Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Reizhusten in Früh-SS - was tun?
avatar  Spiegelchen
Status:
schrieb am 04.11.2011 07:38
Ich bin mit einer Erkältung in die Schwangerschaft gestartet und leide vor allem unter Reizhusten und Halsweh.

Ich gurgele mit Salbeitee, inhaliere etc., aber mir gehts miestraurig Vor allem dieser trockene, unproduktive Husten nervt.

Habt ihr da nen Tipp? Soll ich das Husten unterdrücken? Gibt es was, das ich nehmen kann? Ich werde seit einer Woche homöopathisch behandelt, leider aber hat sich gar keine Änderung eingestellt....


  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
no avatar
  sgut
Status:
schrieb am 04.11.2011 07:42
ich durfte damals in absprache mit meiner fä reizstillende tropfen nehmen. halbe dosis und nur für die nacht (max. 2 nächte), so dass ich wieder schlafen konnte.
die tropfen heissen "resyl" (ohne codein! - es gibt noch resyl plus mit codein) und gibts bei uns in der schweiz ohne rezepte in der apo.


  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 08:07
Hallo Spiegelchen,

Du kannst auch Honig schlucken, so richtig schön langsam den Hals runterlaufen lassen, aber guten Biohonig nehmen, wirkt reizlindernd und antibakteriell - wird bei Zweibeinern und Hunden mit schlimmem Zwingerhusten (der auch oft trocken ist) empfohlen. Probiers mal, ist auf jedenfall lecker smile

Lg, Greta


  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
avatar  stoffhasi
Status:
schrieb am 04.11.2011 10:45
Was nimmst Du denn homöopatisch?

Drosera D6 hilft mir immer am besten bei trockenem Reizhusten.


  Werbung
  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
no avatar
  lieschen1983
Status:
schrieb am 04.11.2011 11:27
Hallo,

womit inhalierst du denn? Ich habe mit NACl sehr gute Erfahrung gemacht. Aber 3 bis 4 Mal tgl. muss es dann schon sein. Ansonsten viel trinken und immer was im Mund haben - also Bonbons. Dadurch wird der Speichelfluss angeregt und es nicht mehr so trocken in Mund und Hals. Wenn es nachts besonders schlimm ist, hilft es auch, wenn du einen Wäscheständer mit nasser Wäsche ins Schlafzimmer stellst und im Wohnzimmer ne Schüssel mit Wasser auf die Heizung. Dadurch wird die Luftfeutchtigkeit erhöht. Das sollte auch den Husten lindern.

Gute Besserung


  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
avatar  Babe81
Status:
schrieb am 04.11.2011 11:34
Hallo,
ich hatte auch eine dicke Erkältung mit Reizhusten in der Früh-SS.

Ich würde keine Medis einnehmen. Ich habe es mit Zwiebelsaft, viel Tee (aber kein Salbei), gurgeln mit Salbeitee u. frischer Hühnerbrühe nach ca. 1 Woche in den Griff bekommen.
Ich hatte auch Sorgen, dass die Husterei meinem Baby schaden könnte. Aber es hat sich davon überhaupt nicht beeindrucken lassen, u. ist munter weiter gewachsen. Also keine Sorge. Deinem Baby schadet der Husten nicht. Aber wie gesagt, mit Medis wär ich vorsichtig. Man weiß nicht so genau, wieviel davon beim Baby ankommt.

LG u. Alles Gute!
Babe81


  Re: Reizhusten in Früh-SS - was tun?
no avatar
  dumdidum
schrieb am 04.11.2011 12:51
Hallo,
ich hatte auch einen langanhaltenden trockenen Husten in der Frühschwangerschft. Ich hab dann Zwiebeln ausgehölt mit Kandiszucker gefüllt um dann den Saft einzunehemen. Wirkt schleimlösend und als natürliches Antibiotika. Aber es hat lang gedauert bis es besser wurde.
Meinem Kleinen hat es nicht geschadet, ist weitergewachsen. Sie sind ja gut geschützt. Viel Ruhe und Bonbons lutschen!

Gute Besserung




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019