Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
avatar  elfie oemmel
Status:
schrieb am 04.11.2011 14:19
Wunderbarerweise wurde ich immerhin jetzt schon von meiner alten FÄ informiert, dass mein Eisenwert zu niedrig ist...wohl gemerkt war die Blutabnahme am 1.9. Ist ja nicht so, dass ich extra nochmal angerufen und gefragt hatte nach den Ergebnissen und ist ja auch nicht so, dass mir da gesagt wurde, dass alles ok wäre. Ich bin sehr sauer Aber nu isses plötzlich dringend und ich soll ganz schnell ein Eisenpräparat nehmen. Grrr...ich weiß mal wieder, warum ich da nicht mehr hingehe.

So, nun hatte ich in und nach der ersten Schwangerschaft mit dem Eisenpräparat die bekannten Probleme mit der Verstopfung. Kräuterblut bekomm ich nicht runter bzw. kommt es mir postwendend gleich wieder hoch. Welches Mittel kann ich also nehmen?


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 14:21
Kräterblut gibt es auch als Tablette!


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 14:46
schwöre auf Kräuterblutqq34


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 15:13
Ich komme sehr gut zurecht mit Ferro Sanol Duodenal.

Mg sorgt bei mir dafür, dass die Verdauung auch klappt, ansonsten Trockenobst und viiiiiiiiiel trinken zwinker


  Werbung
  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  Erbsle36
Status:
schrieb am 04.11.2011 15:24
Hallo

ich nehme auch Ferro Sanol aber du solltest das Magnesium erst ein paar Stunden später dann zu dir nehmen, da Magnesium die Eisenaufnahme beeinträchtigt.


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 15:49
Hallo,

ich hab zuerst Tardyferon genommen, da mein FA davon sehr überzeugt ist und es eine Depotwirkung hat. Nachteil war allerdings eine extreme Übelkeit die bis ca 3 Stunden nach Einnahme angehalten hat. Jetzt nehme ich Ferrosanol duodenal mite, muss man zwar zweimal täglich nehmen ist aber zumindest bei mir besser verträglich.
Ein Eisenpräparat ist bei Vorliegen einer Anämie übrigens verordnungsfähig.zwinker

LG


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
avatar  Dr.Cuddy
Status:
schrieb am 04.11.2011 16:38
Ich nehme eins von dm abends.
Und morgends schön mg damit es flutscht.
Wie erwähnt, nicht beides gleichzeitig nehmen!


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  Bettina35
schrieb am 04.11.2011 16:41
Liebe Elfie,

Wieviel Eisen Du nehmen mußt, hängt von dem konkreten Hb und Ferritin ( Eisenspeicherwert) wert ab. Bei einem deutlichen Eisenmangel Rehkitze Kräuterblut definitiv nicht aus. Dann sollte es Retard/ Depotpräparat sein. Da gibt es 2, die von der GKV übernommen werden: Tardyferon und Ferrosanol Duodenal ( Achtung: es gibt Ferrosanol auch ohne den Zusatz, das ist kein Depotpräparat und enthält auch nur die Hälfte Eisen!)
Deine Gyn verschreibt Dir das. Tardyferon ist von beiden das besser verträgliche.
Verstopfung löst oral zugeführtes Eisen immer aus, Aber da Du Mg nimmst, gleicht sich beides idR aus.
Und: bitte zwischen Eisen- und Mg Einnahme eine Karenzzeit einhalten, weil sich beides in der Aufnahme behindert.
Auch bei bestimmten Lebensmittrln kann die Eisenaufnahme gestört sein, da muss man auch eine Karenzzeit einhalten. Das steht aber auf dem Beipackzettel

Alles Gute und herzliche Grüße


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
avatar  elfie oemmel
Status:
schrieb am 04.11.2011 19:00
Vielen Dank für eure Tipps. Ich werde das also Dienstag mal bei meiner FÄ ansprechen, ich hoffe, die prüft nochmal den aktuellen HB. Und dann muss ich schauen, wie ich Magnesium und Eisen so einnehme, dass ich es "optimal" kombiniere.


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
no avatar
  Kisi73
schrieb am 04.11.2011 19:31
Zum Essen immer Vit C trinken (O-Saft) so kann das Eisen das in der Nahrung ist auch besser aufgenommen werden. Kräuterblutsaft immer eiskalt trinken, dann bringt man ihn besser runter zwinker. Viel Glück.


  Re: Welches Eisenpräparat ist empfehlenswert
avatar  chilka
Status:
schrieb am 04.11.2011 19:34
Zitat
SunGee
Ich komme sehr gut zurecht mit Ferro Sanol Duodenal.

ich auch! verstopfung bleibt halt nicht aus...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019