Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Nespi
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:11
Hallihallo,
ich hab da wieder mal eine Frage:

Ich hab da so eine tolle Liste, nach der ich mich versuche zu richten, was das Essen während der Schwangerschaft angeht.

Ein paar Dinge kann man ja super erkennen und sie vermeiden, was auch nicht sonderlich schwer fällt (bis auf wenn der Heißhunger kommt grins).
Bei ein paar anderen Sachen tu ich mich aber schon schwer. z.B. bei

1.) "vorgefertigte Schnittsalate": dann darf ich im Umkehrschluss ja gar nichts mehr Essen, was ich nicht selber kleingeschnippelt habe; bei Mc Donalds (als Beispiel) keine Burger mehr, keinen Salatteller aus der Frischtheke bei Edeka, keine Salate mehr im Restaurant/Lieferdienst usw.

2.) "vorgefertigte Sandwiches und belegte Brötchen": Nicht mal frisch belegte Brötchen vom Lieblingsbäcker (wenn alles frisch aussieht)?

Zieht ihr das wirklich so durch? Da ist man ja (gerade unterwegs) so eingeschränkt was das Essen angeht.

Ach menno...mir fällt das Essen doch gerade eh schon schwer.. und dann soll/muss man noch auf soviel achten Ohnmacht

Also.. wie macht ihr das?


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Wanda Duene
schrieb am 15.07.2012 22:19
oha, das gibt immer schöne Diskussionsrunden smile
Also ich esse weiterhin auch die Salate bei McDonalds, aus der Frischtheke, am Buffet im Urlaub, belegte Brötchen etc.
Was ich tatsächlich nicht esse ist jeglicher Rohmilch-Weichkäse und Camembert etc. ()aber den mochte ich auch vorher nicht so gerne),
natürlich kein rohes Fleisch/Fisch, keine Salami und auch keinen rohen Schinken. Evtl. werd ich mich das aber kurz vor der Geburt wieder trauen. Manche verzichten auch darauf nicht.
Muss jeder selbst wissen. Ich esse übrigens auch Garnelen/Muscheln etc., also wenn die frisch gekocht sind.

Muss ja alles nicht ständig und ausschließlich sein. Lt. dieser Liste darf man auch keine bestimmten Fischsorten (Seehecht z.B.) essen, da wirste ja bekloppt! Wie Biestfee immer so schön zu sagen pflegte: manche sollten nur noch Astronautenkost essen smile
Schade, dass Biestfee nicht mehr bei uns ist, sondern im Elternforum (?).

Guten Appetit
Wollfine


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   wombat2004
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:20
Also grad bei Salat war ich nicht so pingelig. Wegen dem Verdacht auf SS-Diabetes war das Salabuffet in der Kantine oft mein Mittagessen. Aber der sah auch immer frisch aus. Bei McDonalds, Subway etc. hab ich auch gegessen.

Aber z.B. auf Salami, Rohmilchkäse...hab ich verzichtet


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Nespi
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:26
Salami hab ich gestern gegessen - allerdings auf meiner TK-Pizza... da sollte ja alles tod bzw. durchgegaart sein, was das Problem ist grins (hab ich mir jedenfalls so überlegt)
Ansonsten achte ich auch darauf, dass ich kein rohes Fleisch esse bzw. Rohmilchkäse und vor allem keine rohen Eier. Und bisher ja auch diese Salatgeschichte... bis wir halt vorhin bei Mc Do waren pfeifen.
Natürlich will ich das Beste für mein Kind und vor allem Gesundheit; jedoch denke ich mir manchmal.. Toxoplasmose, Salmonellen usw. hab ich die letzten 34 Jahre nicht gehabt/bekommen.. warum sollte es mir dann JETZT passieren? Vor allem, weil die hygenischen Voraussetzungen früher deutlich schlechter waren als jetzt und hier. Ich will meinem ungeborenen Kind aber auch keiner Gefahr aussetzen.. echt ne Zwickmühle.. zwischen übertreiben und gelassen bleiben irre


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.12 22:27 von Nespi.


  Werbung
  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   littlefurball
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:30
ich muss sagen zu beginn der ss war ich meeeeeeega pingelig. jetzt achte ich darauf, dass ich alles gründlich und heiß wasche, fleisch durchbrate und keine rohmilchprodukte esse und gut ists. gut mayonnnaise würde ich auch auswärts nicht essen, ich meine auf brötchennicht bei mcs! da würde ich auch nicht auf den burger mit salat verzichten oder das eis. und die brötchen beim bäcker esse ich auch weiter..und den döner vom dönermann meines vertrauens. ich denke mir mittlerweile, dass die wahrscheinlichkeit mich ausgerechnet jetzt mit toxo, listerinen, etc. anzustecken, nachdem ich es mein ganzes leben nicht geschafft habe, echt gering ist. ich verzichte aber auf diese supermarkt-fertig-sachen mit salat, egal ob sandwich oder salatteller. aber die waren mir noch nie geheuer zwinker lg, lfb


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Wanda Duene
schrieb am 15.07.2012 22:34
Zitat
Nespi
Salami hab ich gestern gegessen - allerdings auf meiner TK-Pizza... da sollte ja alles tod bzw. durchgegaart sein, was das Problem ist grins (hab ich mir jedenfalls so überlegt)
echt ne Zwickmühle.. zwischen übertreiben und gelassen bleiben irre

Genau, mach ich auch so. Wenn ich Lust auf Salami hab, dann back ich mir die im Ofen (ebenso Schinken, lecker mit Käse überbacken, hmm).
Nur ne Info, wegen der rohen Salami/Schinken: das sollte man halt nicht nur wegen der Toxo nicht essen, sondern viel eher wegen der Listerien. Die sind halt für Gesunde nicht schlimm und man merkt die Infektion evtl. nicht bzw. du kannst sie in den letzten Jahren auch schonmal bekommen haben und wirst aber nicht immun dagegen (sind ja Bakterien, da bildet man keine Antikörper, anders als bei Toxo). okay, die Chancen sind eher gering, aber bei solchen Sachen denke ich, dass es im Alltag ganz gut geht darauf zu verzichten. Während Salate etc. da schon schwieriger sind. Aber da stimme ich dir zu, solange es frisch aussieht, muss man wohl vertrauen, dass es auch gut gewaschen wurde und hundertprozentig keimfrei kriegste das ja zu Hause auch nicht hin. Also ab und zu mal unterwegs nen Salat, ich glaub das machen hier auch die meisten smile Hunderprozentige Sicherheit gibt es im Leben leider nicht.


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    desidera
schrieb am 15.07.2012 22:41
Heute kam mein steak leider nicht wie geordert fast durch sondern eher, ein bisschen mehr medium an...ich habs trotzdem gegessen und dazu einen salat von der Salattheke. Ich bereue es nicht. smile war zuuuuu lecker!
Ich ess auch weiterhin Mozarella aus dem supermarkt, sehe da jetzt nicht, wo das problem sein soll.
ich meide Tunfisch, normalerweise nicht durchgebratenes Fleisch (esse eh kaum Fleisch), aber sonst wasche ich alles gründlich und fast food darfs auch ab und an sein. Subway hat mir in der anfangszeit das Leben gerettet zwinker Ich esse auch Salami, mir wurde ja mal gesagt, man soll nur nicht die Salami vom Metzger nehmen, abgepackte sei völlig ok...und auf Pizza ja sowieso...
Feinkostsachen esse ich eh nicht gerne...

also nein, so gesehen bin ich kein bisschen pingelig.


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:42
Ich habe das Glück, dass ich viele der verbotenen Lebensmittel eh nicht mag. Sushi finde ich eklig, Fisch im allgemein auch (bis auf Fischstäbchen), Käse aus Rohmilch mag ich auch nicht und rohes Fleisch wie Mettbrötchen oder blutiges Steak...bah! Noch nie gegessen.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich schon in dieser Schwangerschaft und auch mit meinem Sohn Parmaschinken gegessen haben. Ich komme aus Norditalien und einer meiner Onkel ist Metzger. Da kann man doch nicht nein sagen. Ich wars nicht Parmaschinken wird zwar nicht gekocht, muss aber mindestens 3 Monate in der Kälte lagern (0-4°) und wird dann gepökelt und sehr lange an der Luft getrocknet (über 10 Monate). Dadurch ist es unbedenklich.
Ansonsten, klar esse ich fertigen Salat. Wenn man danach geht, wie will man 100% sicher sein dass man zu Hause alle Bakterien "wegspült"?
Fertigbrötchen esse ich sehr selten ohnehin, das liegt aber daran dass meist Butter oder Remoulade drin ist, das mag ich nicht.

Gruss,

Silvesterkind


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   samonna
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:43
Hallo Nespi,

Zitat
Nespi
jedoch denke ich mir manchmal.. Toxoplasmose, Salmonellen usw. hab ich die letzten 34 Jahre nicht gehabt/bekommen.. warum sollte es mir dann JETZT passieren?

also da muss ich sagen, das weisst Du eigentlich nicht genau (außer bei Toxo), denn gerade bei Listerien bemerkt man die Infektion nicht unbedingt, sie kann sich eben nur in der Schwangerschaft schlimm auswirken. Und Salmonellen, kannst Du das wirklich ausschließen, wenn man bei Magen-Darm-Infekten für gewöhnlich nicht den Erreger bestimmt?

Ich persönlich verzichte auf rohes Fleisch/Fisch/Eier und Rohmilchkäse, und geschnittene Salate aus dem Beutel wasche ich nochmal durch. Im Restaurant entscheide ich spontan, ob ich dort Salat esse, gestern zB habe ich auswärts grünen Salat gegessen, auch wenn man sich nicht sicher sein kann. Ich habe aber momentan aufgrund von Übelkeit auch Schwierigkeiten mit dem Essen, da achte ich natürlich mehr drauf, worauf ich Hunger habe grins

Im Grunde muss man so essen, wie man es für sich selbst "verantworten" kann, aber des Risikos sollte man sich schon bewußt sein - meine Meinung.


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Nespi
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:45
@samonna:
Im Grunde haben wir so ziemlich die gleiche Meinung darüber. Aber durch diese olle Übelkeit, weiß man halt manchmal einfach nicht, was man noch essen soll...


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   samonna
Status:
schrieb am 15.07.2012 22:48
Zitat
Nespi
@samonna:
Im Grunde haben wir so ziemlich die gleiche Meinung darüber. Aber durch diese olle Übelkeit, weiß man halt manchmal einfach nicht, was man noch essen soll...

kann ich gut nachempfinden... wenn ich gestern noch auf Pizza abgefahren bin, könnte ich heute wenn ich nur dran denke... versteh einer die Hormone LOL


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    Ekis
schrieb am 16.07.2012 06:37
Rohes Fleisch, Eier und Rohmilch-Weichkäse lasse ich komplett weg. Mozzarella esse ich drei bis vier pro Woche, aber den fertig abgepackten. Problematisch soll er wohl sein, wenn er in der Theke rumgelegen hat und man nicht weiß, sie lange schon. Ebenso Feta: Aus der Packung Ok, aus der Theke beim Türken um die Eckeverzichte ich, weil ich nicht weiß, wie alt der schon ist.

Ich achte stark darauf, dass die Lebensmittel nicht zu lange liegen. Früher habe ich mir Essen bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt und aufgewärmt. Heute nur 24 Stunden. Früher habe ich Wurst tagelang gegessen und einen gewellten Rand einfach abgeschnitten. Heute geb ich diese Wurst meinem Mann zwinker.

Salate in guten Restaurants (und vom Hygienefaktor gehören McD und Subway usw. dazu!) esse ich, weil ich weiß, nach welchen Vorschriften die arbeiten. Da wird alles gewaschen, bevor es aufs Brötchen kommt.

Beim Bäcker um die Ecke bin ich vorsichtiger. Wir haben hier eine Großbäckerei, die sehr weit verbreitet ist, aber bisher jedes Jahr "Auszeichnungen" für schlimme Arbeitsbedingungen und hygienemängel kassiert hat. Da würde ich "frische" Sachen nicht kaufen, weil unzufriedene Mitarbeiter auch schonmal nur halbherzig arbeiten.


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    sun30
Status:
schrieb am 16.07.2012 08:55
Hallo,

ich bin da auch nicht so pingelig. Esse beispielsweise Salate (auch fertige), war ebenso bei Mc, esse weiterhin Salami (wurde allerdings in der ersten Schwangerschaft positiv auf Toxo getestet), ich trinke wie gewohnt tgl. meinen Kaffee (naja, mehr Milch als Kaffeesmile ). Das einzige, was ich nicht esse, ist roher Fisch, aber das würde ich auch unschwanger nicht tun

Ich achte natürlich darauf, dass die Sachen frisch sind und wasche alles gut ab.

LG sun


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 16.07.2012 09:24
vorgefertigte Schnittsalate sind die Fertig Salate die man im Supermarkt kaufen kann.
die liegen da in der Tüte herum.

In der Tüte steigt natürlich die Keimbelastung und die vitaminanzahl verringert sich rapide.
generell sollte man so etwas nur selten kaufen und sich den Salat lieber daheim selber frisch schneiden.


Da geht es nicht um ein frisches Salatbuffet!


Naja Brötchen, was will man manchmal machen?
Ich würde halt nichts nehmen, wo das Grünzeug schon welk herunter hängt.

auf was ich verzichtet habe, war rohes Fleisch - esse ich aber sonst auch nicht. zwinker
Rohmilchchamenbert- und Brie - gibt es sowieso nur im bioladen an der Käsetheke
Leberwurst eben nur ein Brot und nicht drei
Rohei wegen Salmonellen, also auch kein Kuchenteig (das fiel mir am Schwersten)


Und ansonsten habe ich mir immer gesagt, ich bin über 30 geworden, ohne Toxoplasmose, Listerien oder Salmonellen, wie gross ist die Gefahr mich ausgerechnet in der Schwangerschaft anzustecken?

Ich hatte übringens einen MDV, ganz zum Schluss der zweiten SS, natürlich aus dem Kiga vom Abholen aufgeschnappt. Das hatte aber nichts mit dem Essen zu tun!


VG pebbles


  Re: Wie "pingelig" seid ihr während der Schwangerschaft mit dem Essen?
avatar    suesse_6
Status:
schrieb am 16.07.2012 09:26
Ich esse alles auf was ich Appetit habe bis auf rohes Fleisch auch oft mal Salami...und mir gehts super und so hab ich es in den anderen 2 Schwangerschaft auch gemacht und es ist alles bestens *gg*

Macht Euch nicht zu sehr verrückt ihr sollt die Schwangerschaft geniessen...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021