Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Impung in der Schwangerschaft und zurück von VU
avatar  hansine
Status:
schrieb am 03.11.2011 18:59
Hallo zusammen!

Gestern hatt ich nun meine erste VU.
Alles bestestens, Krümel ist schön gewachsen ist jetzt ca. 1,7cm groß (SSL) und das Herzchen pochert fleißig. Ich durfte es sogar hören (sooooo schön).

Mein FA rät mir jetzt mich um die 16. Woche gegen Grippe impfen zu lassen und gegen Ende der Schwangerschaft diese Mehrfachimpfung gegen Keuchhusten ( das hab ich irgendwie vor der Schwangerschaft verpasst Achso!)! Ich hab dabei aber kein wirklich gutes Gefühl, was meint Ihr? Vorallem bei der Grippeimpfung bin ich überhaupt nicht überzeugt!


  Re: Impung in der Schwangerschaft und zurück von VU
avatar  elisa75
Status:
schrieb am 03.11.2011 19:06
Hallo
Ich hab mich letzte Woche Dienstag gegen Grippe impfen lassen. Grippe ist für schwangere sehr gefährlich vor allem der schweinegrippe Erreger den es immer noch gibt.
Ich hab die Impfung prima vertragen und fühle mich jetzt gut geschützt für die Winterzeit!
Liebe grüsse
Elisa


  Re: Impung in der Schwangerschaft und zurück von VU
no avatar
  biene911
Status:
schrieb am 03.11.2011 19:17
Ich wurde in der ss gegen Grippe geimpft und der Zwerg hatte bisher noch nichtmal ne stärkere Erkältung. Meine FÄ hat es vor allem bei Winterbabys sehr befürwortet, bei Sommerbabys nicht ganz so sehr.


  Re: Impung in der Schwangerschaft und zurück von VU
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 19:22
...jaja, lasst uns alle fleissig die Pharmaindustrie unterstützen....Diese Impferei, und dann auch noch in der Schwangerschaft, klasse. Sogar meine Tierärztin geht verantwortungsvoller mit Impfungen um als diese Humanmediziner. In den Hund kommt keine Impfung, ohne dass vorher der Titer kontrolliert wird, ist der ausreichend vorhanden, wird auch nicht geimpft! Tollwutimpfung muss man ja alle drei Jahre machen,um ins Ausland zu kommen. Unserer war super, dann eben doch die Impfung drauf, und schon ist er in den Keller gefahren. Also, ich würde erst kontrollieren, ob es überhaupt notwendig ist, und dann auch nur impfen, wenn es Dir gut geht.

LG, Greta


  Werbung
  Re: Impung in der Schwangerschaft und zurück von VU
avatar  elisa75
Status:
schrieb am 03.11.2011 21:06
Also, ich arbeite als Ärztin bei der Arzneimittel zulassungsbehörde! Pharmafirmen unterstützen gehört sicher nicht zu meinen Aufgaben. Für mich sprechen die studienergebnisse und die Empfehlung meines Gynäkologen dafür.
Grüße elisa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019