Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Frage zu Elternzeit und Mutterschutz 2. Kind
no avatar
  Basketball
schrieb am 04.11.2011 11:06
Hallo,

stehe mit Elternzeitverlängerung und Mutterschutz total auf dem Schlauch,
vielleicht kann mir jemand helfen:

Erstmal meine Angaben:

Ich bin noch in Elternzeit, meine Tochter wird nächstes Jahr am 17.05.2012 - 3 Jahre alt, dann endet sie.

Voraussichtlicher Entbindungstermin 2. Kind: 24.06.2012, Mutterschutz: 13.06.2012

Was heißt das jetzt für mich?
Wird dann automatisch die Elternzeit verlängert oder gehe ich bei meinem damaligen Arbeitgeber erst wieder in Mutterschutz?
Arbeiten muss ich ja nicht mehr?

Wie muss ich mich verhalten, habe zu meiner Chefin kein gutes Verhältnis mehr, so dass ich sie nicht fragen kann,
vielleicht kann mir jemand helfen.

Lieben Dank schonmal!


  Re: Frage zu Elternzeit und Mutterschutz 2. Kind
no avatar
  AnnaGelbeBlume
Status:
schrieb am 04.11.2011 11:31
Ich glaub du hast dich verschrieben, oder?
Beginn vom Mutterschutz ist der 13.05 und nicht 06. Sonst passt es irgendwie nicht ganz.

Eigentlich gehst du dann ganz normal direkt in Mutterschutz. Musst halt deiner Chefin die Schwangerschaft mitteilen. Und dann hast du ganz normal 3 Jahre elternzeit. Allerdings überschneidet sich ja bei dir Mutterschutz und Elternzeit um ein paar Tage. Da kann ich dir nicht sagen wie das ist.....


  Re: Frage zu Elternzeit und Mutterschutz 2. Kind
no avatar
  Basketball
schrieb am 04.11.2011 11:51
...ja genau meinte 13.05. Mutterschutz,
ja da es sich überschneidet bin ich mir auch nicht sicher?!

Wollte erst noch meinen nächsten Frauanerzttermin abwarten, bis ich es mitteile, denn der ET kann ja noch evtl. nach hinten verschoben werden.
Denke es ist dann o.k., wenn ichs spätestens Mitte Dezember sage,
meine Chefin ist nicht einfach, aber sie weiß, bzw. kann sich denken das ich nicht mehr Vollzeit komme,
sie hat damals auch eine Vollzeitkraft für mich angestellt und hat auch keinen Bedarf dran.
Glaube sie würde erschrecken, wenn ich sage, dass ich Vollzeit zurückkomme.
So, dass es jetzt denke ich mal nicht auf ein paar Tage drauf ankommt, wann ich es ihr sage.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019