hallo,

ich habe morgen mein Termin bei der Geburtsplanung und bei mir wird ein us gemacht aber nur weil ich eine seperate Überweisung für ein us hab ansonsten wäre es nur das Gespräch. Aber da meine Maus ein wenig klein und leicht ist soll von den Ärzten im kh nochmal geschaut werden.

Mein Mann kann leider nicht mit weil er arbeiten muss. Aber ansonsten hätte ich ihn gerne mit dabei gehabt. Also nimm dein Mann ruhig mit.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020