Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Tiffy27
Status:
schrieb am 04.11.2011 14:45
Hallo liebe Januarlis und alle anderen,

ich war ja heute wie gestern im Piep angekündigt zur Geburtsplanung im KH.
Zu Beginn wurde ein US gemacht. Erst schallte der Doc den Körper ab und kommentierte
alles, dann Doppler, dann schallte er ewig weiter und verschwand wortlos im Nebenzimmer -
ich solle mal warten. Klar - wo soll ich auch hin. Er kam dann zurück und meinet ich hätte
Fruchtwasser verloren und es wäre zu wenig FW. Ich konnte mich aber nicht erinnern...
Allerdings hatte ich ja die Infektion letzte Woche und bis vorgestern AB genommen.
Viel Zeit hatte der Arzt leider nicht - Uni- Klinik halt - aber ich weiß jetzt gar nicht was ich
davon halten soll. Er meinte halt, ich soll auf jeden Fall Anfang nächster Woche nochmal zum US
kommen... zudem war das errechnete Gewicht meines Zwergs geringer als vor 10 Tagen beim
großen 3. VU-US. Ich weiß, es gibt Ungenauigkeiten, aber ich war immer eine Woche voraus, laut
der Rechnung jetzt 9 Tage zurück??

Zu meiner FÄ wäre ich normal erst wieder in 2 Wochen und ich glaube sie hätte gar keinen US mehr
gemacht, es sei denn ein Wunsch- US, den ich zahle. Trotz der Infektion, dem AB und dass ich
schon eigentlich im 2 Wochen Rhythmus wäre, meinte sie es reicht in 3 Wochen. Mir wars recht...

Hm, was würdet ihr jetzt denken/ machen? Was bedeutet zu wenig FW? Was kann ich tun?
Ich bin morgen 31+0.

LG Tiffy


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.11.11 15:22 von Tiffy27.


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
avatar  Everlasting_Fantasy
Status:
schrieb am 04.11.2011 15:18
Hallo

Bei mir heisst es auch zu wenig Fruchtwasser, dafür kann es viele Gründe geben (Blasenriss/sprung, Plazenta arbeitet nicht mehr so gut, zu wenig getrunken, Chromosomenfehler, Nierenschädigungen am Kind usw.). Ich hab mich da auch verrückt gemacht und zu viel gelesen, am ende dachte ich mir: Einfach kein Kopf drum machen, bis zum nächsten Ultraschall wieder jeden Tag vieeel trinken und mal sehen was bei rum kommt. Mein Termin hab ich Montag und bin wirklich gespannt ob es was gebracht hat, wenn nicht muss weiter geschaut werden. Fruchtwasser kann man auch auffüllen lassen, für mich kommt das allerdings dann nicht mehr in frage weil ich Di schon 35 SSW bin.

Was das ausmessen vom Kind angeht würde ich mir keine Gedanken machen, bei mir schwankt das auch ständig. Mal bin ich 3 Tage vor, mal 6 Tage zurück, das übelste war 6 Wochen zurück aber da hat Frauenarzt sein Ultraschall verstellt. Je grösser das Baby wird, desto schlechter kann man es ausmessen. Wenn dann noch wenig Fruchtwasser zu kommt, ist eine genauere Größeneinschätzung fast unmöglich. Bei deinen nächsten Termin in der Uniklinik solltest Du bei der Terminanmeldung sagen welcher Arzt dich das letzte mal geschallt hat. In meiner Uniklinik sagte man mir das ich das machen soll, weil jeder Arzt seine eigene Art hat den Ultraschall zu machen und es deswegen besser ist immer den selben schallen zu lassen.

Ist zu wenig Fruchtwasser da, ist es auch normal das das Baby ein wenig vom Gewicht hinterher hinkt weil die Versorgung nicht mehr optimal ist. Wie schlimm und ob gehandelt werden muss ist unterschiedlich und entscheidet der Arzt.

Ich drück Dir die Daumen das alles gut wird

lg


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.11.11 15:20 von Everlasting_Fantasy.


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
avatar  Zauberwaeldchen
schrieb am 04.11.2011 15:28
Also ich würde das an Deiner Stelle auf jeden Fall mit Deiner FA besprechen. Telefonisch oder direkt hingehen.

Das macht Dich doch sonst verrückt. Alles Gute.


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Milia149
Status:
schrieb am 04.11.2011 15:45
Hallo,

wegen dem angeblichen "Gewichtsverlust" des Babys würde ich mir keinen Kopf machen. Die Geräte rechnen das ja nach einer Formel aus und wenn die Fruchtwassermenge nicht stimmt, stimmt auch die Berechnung nicht. Um nur eine Sache zu nennen die das Gewicht verfälschen können. Ich hatte in der 1. Schwangerschaft auch zu wenig Fruchtwasser (allerdings hatte man mir gesagt das es NICHT von meinem Trinkverhalten kommen könnte, das gar ginge nicht...) und da wurde mein Knirps beim FA am Tag der Geburt auf 3kg geschätzt, in der Klinik auf 3,2 und geboren wurde er mit 2,6!
Und wenn zB Deine FA den letzten U-Schall gemacht hat und dieses mal die Klinik, können da ganz andere Werte rauskommen (rechnen teilweise wohl nach verscheidenen Methoden das Gewicht aus.)

Ansonsten muss man bei zu wenig FW etwas vorsichtig sein und lieber öfter zur Kontrolle. Ich musste als es Richtung Entbindungstermin ging dann alle paar Tage in die Klinik, weil es eben auch von einer schlecht arbeitenden Plazenta kommen könnte! Würde mal Deine Äztin fragen was sie davon hält. Normalerweise wenn es eine Diagnose gibt dann gibt es auch gratis mehr U-Schalls...!

Alles Gute


  Werbung
  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Engelchenlukas
Status:
schrieb am 04.11.2011 18:51
Tu mir den Gefallen und geh.nächste Woche zu Deiner Ärztin Ich hoffe sie kann Dich dann beruhigen. Auf jeden Fall würde ich das nicht so im.Raum stehn lassen

Lg


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Tiffy27
Status:
schrieb am 04.11.2011 20:42
Hi ihr,

danke für eure Antworten. Naja, das Gedankenkarusell lässt sich jetzt eh nicht mehr aufhalten.
Ich werde den nächsten Termin nächste Woche in der Uni natürlich wahrnehmen. Hoffe ich kann nochmal
zum selben Arzt, das ist sicher sinnvoll. Danke für den Tipp.

@everlasting fantasy: dir auch alles Gute für den nächsten US. Am Trinken kanns bei mir nicht liegen.
Ich habe extremen Durst und trinke mich fast zu Tode...

LG Tiffy


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Crazymuffin
schrieb am 04.11.2011 21:08
Muß mal klugsch...Man kann nicht durch die Menge, die man trinkt, die Menge des Fruchtwassers beeinflussen. Nein Das ist ein Ammenmärchen.


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Tiffy27
Status:
schrieb am 04.11.2011 21:28
Hm, die Hebamme meinte aber am Ende noch, dass das wichtig sei?!


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
avatar  purpletaste
schrieb am 05.11.2011 12:23
Liebe Tiffy,

also ich würde sagen, es ist ja gut, dass er dich gleich Anfang nächster Woche wieder anschaut - wenn du jetzt ordentlich beobachtet wirst, wird man sicher nichts schlimmes übersehen!

Er möchte wahrscheinlich sehen, ob das Fruchtwasser noch weniger wird, oder ob es gleich bleibt oder mehr wird.
knuddel ich drück dir die Daumen, dass alles passt nächste Woche!


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  tova
schrieb am 05.11.2011 18:44
Hi Tiffy,

da hast du ein Thema eröffnet, das auch mich betrifft: am Dotag wurde auch bei mir (allerdings beim Feindiagnostiker) zu/sehr wenig FW festgestellt. 2 Leute haben rumgeschallt und waren etwas ratlos, was wohl die Ursache dafür sei. Alle anderen Parameter waren tipptopp. Also wurde ich in die Klinik geschickt, um einen vorzeitigen BS auszuschließen. Natürlich wurde ich gefragt, ob ich eine FW-Abgang bemerkt hätte, aber ehrlich gesagt: Keine Ahnung! Ich meine, wenn es sozusagen im Schwall abgegangen wäre, hätte ich es natürlich gemerkt, aber sowas kann ja auch peu a peu passieren und man wundert sich nur, warum man ab und an "untenrum etwas schwitzt"...

In der Klinik hat man mich dann mit CTG, Fiebermessen, Blutdruckmessen, nochmal Schallen/Doppler von 2 Docs, vag. Untersuchung (Amnicheck, MuMu, GH vermessen, Abstrich) und "Befragung " nochmal auf den Kopf gestellt, aber außer wenig FW absolut nix auffälliges gefunden. Eher das Gegenteil: alle Werte vorbildlich, Kind putzmunter. Heute sollte ich nochmal zum CTG hin, welches auch top war. Am Montag habe ich nochmal einen Termin zum US usw.

Nach Auskunft der Klinik, soll es tatsächlich Frauen geben, die grad gegen Ende der Schwangerschaft einfach ohne Grund und ohne Drama wenig FW haben. Wichtig ist allerdings, das alle anderen Parameter/Vitalfunktionen top sind! Das muss unbedingt mit einer engmaschingen Kontrolle untersucht werden! Deswegen würde ich auf jeden Fall beim FA auf sämliche mögliche Untersuchungen bestehen!

Falls man am Dotag bei mir einen BS/-Riss festgestellt hätte und der Doppler/die Versorgung nicht ok gewesen wäre, hätte man mich - so die Ärztin - wahrscheinlich schnellstmöglich entbunden. Jetzt wird halt von Untersuchung zu Untersuchung entschieden, wie frühzeitig das Kind auf die Welt kommen soll. Bis zum errechneten ET wird's wohl kaum noch dauern... Werd' bei den nächsten Terminen in der Klinik jetzt immer mein Köfferchen mitnehmen...

Ich drück' Dir auf jeden Fall die Daumen!!!


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  Tiffy27
Status:
schrieb am 05.11.2011 19:16
Hi Tova,

danke für deine Antwort. Beruhigt mich doch, dass du auch nichts bemerkt hast und es auch einfach sein kann,
dass es keine spezielle Ursache hat. wobei ich denke, bei mir könnte es schon mit der Infektion zu un haben.
Aber egal, bei mir war die Versorgung auch i.O. und jetzt wird es ja überwacht. Wie oft wird den US/ Doppler
jetzt bei dir gemacht?
drücke dir die Daumen, dass du noch etwas durchhälst, aber du bist ja schon etwas weiter. Es wird ja jetzt
von Woche zu Woche weniger dramatisch. Ich habe mich jetzt einfach mal mental drauf eingestellt, dass
es zu einem BS und zu einem frühzeitigen KS kommen könnte.Hoffentlich natürlich noch nicht so bald...

LG Tiffy


  Re: eigentlich zur Geburtsplanung im KH, aber dann auffälliger US - könnt ihr was dazu sagen??
no avatar
  tova
schrieb am 06.11.2011 14:17
Zitat
Tiffy27
Wie oft wird den US/ Doppler jetzt bei dir gemacht?
Nun, wenn gestern das CTG auffällig gewesen wäre, hätten Sie gestern noch geschallt. So aber war man der Meinung, dass morgen reichen würde. Ich nehme an, dass man jetzt von Untersuchung zu Untersuchung entscheidet, ob CTG reicht oder ob noch mehr gecheckt wird.


Zitat
Tiffy27
drücke dir die Daumen, dass du noch etwas durchhälst, aber du bist ja schon etwas weiter
Danke! winkewinke Dass ich schon so weit bin, beruhigt mich ehrlich gesagt sehr! Noch vor Ort als noch nicht klar war, was eigentlich los ist, war ich zwar nicht panisch aber doch sehr unsicher. Als dann aber die "Oberhebamme" meinte "Och, 34. Woche nehmen wir hier mit Kusshand..." war mir direkt viel wohler ...Ja


Zitat
Tiffy27
Ich habe mich jetzt einfach mal mental drauf eingestellt, dass es zu einem BS und zu einem frühzeitigen KS kommen könnte
Geht mir genau so! Andererseits bin ich hin- und hergerissen, was die "Planung" angeht: Bisher hatte ich nämlich noch so gut wie nix für's Kind vorbereitet (so nach dem Motto: bloß nicht zu früh loslegen, kann ja noch was schiefgehen). Jetzt hab ich erst mal die Klamotten zum Waschen sortiert und ein Klinikköfferchen vorbereitet und überlege, was ich mit welchen Terminen in der nächsten Zeit mache, wenn die mich doch in der Klinik behalten... Ohnmacht

Da hilft uns also nur eine wohldosierte Portion Gelassenheit und Vertrauen in alle Beteiligten!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019