Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
no avatar
   Sappho
Status:
schrieb am 17.07.2012 23:28
Hallo, Ihr Lieben,
bin nun seit einer Woche zuhause, aber ich kann erst jetzt von der Geburt berichten, es ist soviel schief gelaufen, das musste ich erstmal verarbeiten... zunächst: Ich lebe noch und dem Kleinen geht es gut!

- am 27.6. abends hatte ich einen Blasensprung ohne Wehen - drei Wochen vor Termin! ... da der Kurze noch sehr hoch war, kam nur Liegend-Transport in Frage, dann wurde 24 h abgewartet, keine Wehen... absolute Bettruhe (d.h. auf Bettpfanne balanciert...), insgesamt drei Tage!
- 28./29.6. Einleitung mit 3 x Gel, Warten auf Wehen, kam nix... jeden Tag dreimal ctg, Kurzer war gut drauf, Mutter weniger... am 30.6. morgens sollte der KS sein, ich war schon rasiert, dann kamen aber in der Nacht doch noch Wehen, die ich nicht mehr wegatmen konnte....
- 30.6. vormittags - Wehen unter einem sehr angenehmen Opiat (kann ich jedem nur empfehlen, war angenehm weggedämmert), danach PDA mit allem Schnick und Schnack, nach der letzten Geburt, wo ich keine Schmerzmittel hatte, wollte ich diesmal das volle Programm... war super, keine Schmerzen, Mumu mittags komplett offen, DOCH DANN KAMEN DIE PRESSWEHEN - und der Horror, wie bei der letzten Geburt: das Kind kam nicht durch, nach zwei Stunden (beim letzten Mal 3,5 h) Pressen auf Teufel komm raus und es kam nichts - dann hatte eine Ärztin ein Einsehen und ließ mich in den OP verlegen, KS ohne Probleme, Kind raus, Naht zu - UND DANN KAM NUR NOCH BLUT AUS MIR RAUSGEPLADDERT - Zervixriss an mehreren Stellen, Atonie... ich hab nur mitbekommen, wie der Anästhesist mich wieder an alles anschnallte, zwei Stunden später wurde ich wieder wach, Kratzen im Hals vom Beatmungsschlauch und Kopfschmerzen wegen des Blutverlusts. Unter der OP bekam ich Blutplasma, nach der OP 2 Liter Bluttransfusion. Mein Mann hatte in der Zeit den Kleinen auf dem Arm und wusste nicht, ob ich das überlebe. Gottseidank habe ich von all dem nichts mitbekommen, erst Tage später wurde mir bewusst, wie knapp das alles war. Hätten die in der Klinik sofort den KS gemacht, wäre das alles vermutlich nicht passiert - v.a. nach der Vorgeschichte mit der ersten Geburt, die dann auch in einem KS endete, hätte ich das von den Ärzten erwartet, dass die eher KS sagen. Andererseits habe ich mich auch bequatschen lassen, es erst einmal so zu versuchen...
Jetzt geht es mir wieder einigermaßen, bin noch nicht auf der Höhe wegen des Blutverlusts, das dauert wohl noch ein paar Wochen, auch mein Immunsystem ist noch down, aber dem Kurzen geht es gut, der hat davon ja kaum was mitbekommen.
Trotzdem: Familienplanung ist damit endgültig für uns abgschlossen, auch auf Anraten der Ärzte.

Ich wünsche allen anderen Julis eine schöne Geburt - und nicht so einen Murks, wie ich hingelegt habe...!
Alles Liebe, Sappho.


  Re: Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 18.07.2012 06:15
Hey,

Ohje da hast du ja nen Streifen mitgemacht, schön dass es dir jetzt langsam besser geht! Und Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mann!!!Geburtstag
Wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit!

LG


  Re: Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
no avatar
   bloodrose90
Status:
schrieb am 18.07.2012 07:31
Ohje ohje du machst ja Sachen. Ich wünsche dir das es dir bald wieder besser geht und du ganz deinen Prinzen genießen kannst.
Wünsche euch eine schöne Kuschelzeit und das du das schnell verarbeiten kannst.
LG


  Re: Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
avatar    bubble°
Status:
schrieb am 18.07.2012 10:47
Oh wei, da hast du was durchmachen müssen, du Arme. streichel
Wsa für ein Glück, dass alles gut ausgegangen ist und du nun endlich die Kuschelzeit genießen kannst!

Herzlichen Glückwunsch! Blume


  Werbung
  Re: Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
avatar    Danny1985
Status:
schrieb am 18.07.2012 11:51
Oh man, da hast du ja was mitgemacht... gut, dass alles gut gegangen ist.
Trotzdem natürlich nochmal herzlichen Glückwunsch smile Geburtstag Party


  Re: Ex-Juli-Geburtsbericht - nur wer mag...
avatar    Stolbist
Status:
schrieb am 18.07.2012 11:52
Liebe Sappo!

Mensch, du hast eine furchtbare Geburt erlebt, Arme! Horror pur!!!! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Kindes! Erholt Euch erstmal gut von Strapazien!!!!

Dass sie dich mit Gel stimuliert haben und dich 3 Tage quälen liessen und dir nicht KS angeboten haben.............dafür habe ich keine Worte! Eigentlich darf man nach 1.KS die Einleitung mit Prostaglandin-Gel nicht machen, da das Risiko einer GM-Ruptur nicht zu unterschätzen ist.............

Aus diesem Grund habe ich auch echt kein Bock auf Einleitung, nach meiner GM-OP ......habe auch Schiss von Ruptur während der Einleitung.............
Ich werde vermutlich auch gleich einen geplanten KS präferieren................

Lass Dich ganz fest umarmen!

wichtig ist, dass es Dir und Kind besser geht! Gute Besserung!!!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020