Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
avatar  nauka
schrieb am 07.11.2011 10:17
Hallo die Damen!

Bei mir ist ziemlich sofort der Busen größer geworden, so das sämtliche Blusen über der Brust jetzt spannen. Da ich auf der Arbeit gerne Blusen trage, aber jetzt noch nicht möchte, dass man irgendwas sieht, war ich am WE bei H&M um größere Blusen zu kaufen. Ich will nicht so viel Geld ausgeben, da ich die ja nicht so lange tragen werde, privat trage ich eher keine Blusen. Aber: selbst die Größe 42 hat über dem Busen gespannt (trage sonst 38-40). Was machen eigentlich Frauen die immer einen großen Busen haben, aber sonst normalgewichtig sind? Umstandskleidung wäre wohl auch etwas auffällig. Habt Ihr Tips oder Ideen? Ach und ich bin kein Fan von diesen Hängerteilchen und -hemden. Ich finde, wenn man nicht sehr schlank ist, sieht man darin einfach nur dick aus.

Vielen Dank!

Gruß

Nauka


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
avatar  joos
Status:
schrieb am 07.11.2011 10:23
hallo nauka,

ich kenne das mit dem grossen busen traurig. vor der ss war ich mit knapp 68 kg und cup grösse F immer fleissig am suchen. ich habe garkeine normalen blusen mehr gekauft weil ich sonst oben rum 44/46 benötigt hätte und untenrum 38/40. ich bin immer mit blusen die nur halb offen waren gut gefahren, also die entweder garnicht zu knöpfen waren (gabs mal bei h&m) oder die nur bis zur brust geknöpft sind (die man über den kopf anziehen muss). was auch immer gut hilft besonders jetzt im winter einfach einen pullunder (oder westover? weiss nicht mehr wie die heissen >peinlich<) drüber und die bluse halt bis zur brust offen lassen. ebenso ziehe ich nur noch v-ausschnitt an, lengt auch ab von der üppigen oberweite.

lieben gruss und viel erfolg beim tarnen ;0)


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
no avatar
  NadNad82
Status:
schrieb am 07.11.2011 10:24
Huhu,

ich hab meine Blusen lange Zeit noch so getragen: ein dünnes Teil drunter (Shirt, Träger-Top o.ä.) und dann eben mehr Knöpfe offen an der Bluse - anfangs eher die oben aufgrund der Brust, dann ab der 20. SSW eben auch die am Bauch noch...solche Unterziehteile gibt es ja recht praktisch bzw. meist hat man vom Sommer eh so etwas im Schrank. Dazu dann noch ein schönes Tuch oder eine schöne Kette als Blickfang - das lenkt dann auch von den körperlichen Veränderungen ab zwinker

LG, Nadine


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
no avatar
  Nozilla
schrieb am 07.11.2011 10:38
Liebe Nauka,
ist es nicht herrlich, dass Du Dir über solche Themen den Kopf zerbrechen darfst? grins

Ich habe es auch so wie Nadnad gehalten: schönes Unterziehshirt und dann Knöpfe offen gelassen. Kette/Schal o.ä. oder eine Strickjacke dazu und fertig.

LG Nozilla


  Werbung
  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
avatar  nauka
schrieb am 07.11.2011 10:53
Danke Ihr Lieben! Unterziehshirt ist mir auch zu "auffällig" (vorallem im Winter), aber Pullunder werd ich mal gucken. Zumal ich dann ja meine Blusen weiter tragen kann.

@Nozilla: leider sind das (noch) nicht meine einzigen Sorgen. Ich habe schon noch Angst vor einer weiteren Fehlgeburt. Aaaaaber: ich habe ein neues Mantra: "Ich kann es nicht ändern." Ich glaube daran und bin dadurch relativ gelassen. Außerdem sind wir jetzt auch mal dran!


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
no avatar
  Nozilla
schrieb am 07.11.2011 10:57
Liebe Nauka,

ich weiß. Mich plagten die gleichen Sorgen bei den Blutungen, die ich hatte.

ABER: sich über solche Problemchen wie Kleidung den Kopf zerbrechen dürfen, empfand ich immer als kleine Oase des Glücks. Weil ich das nicht mehr zu träumen gewagt hatte....


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 07.11.2011 11:07
Liebe Nauka;

kleidungsmäßig bin ich sehr unbeholfen, aber ich freue mich sehr, von dir in diesem Forum zu lesen.

Liebe Grüße
Vicky


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
no avatar
  Tiffy27
Status:
schrieb am 07.11.2011 13:05
hm, oder vielleicht eine BH- Umstellung. Seit ich von Bügel BHs auf bügellose Still- BHs umgestiegen bin,
wirkt die Oberweite unter Oberteilen wieder etwas kleiner, weil sie halt null pushen und formen.

LG Tiffy


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
avatar  Bunny28
Status:
schrieb am 07.11.2011 13:19
Muss es ne Bluse sein?

Ich war ein Fan von diesen Fledermausoberteilen mit breitem Bund.
Einen schicken Schal dazu oder ne auffällige Perlenkette.

Zeit für Veränderungen grins


  Re: "Tarnkleidung" für die ersten drei Monate
avatar  tuerki77
Status:
schrieb am 07.11.2011 15:19
Zitat
Nozilla
Liebe Nauka,
ist es nicht herrlich, dass Du Dir über solche Themen den Kopf zerbrechen darfst? grins

LG Nozilla

DAS dachte ich auch. grins

Ich würde auch die alten Blusen weiterhin tragen, und nen Pullunder mit Tuch drüber oder so... Jetzt zum Herbst nit so auffällig. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019