Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   sunshining
schrieb am 22.07.2012 13:21
Hallo zusammen,

vor zwei Wochen bekam ich einen Anruf von meinem FA, dass ich ins KKH muss wegen Verdacht Schwangerschaftsvergiftung. Dies konnte nicht 100%tig bestätigt werden, aber es wird ein verstecktes Hellp-Syndrom vermutet. Ich hatte kein Eiweiß im Urin aber stark erhöhte Leberwerte und Verminderung der Thrombozyten (Blutplättchen). Einen Tag nach Einweisung ins KKH wurde die Einleitung mit Tabletten begonnen.

Ich hatte zwei Tage echt starke Wehen. Hebammen und Ärzte dachten es würde nicht mehr lange dauern. Zur Nacht gingen die Wehen jedesmal weg und der Muttermund blieb zu. Bin echt froh, dass es nicht so war, denn er wäre noch ein Frühchen gewesen.

Am dritten Tag verbesserten sich plötzlich meine Werte, die Einleitung wurde gestoppt. Ich wurde sehr engmaschig kontrolliert und überwacht. Jeden Tag zwischen 5:30 und 6:00 Uhr die erste Blutabnahme. Frückstücken durfte ich erst wenn die Ergebnisse da waren. Wären die Werte extrem verschlechtert, würde sofort Kaiserschnitt gemacht werden. GsD kam ich da jedesmal drumrum. War aber immer eine sch..... Zeit für mich.

So verging dann ein Tag nach dem anderen im KKH, wo ich vor Langeweile fast gestorben bin.

Bei 37+6 wurden die Werte dann wieder sehr schlecht. Aber noch stabil genug es mit einer Einleitung zu versuchen. Diesmal wirkten die Tabletten kaum. Den ganzen Tag hatte zwar regelmäßige aber nur sehr leichte Wehen. Keiner glaubte, dass es jetzt los gehen könnte.

An diesem Tag hatte meine Schwägerin ihren Entbindungstermin. Sie kam dann tatsächlich mit einem Blasensprung ins KKH, konnte dann sogar zu mir ins Zimmer gelegt werden und bekam am selben Tag gegen 22:00 Uhr abends ihren Sohn. Gegen 23:00 Uhr kam sie mit dem Kleinen wieder ins Zimmer.

Plötzlich gingen bei mir Wehen los. Sie wurde immer stärker, länger und öfter. Um 1:00 Uhr bin ich zum CTG. Wehen gut zu sehen, Muttermund noch nicht mal ein cm auf. Ich bekam eine Spritze in Po und sollte versuchen zu schlafen. Die Spritze hat gut gewirkt. Schlafen konnte ich zwar nicht, aber mich sehr gut entspannen und ausruhen. Fast wäre ich auch eingeschlafen als dann gegen halb vier meine Blase platzte. Da die Wehen schwächer geworden sind, sollte ich erst in den Kreissaal kommen wenn sie stärker geworden waren. Meine Schwägerin informierte meinen Mann, der dann auch schnell kam.

Eine Stunde später war ich bereit für den Kreissaal. Und man glaubt es kaum, nur 1,5 Stunden später war unser Brüderchen um 6:02 mit 3150 g und 50 cm bei 38+0 geboren. Die Geburt an sich war traumhaft bis auf die Austreibungsphase. Mein Mann sagt, er hat jetzt Tinitus. smile

Ich bin so froh und dankbar, dass der Kleine sich trotz so starker Wehen nicht bei der ersten Einleitung auf den Weg machte. Wahrscheinlich war die Entbindung bei meiner Schwägerin pures Adrenalin für mich, so dass es dann auch bei mir los ging. Leider musste er danach 36 Stunden auf der Kinderintensiv bleiben wegen meines Schwangerschaftsdiabetes. Mehr profilaktisch als wirklich notwendig. Mein Mann und ich durften jederzeit rüber und ich konnte ihn auch jederzeit stillen.

Seit Freitag sind wir zu Hause. Der Große ist ganz stolz auf seinen kleinen Bruder. Wir sind echt glücklich.

LG
sunshining


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
avatar    Bienchen
Status:
schrieb am 22.07.2012 13:31
Herzlichen Glückwunsch


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   TilliRegenbogen
schrieb am 22.07.2012 13:36
Herzlichen Glückwunsch!
Dann können die Cousins ja spaeter ihre Geburtstagspartys zusammenlegen


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   Hexis Mama
Status:
schrieb am 22.07.2012 13:45
Herliche Glückwunsch.Party

Da weiß ich ja, was mir um ein Haar geblüht hätte und hoffentlich nicht noch blühen wirdOhnmacht


  Werbung
  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   littlefurball
Status:
schrieb am 22.07.2012 13:58
achso, das ist dann also das familienzimmer... zwinker

ich gratuliere dir von herzen zu deinem kleinen engel und wünsche eine tolle gemensame kuschelzeit! Party lg, lfb


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   Erbsle36
Status:
schrieb am 22.07.2012 14:01
Herzlichen Glückwunsch


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 22.07.2012 14:32
Herzlichen Glückwunsch zur geburt .. und eine schöne Kuschelzeit Party

wirklich eine interessante Geschichte ... zwinker


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
avatar    Danny1985
Status:
schrieb am 22.07.2012 16:47
Herzlichen Glückwunsch nochmal smile Geburtstag Party


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   Traum09
Status:
schrieb am 22.07.2012 19:31
Herzlichen Glückwunsch Party


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
avatar    bubble°
Status:
schrieb am 22.07.2012 20:17
Herzlichen Glückwunsch!!! Blume

Ui, wie aufregend. Und wie schön, dass deine Schwägerin und du gleichzeitig entbunden habt und auch noch im selben KH-Zimmer sein konntet.

Alles Liebe noch!


  Re: 14 Tage KKH und mit Baby zurück + Geburtsbericht lang
no avatar
   msarahgirl
Status:
schrieb am 22.07.2012 22:14
Man das ist ja eine Aufregende Geburt.

Herzlichen Glückwunsch.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021