Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  16. Ssw und noch immer uebelkeittraurig
no avatar
  Bettina80a
schrieb am 04.11.2011 14:18
Kennt das einer von euch und gibt es noch hoffnung, dass es besser wird? Wenn die Übelkeit so lange anhält, ist die Gefahr eines hellp Syndroms dann groesser?

Vielen dank, lg Bettina


  Re: 16. Ssw und noch immer uebelkeittraurig
avatar  lila Sonnenblume
Status:
schrieb am 04.11.2011 14:45
Huhu winkewinke

ich kann dich beruhigen streichel, ich dachte auch, diese blöde Übelkeit hört nie auf. Selbst in der 16SSW nicht. Mein Doc sagte aber, das ist nicht schlimm!
Und zack vor 4 Tagen war die Übelkeit weg, nicht ganz, also manchmal ist mir immer noch flau aber dieses schlechte Gefühl, das du glaubst du musst gleich ist weg!
Ich denke es wird von Tag zu Tag besser!!!

Ne Freundin hat das Pech und ist eine von 1000 Schwangeren die mit der übelsten Sorte der Schwangerenübelkeit zu kämpfen hat, d.h. sie muss jeden Tag zum Doc und
sich Infusionen geben lassen, damit sie den Tag übersteht.

Das Übelkeit Auswirkungen auf das help-Syndrom hat ist mir nicht bekannt und hat der Doc auch nix von erwähnt!

Also Kopf hoch, das wird besser!


  Re: 16. Ssw und noch immer uebelkeittraurig
no avatar
  Schokofreak
schrieb am 04.11.2011 14:52
In der 16. Ssw habe ich mich das letzte mal noch übergeben. Jetzt in der 18. Ssw ist mir manchmal nur ganz leicht flau im Magen ( so als hätte man sich mit vollem Magen ne Runde gedreht. Es ist aber seit der 12./13. Ssw wesentlich besser geworden ( da musste ich mehrfach am Tag ins Bad rennen). Da mein Fa es als harmlos sieht, gehe ich davon aus, dass es kein Risiko für weitere Erkrankungen gibt. Evt könnte die extreme Variante der Ss Übelkeit doch gesundheitliche Auswirkungen haben.


  Re: 16. Ssw und noch immer uebelkeittraurig
avatar  chripil
Status:
schrieb am 04.11.2011 15:23
Ich habe mich bis zum Ende hin mal mehr, mal weniger uebergeben. Ein Zusammenhang zum Help-Syndrom wurde mir nie genannt und auch nie festgestellt. Und ich litt wirklich unter der schlimmsten Form inkl 2 KH Aufenthalten, wegen Dehydration usw usf. Die Kinder nehmen sich, was sie brauchen. Die Muetter muessen nur mehr auf sich achten, versuchen ausgewogen zu ernaehren, VIEL trinken. Auhc wenns wieder rauskommt...

streichel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019