Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Blasensprung: wie?
no avatar
   starky
schrieb am 18.07.2012 09:20
Hallo ihr lieben,


ich hab mal ne Frage bzgl. Blasensprung. Aus Interesse + damit ich mich besser vorbereiten kann:

1. Kann man das überhaupt ohne Wehen vorher bekommen?

2. Muss davor MuMu schon etwas auf sein? Sprich, wenn MuMu komplet zu ist, dann ist eher unwahrscheinlich, oder??

3. I-welche andere "Voraussetzungen"?..

habe heute vor endlich mal ne wasserdichte Unterlage ins Bett zu legen.. mal sehen, wie es sich drauf schläft Ich wars nicht


Danke euch smile

LG, starky


  Re: Blasensprung: wie?
avatar    maschu
schrieb am 18.07.2012 09:27
1. ja, auch ohne Wehen
2. nein, der Muttermund muss nicht offen sein
3. Infektionen könnten u.a. auch zum vorzeitigem Blasensprung führen

...oder dein Kind popelt mit dem Finger an der Fruchtblase rum...LOL

Ich hatte bei beiden einen Blasensprung.
Beim 1. Kind einen sogenannten hohen, es kam kaum Fruchtwasser, da der Kopf gut abgedichtet hatte. Der Blasensprung wurde im KKH über nur über den PH-Wert festgestellt und da keine Wehen nach 24h kamen, wurde eingeleitet.
Beim 2. hatte ich nachts einen "normalen" Blasensprung. Die Wehen kamen ca. 3-4h später.

Bei beiden hatte ich vorher keine Wehen. Muttermund 1cm stehend, fingerdurchlässig.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.12 09:37 von maschu.


  Re: Blasensprung: wie?
avatar    *ninja*
Status:
schrieb am 18.07.2012 11:46
Zitat
starky
Hallo ihr lieben,


ich hab mal ne Frage bzgl. Blasensprung. Aus Interesse + damit ich mich besser vorbereiten kann:

1. Kann man das überhaupt ohne Wehen vorher bekommen?

2. Muss davor MuMu schon etwas auf sein? Sprich, wenn MuMu komplet zu ist, dann ist eher unwahrscheinlich, oder??

3. I-welche andere "Voraussetzungen"?..

habe heute vor endlich mal ne wasserdichte Unterlage ins Bett zu legen.. mal sehen, wie es sich drauf schläft Ich wars nicht


Danke euch smile

LG, starky

Wie schon gesagt:
1. Ja (hatte ich auch ca. 10 Std bevor die Wehen dann anfingen)
2. Nein, wo ich in der Klinik war war grad mal 1 cm offen
3. "Voraussetzungen" gibt es da eigentlich gar keine...

Tipp: kauf mal eine Packung von solche richtig riesige dicke Binden... wirst wahrscheinlich eh auch im Wochenbett brauchen.
Ich habe auch eine gebraucht das ich nicht durch-nass in der Klinik ankomme zwinker


  Re: Blasensprung: wie?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.07.2012 11:53
Ich hatte einen Blasensprung ohne Wehen, bei verschlossenem Muttermund.


  Werbung
  Re: Blasensprung: wie?
no avatar
   starky
schrieb am 18.07.2012 11:56
Danke für eure Erfahrungen Elefant

Also, dann geh ich gleich die Unterlage holen LOL


  Re: Blasensprung: wie?
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 18.07.2012 12:15
ich kann nur von mir berichten:
1. keine wehen vorher, nur senkwehen einige wochen vorher. war an dem tag sogar noch auf dem weihnachtsmarkt
2. mein mumu war vorher schon zwei wochen "fingerdurchlässig", aber mehr ist nicht passiert. im KKH angekommen war mumu bei 2 cm, wobei ich da dann schon ne halbe std starke wehen hatte
3. bei mir nix, außer dass ich nen wehencocktail am morgen vorher genommen hatte

bei mir wars übrigens so, dass ich auf der couch saß und ne sekunde dachte, ich sei ein bissl inkontinent oder hätte bissl ausfluss. bin dann aufs klo. war aber noch unsicher und meinte zu meinem mann, dass es sein könnte, dass ich nen BS hätte, dass ich aber noch nicht sicher sei. während ich es sage, spüre ich irgendwas, gehe nochmal aufs klo, und dann kam schon ein schwall.
im kkh angerufen, tasche gepackt, ab ins auto. in der zeit nur 2 wehen. im auto dann im 5-min takt, als wir ankamen im 3-min takt.
am ende war die minimaus etwas weniger als 5 std nach dem blasensprung da.

ne wasserfeste unterlage hätte ich übrigens nicht gehabt und hab ich auch im auto nicht gehabt, nur handtuch mitgenommen.

ich find BS toll. tut zwar direkt von anfang an dann mehr weh, aber es gibt ja pda und es geht halt sehr schnell. hätte gern wieder einen.


  Re: Blasensprung: wie?
avatar    PuppiMuckelmaus
Status:
schrieb am 18.07.2012 13:01
In der letzten Schwangerschaft fragte ich meine Hebamme ob das Kind mit seinen heftigen Bewegungen die Blase zum Platzen bringen kann.
Sie: "Ja, das kann durchaus passieren"........... Manchmal hab ich echt Angst bei dem, was meine Bauchmaus da drinne veranstaltet. Bisher hat die FB gehalten. Die können wohl gut was ab zwinker

Ansonsten: Blasensprung ohne Wehen vorher: ja, oft fangen sie ja dann schlagartig nach dem Sprung an.


  Re: Blasensprung: wie?
avatar    gwynnia
Status:
schrieb am 18.07.2012 13:25
Mein Blasensprung kam völlig unerwartet und unangemeldet - knapp drei Wochen vor ET bei völlig unreifem Befund stellte ich nachts zuerst fest, dass ich eine Blutung hatte (die sich im Nachhinein als Zeichungsblutung herausstellte) und dann, dass ich irgendwie Wasser "verlor". Es war ein hoher Blasensprung, also nicht der klassische "Knall", sondern eher so, dass ich zuerst überlegte, ob ich plötzlich inkontinent geworden sein könnte. Wehen kamen freiwillig weder vorher noch hinterher, 12 Stunden nach dem Blasensprung wurde die Geburt eingeleitet.


  Re: Blasensprung: wie?
no avatar
   Yvonne1
Status:
schrieb am 18.07.2012 14:08
Hallo!

Hier mal meine Antworten:

1. ich hatte keine Wehen vorher
2. Mumu war bei 4 cm als ich im KH ankam, Wehen waren nur minimal da

Da sich dann nicht weiter tat bekam ich einen Wehentropf, da kamen die Wehen sofort in extremer Schwere. Das möchte ich nicht noch mal haben.


  Re: Blasensprung: wie?
avatar    nalilina81
Status:
schrieb am 18.07.2012 14:47
Ich hatte meinen BS direkt morgens nach dem Aufwachen, Wehen hatte ich erst am Abend dank Medis und gefühlten 10km Spaziergang. Das Fw lief unaufhörlich ne ganze Zeit lang.

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020