Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  @Oktoberlies: Endlich auch mein Geburtsbericht
no avatar
  WuKi2011
Status:
schrieb am 07.11.2011 09:34
Guten Morgen!

Obwohl wir schon seit fast zwei Wochen wieder zu Hause sind, komme ich erst jetzt dazu, von der Geburt zu berichten. Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an meinen Storch für die Weitergabe meiner SMS und eure vielen Glückwünsche!!!

So, jetzt aber:

Am 17.10. merkte ich abends, wie mir ein wenig Flüssigkeit aus der Scheide lief. Da es aber nicht besonders viel war, kam ich zunächst nicht auf die Idee, dass das Fruchtwasser gewesen sein könnte. Ohnmacht Da ich mir aber dann doch Gedanken gemacht habe, bin ich am nächsten Tag zu meiner FÄ gegangen, die völlig entsetzt war, dass ich nicht gleich am Montag Abend ins KH gefahren bin. Die Fruchtblase war geplatzt! Sie hat mich dann sofort ins KH geschickt, wo ich noch am Dienstag zunächt einen Antibiotika-Tropf und einen Einlauf, um die Wehen anzuregen, bekommen habe. Als der Tropf durchgelaufen war, wurde ich auf Station geschickt. Der Doc meinte, wenn ich über Nacht keine Wehen bekomme, würden sie am nächsten Morgen einleiten. Ich habe gehofft und beten, denn vor einem Wehentropf hatte ich echt Angst, und meine Gebete wurden erhört! Gegen drei Uhr nachts war ich mir ziemlich sicher, dass die Schmerzen, die ich hatte, nur Wehen sein konnten, also habe ich die Nachtschwester informiert, die dann wiederum die Hebamme gerufen hat. Ich durfte in den Kreissaal umziehen und meinen Mann anrufen. Der MuMu war bei 3 cm und die Wehen kamen in regelmäßigen Abständen. Da ich die Wehen am Besten in Bewegung veratmen konnte, sind wir im KH die Flure rauf und runter gelaufen. Als sich am späten Vormittag der MuMu immer noch erst bei 4 - 5 cm befand, meinte die Hebamme, den Druck durch einen Wehentropf erhöhen zu wollen. Mist! Die Wehen wurden dann auch tatsächlich heftiger, aber am MuMu tat sich nix! Die Hebamme hat daraufhin mit der Ärztin Rücksprache gehalten und ich wurde vor die Wahl gestellt, es mit einer PDA zu versuchen, um den Beckenboden zu entspannen, oder gleich den KS zu nehmen. Da ich unbedingt eine "natürliche" Geburt wollte, habe ich mich widerstrebend für die PDA entschieden. Das Anästhesisten-Team wurde gerufen. Doch kaum saß ich mit krummen Rücken auf dem Kreissaalbett, gingen die Herztöne unserer kleinen Maus runter. Die ganze Aktion wurde abgebrochen und sollte zehn Minuten später wiederholt werden, doch auch beim zweiten Versuch gingen die Herztöne wieder runter. Daraufhin hat die Ärztin nicht mehr lange gefackelt und der OP wurde vorbereitet. Ich wurde in ein OP-Hemd gesteckt, mir wurde ein Katheter gelegt, eine Spinale gesetzt und keine fünf Minuten später lag ich bereits auf dem OP-Tisch, mein Mann an meiner Seite. Ich fand es schade, dass ich nur kurz einen Blick auf unsere Kleine werfen konnte und dann warten musste, bis ich wieder zugenäht war, aber dass es ihr gut ging, hat mich für die lange Wartezeit absolut entschädigt! Wie sich nämlich beim KS herausstellte, hatte sie die Nabelschnur um den Hals und konnte deshalb auch nicht weiter ins Becken rutschen, weshalb auch der MuMu sich nicht weiter geöffnet hat. Aber wie gesagt, es ist alles gut gegangen! Unsere kleine Maus ist übrigens am 19.10. um 13:40 Uhr mit 3.330 g und 50 cm geboren worden.

Dass mit dem Stillen hat dann leider auch nicht geklappt, aber egal! Sie bekommt jetzt halt die Flasche und es geht ihr prächtig!

Hier übrigens noch zwei Bilder aus dem KH. Mir wurde allerdings gesagt, dass sie mittlerweile schon wieder gaaanz anders aussieht...




winkewinke WuKi2011


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.11.11 09:36 von WuKi2011.



  Re: @Oktoberlies: Endlich auch mein Geburtsbericht
no avatar
  Mia86
Status:
schrieb am 07.11.2011 10:00
Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Zeit zu dritt! Party


  Re: @Oktoberlies: Endlich auch mein Geburtsbericht
avatar  BeaSun
schrieb am 07.11.2011 12:18
ElefantHerzlichen Glückwunsch zur Geburt und schön, dass alles so gut verlaufen ist.Ich wünsche euch allles Gute zu dritt.Eine süße Maus hast du.Elefant

LG Bea


  Re: @Oktoberlies: Endlich auch mein Geburtsbericht
avatar  purpletaste
schrieb am 07.11.2011 12:25
Liebe

eine wunderschöne Maus!!!

Ich freu mich schön, dass es euch gut geht! zum glück gibt es so was wie den kaiserschnitt!

Eine schöne Kuschelzeit!!!


  Werbung
  Re: @Oktoberlies: Endlich auch mein Geburtsbericht
avatar  maria1989
Status:
schrieb am 07.11.2011 14:21
Die sieht ja knuffig aus Liebe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019