Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Mutterschutz bei geplantem KS
no avatar
   Schmunzi
Status:
schrieb am 17.07.2012 07:48
Guten Morgen,

ich wollt mal fragen, wie das mit dem Mutterschutz ist, wenn meine beiden Mäuse spätestens bei 38+0 aufgrund einer medizinischen Indikation mit einem geplanten KS geholt werden.
Gehen wir mal davon aus, sie würden bis zur 38+0 drin bleiben - würden mir dann 2 Wochen Mutterschutz einfach verloren gehen, weil sie ja keine Frühchen sind?
(Ich meine, nur wenn sie vor 37+0 kommen, werden die Wochen hinten dran gerechnet - stimmt das?)

Wenn ich schon frühzeitig nach einem Gespräch mit dem KH nachweisen könnte, dass spätestens 38+0 Schluß ist, könnte man dann ggf. den Mutterschutz schon 2 Wochen vorher anfangen lassen?

Wäre für Antworten dankbar!


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
avatar    Christine86
Status:
schrieb am 17.07.2012 07:52
Hallo,

ich hab selbst nicht nochmal bei der KK oder so nachgefragt, aber meine Info ist, dass die verloren gegangene Zeit angehangen wird.
Bei Zwillingen ist's egal, ob die beiden vor oder nach der 37. Ssw kommen, mehr als 12 Wochen (+Rest) gibt's glaube ich nicht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.12 07:53 von Christine86.


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
avatar    Tina
Status:
schrieb am 17.07.2012 07:59
Der Sonnenschein wurde bei 37+5 geholt. Für den MuSchu wurde aber der eigentliche ET als Grundlage genommen. Also hat man beim KS beim MuSchu keine Nachteile.


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
avatar    CrazyEye*
Status:
schrieb am 17.07.2012 08:26
Also mehr als 6 Wochen vorher und bei Mehrlingen die 12 Wochen nach der Geburt hat man nicht.
Wenn der tatsächliche ET 3 Wochen früher ist, gehen dir die 3 Wochen von der Zeit vor der Geburtnicht verloren, die werden i.d.R. hinten angehängt.
Da es ja zwei Babys sind, hättest du dann nach der Entbindung 15 Wochen Mutterschutz - wenn sie bei wie im Beispiel bei 37+0 kommen.


  Werbung
  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2012 11:25
Nein, das stimmt so nicht!

Der Mutterschutz beginnt GESETZLICH IMMER bei 34+0 SSW. Daran ändert auch ein geplanter KS nichts.

Aber: die Zeit bis zum ET wird dir hinten dran gehängt. Egal wann, wie, wo die Kinder kommen. Das bedeutet, KÄMEN deine zwei bei 38+0, bekommst du ab dem Tag 12 Wochen PLUS die 2 fehlenden Wochen bis zum ET deinen Mutterschutz, also insgesamt 14 Wochen.

Aussage der GKV und PKV!

Das ist übrigens gesetzlich so festgelegt!


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
no avatar
   Schmunzi
Status:
schrieb am 17.07.2012 11:32
Danke für eure Antworten - dann bin ich ja beruhigt smile


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 17.07.2012 12:45
Zitat
Lumile
Nein, das stimmt so nicht!

Der Mutterschutz beginnt GESETZLICH IMMER bei 34+0 SSW. Daran ändert auch ein geplanter KS nichts.

Aber: die Zeit bis zum ET wird dir hinten dran gehängt. Egal wann, wie, wo die Kinder kommen. Das bedeutet, KÄMEN deine zwei bei 38+0, bekommst du ab dem Tag 12 Wochen PLUS die 2 fehlenden Wochen bis zum ET deinen Mutterschutz, also insgesamt 14 Wochen.

Aussage der GKV und PKV!

Das ist übrigens gesetzlich so festgelegt!

ganz genau! so ists richtig!!!


  Re: Mutterschutz bei geplantem KS
no avatar
   sol79
schrieb am 17.07.2012 20:13
Hallo Schmunzi,

Nachteile gibt es in dem Fall nur beim Elterngeld, wie schon geschrieben, der Mutterschutz wird nachgeholt.

LG
Sol ;o)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021