Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
no avatar
  Basketball
schrieb am 04.11.2011 09:41
Hallo,

habe gestern (da helfe ich 2 X im Jahr bei großen Veranstaltungen mit) für einen Partyservice bedient.
Ich habe nichts schweres getragen, aber eben 6 Stunden auf den Beinen gestanden,
die letzten 2 Stunden merkte ich, jetzt fällts mir schwer, glaub meinem Bauchgefühl reichts.....aber half natürlich noch mit.
....bin ja erst 6+5, Herzchen schlägt schon und jetzt mache ich mir Gedanken, dass es zuviel gestern war und irgendetwas passieren könnte?! Habe heute auch noch überall Muskelkater.
Das war ja was einmaliges und ich wollte nicht so kurzfristig absagen, heute ruhe ich mich aufjedenfall viel aus...... und sonst arbeite ich ja auch nur 2X die Woche im Büro (Sitzarbeit).....
.....muss ich mir jetzt wegen dem einen Mal Gedanken machen, sorry, aber ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen........

Lieben Dank!


  Re: hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
avatar  RocknRoll
schrieb am 04.11.2011 09:42
Ich habe bis zur 16ssw 9-10stunden gestanden und gearbeitet... So lange du nicht schwer hebst.. Schadet es auch nicht...


  Re: hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
avatar  nichtig
Status:
schrieb am 04.11.2011 09:48
Naja das ist alles halb so wild.
Bedenke mal wie schwer Frauen früher gearbeitet haben... dann hätte sich die Menschheit nie vermehrt wenn die Schwangerschaften sooo anfällig wären.
Klar macht man sich gedanken, aber das Kleine hält das schon aus.


  Re: hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
avatar  Das Gaensebluemchen
Status:
schrieb am 04.11.2011 11:22
Nein keine Sorge, wenn die Schwangerschaft intakt ist, dann kann es nichts schaden. Ich habe einen großen der jetzt mit über 130 cm knappe 28 Kilo wiegt, den trage ich auch noch und werfe ihn dann durch die Luft (Schwimmbad) oder ich trage die Wasserkisten, zwei auf einmal, auch mache ich alles ganz normal weiter wie bisher. Wenn ich mich überanstrenge zeigt es der Körper, dann Pause einlegen und ein wenig ausruhen.

Aber wirklich keine Sorge, eine Schwangerschaft überlebt Kriege smile

Die sind wirklich gut geschützt da drin smile


  Werbung
  Re: hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
avatar  Bluemelein
Status:
schrieb am 04.11.2011 12:07
Ach, das macht nix. Ich arbeiten auch 5 Stunden am Tag, danach hole ich meine Maus ab, erledige Einkäufe, alles zu Fuß. Und dann wird noch das Haus geputzt und dabei schleppe ich meine Maus die ganze Zeit auf dem Arm. Die müsste jetzt so 12 Kilo wiegen.
Also bin ich von morgens 5 Uhr bis 19 Uhr auf den Beinen smile


  Re: hab gestern viel gearbeitet, kann das jetzt dem kleinen schaden?
avatar  makrisa
Status:
schrieb am 04.11.2011 20:23
Mach dir keine Sorgen. Wegen sowas verliert man nicht sein Baby. Erst recht nicht so früh. Das man nicht so schwer heben und lange stehen soll gilt vorwiegend auch als Rat für den 5. Monat und folgende, wenn der Bauch langsam stört, die Beine dicker werden, das Baby schonit Gewicht nach unten drückt... Und selbst da ist arbeiten noch gut möglich. Der Kôrper zeigt einem seine Grenzen durch Schmerzen oder Unwohlsein. Bei 6+5 wissen einige ja noch nichtmal von ihrem Glück und tun die verrücktesten Sachensmile ich habe bei beiden Schwangerschaft bis zum Ende gearbeitet (im Krankenhaus mit Patientengetrage, langen Visiten und viel viel Gerenne) und meine 2 Mädels haben's blendend überstanden. Es gab nie Komplikationen. Manchmal sogar zum Ende der Schwangerschaft im Bauch, dann war Nr Pause fälligsmile
Auch jetzt arbeite ich voll (10 h/d mit Überstunden )-zwinker und habe nebenher die 2 Kiddies (Wochentags alleinerziehend) und habe derzeit auch viel Psychostress weil mich die Gesamtsituation überfordert. Dennoch ist alles io. Meine Gyn sagt aber auch, wenn mir der Stress zu groß wird soll ich mich melden, totales auspowern auf Dauer ist nicht förderlich. Nun will ich mich zusammenreißen und wenigstens die tägliche Überstunde vermeiden.
Genug von mir...Fazit: Sein Leben normal weiterleben sollte wohl drin sein (mit Ausnahme alkoholreicher Partyszwinker) Bewegung und auch Anstrengung schadet dem Baby nicht. Man sollte wissen wann Schluss ist. Das sagt einem Körper rechtzeitig. In deiner frühen Woche entscheidet über eine gesunde Schwangerschaft aber weniger deine körperliche Belastbarkeit .. Eher die embryonalen Anlagen und Toxine oder Strahlung etc. Sorgen brauchst du dir wegen dieses Abends also bestimmt nicht machen. Übrigens gibt es hier Frauen, die treiben trotz Bauch noch anstrengenden Sport (Marathon und sowas) DAS würde MICH umbringen LOL

Liebe Grüße und genieß eine kotzfreie Früh-SSzwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019