Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   Lulu
Status:
schrieb am 03.11.2011 11:25
Kurz zur Info:
Als Placenta praevia wird eine Fehllage der Plazenta (Mutterkuchen) bezeichnet. Die Plazenta ist hierbei in der Nähe des Gebärmutterhalses eingenistet und überdeckt den Geburtskanal ganz oder teilweise. Von "Placenta praevia" wird erst nach der abgeschlossenen 24. Schwangerschaftswoche gesprochen, da zuvor noch ein "Nach oben Wachsen" des Mutterkuchens möglich ist.


...Hallo Ihr Lieben....Ach mensch, ich bin fertig....Plazenta Prävia...kannte ich vorher nie, nie was von gehört, sollte es so bleiben mit der Lage....

Bei der Feindiagnostik wurde es mir dann eröffnet....meine Frauenärztin wusste es auch, aber wollte mir keine Angst machen und schwieg.

Es war so in meiner Vorstellung veranckert, dass ich so gerne noch ein mal eine natürliche Geburt erleben möchte. Ich fand es so schön bei meiner Tochter. Kaiserschnitt ist einfach so weit weg gewesen von den Gedanken und ich hab auch irgendwie Angst davor.

Ich war endlich entspannt und nun diese Diagnose. Sie meinte in 2 von 10 Fällen wächst die Plazenta mit dem Wachstum der Gebärmutter noch mal hoch, aber halt nur in zwei. Ich soll damit rechnen irgendwann vielleicht zu bluten, vielleicht sogar sturz Ohnmacht und soll mich sehr viel schonen. Das tue ich bisher natürlich überhaupt nicht. Mache alles zu viel bisher.

Ich will natürlich keine Gefahr für uns beide....also halt ich mich an die Regeln.....Ja kann mich denn jemand beruhigen, auch wenn ich einen Kaiserschnitt machen muss im Februar ??

Wie eure Erfahrung mit dem Kaiserschnitt: Konntet Ihr schnell wieder aufstehen...bin nicht wehleidig
Wie war das mit dem Stillen, dass ist ja meine grösste Angst, dass das wieder nicht klappt so wie bei meiner Tochter.

Ohhhhhhh ich bin so in Sorgen und träume seither die ganze Zeit so schlecht und bin unruhig...


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   Engelchenlukas
Status:
schrieb am 03.11.2011 11:31
Hallo Lulu,

schalt erstmal.nen Gang runter und atme tief durch. Genau aus dem Grund sagte deine FÄ nix. Was hast Du denn für eine plazenta praevia? totalis, partialis oder marginalis???Nicht bei jeder Art ist ein KS zwingend notwendig!!!
Außerdem kann sich vis ca zur 34. SSW noch alles.ändern.

Und soweit ich.mich erinnern kann wächst sie in den meisten Fällen.hoch und.nicht in 2 von 10!


Freu Dich dass Deine FÄ dich nicht umsonst verrückt gemacht hat sondern warten wollte.


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 03.11.2011 11:35
Schließe mich Engelchenlukas an, 2 von 10 Fälle ist Quatsch, es sei denn es ist eine PP totalis.
Ich selber hatte in 2 Schwangerschaften eine PP (partialis) und ist in beide Fälle hoch gewandert... beim 3. Kind sogar erst um die 30.SSW.

Mach dir mal kein Kopf, es sit noch sehr früh eine abschließende Diagnose zu stellen.

lg Chichi


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   lili77
schrieb am 03.11.2011 11:47
Hallo, ich schließe mich da mal meinen Vorrednern an.
Mach Dich nicht verrückt. Du kannst es eh nicht ändern. Und das mit 2 von 10 Fällen stimmt so nicht ganz. Ich selbst habe eine PP marginalis, bin jetzt in der 28 SSW und meine FÄ meinte bis zur 30 SSW kann sie sich noch hochziehen. Wobei ich aber dazu sagen muß das eine marginalis nicht unbedingt KS bedeutet.
Ich sehe das eher nüchtern. Wenn ein KS die sicherste Alternative ist mein Baby gesund zur Welt zu bringen dann ist das eben so....
Ich drücke Dir die Daumen da sich Deine PP noch hochzieht und Du stillen kannst.
Übrigens habe ich selbst bis jetzt 2x geblutet. Aber seit der 17 SSW ist Ruhe und mit schonen nix schweres heben und keinen sport geht das eigentlich ganz gut. Halt Dich an das was der Doc sagte dann wird alles gut.

LG Lili


  Werbung
  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 12:03
Hallo
du bist doch erst in der 23. SSW. Mir wurde gesagt, dass der untere Teil der GM ab der 24. SSW beginnt zu wachsen und dann in den meisten Fällen die Plazenta mit hochzieht.
Darauf hoffe ich auch sehr! Noch ist nichts verloren!

LG Nozilla


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   Babshh
Status:
schrieb am 03.11.2011 12:35
Hallo,
erstmal schließe ich mich an, es kann sich noch einiges tun.

Trotzdem möchte ich Deine Fragen beantworten, wenn es so bleiben sollte.
Ich hatte eine auch schon früh diagnostizierte Placenta praevia, die sich leider nicht bewegt hat und auch am Ende noch schön vor Ausgang lag. Dadurch, dass ich so früh Bescheid wußte, konnte/musste ich mich mit einem Kaiserschnitt anfreunden.

Mein Arzt meinte auch, dass ich mich schonen soll, bin dann auch zur Vorsicht ab der 30. Woche krankgeschrieben worden. Durfte keinen Sport mehr machen, nicht schwer heben, aber ansonsten durfte ich ziemlich normal weiterleben. Habe mir eben meine Auszeiten gegönnt und mich öfter mal hingelegt (was mit Kind schwieriger ist, aber man kann ja zusammen Bücher lesen, Geschichten hören o.ä.).

Der Kaiserschnitt war o.k., nichts was man unbedingt haben muss, aber ich kenne ja auch keine natürliche Geburt, "schön" ist das sicherlich auch nicht immer smile
Mir ging es kreislaufmäßig nicht so gut, habe wohl relativ stark geblutet, sodaß ich erst am nächsten Abend mit Hilfe aufstehen konnte. Und wegen der Narbe natürlich auch mein Kind nicht so ohne Weiteres aus dem Bettchen im Liegen heben konnte. Aber: meine Freundin hatte einen Kaiserschnitt, die hat mich 8 Stunden später freudestrahlend stehend auf dem Gang mit Kind im Arm empfangen. Auch das ist bei jedem anders.

Trotzdem war ich super happy und habe mich eben mit der Situation abgefunden, schont die Nerven smile
Stillen hat von vornherein gut funktioniert. Die Schwestern haben mir geholfen und der Kaiserschnitt hat mich nicht wirklich dabei behindert.

Mach Dir nicht allzu viel Sorgen. Versuche Dich an den Gedanken zu gewöhnen, dass Dein Kind geholt wird. Sollte es dann doch auf natürlichem Weg klappen: umso besser!

Alles Gute,
Gruß,
Babs


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
avatar    stenaira
schrieb am 03.11.2011 12:50
Hello.

Bei mir war auch so ca. in der 20. - 22. Woche die Rede von ner Placenta Praevia totalis, hatte auch mehrfach Blutungen, habe dann ein BV bekommen und mich absolut geschont, mittlerweile steht aber einer vaginalen Entbindung nichts mehr im Wege, weil die Plazenta "hochgewachsen" ist. Sie sitzt zwar noch tief, aber nach Meinung des Arztes kann ich vaginal entbinden!!! Warte erstmal ab, schon Dich und halt Dich daran was die Ärzte Dir sagen. Vielleicht fragste mal die Ärzte oder die Hebamme ob Du Marmor Stibium von Weleda nehmen solltest. Ist gegen Schleimhautblutungen, habe ich die ganze Schwangerschaft genommen, hat wohl geholfen.

LG


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   Lulu
Status:
schrieb am 03.11.2011 13:17
Vielen Danke für die zahlreichen Antworten....Gut ich bin entspannt...ich mache mich nicht mehr verrückt....bin vielleicht nach meinem Kiwu Weg etwas empfindlicher und ängstlicher wie nötig....

...meine Frauenärztin ist meist sehr klar, wenn Sie mit etwas rausrückt. Also Sie sagte ich hätte eine Form, mit der ich nicht normal entbinden könnte. Wir warten ab und hoffen, dass Sie noch hochwandert, ihr habt Recht....

so schalfen


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   pujul
Status:
schrieb am 03.11.2011 13:17
hallo,

he hatte bis vor 3 Wochen au die Diagnose und zwar direkt vor dem Muttermund!
mittlerweile liegt nur noch ein kleiner Teil davor. Hoffe au, dass der ganz weg geht, aber die Chancen stehen gut, meint die Hebamme und Arzt.
also Kopf hochstreichel

lg pujul


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 03.11.2011 13:25
Die Aussage deiner Ärztin stimmt so nicht: In 8 von 10 Fällen zieht sich die Placenta beim Wachstum nach oben.

Und noch was zur Beruhigung: Ich hatte beim 1. Kind eine PP totalis. Vom Anfang bis zum Ende. Bei 31+4 bekam ich Blutungen, kam ins KH, bei 32+1 wurde mein Sohn per Not-KS geholt, weil ich eine Placentaablösung hatte. Er kam in eine andere Klinik, lag 5 Wochen dort wegen der Frühgeburt. Ich habe aber nach 5 Wochen ein voll gestilltes Kind mit nach Hause genommen. Ich kann nur immer sagen: Selbst Faktoren wie Kaiserschnitt, Frühgeburt, Trennung vom Kind sprechen nicht gegen eine gute und lange Stillbeziehung. Klar, man muss mehr Arbeit und Aufwand investieren, aber es ist möglich. Ich habe übrigens auch meine Zwillinge (Frühgeburt, Kaiserschnitt, Zwillinge) 8 Monate voll gestillt.

Kaiserschnitt ist nicht so schlimm, vor allem, wenn man sich mental darauf vorbereitet. Ich war einfach froh, ein Kind haben zu dürfen. Die natürliche Geburt war mir eben nicht vergönnt, auch nicht bei den Zwillingen, aber - was soll's. Ich habe 3 gesunde Kinder und das ist die Hauptsache.

LG


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
no avatar
   Lulu
Status:
schrieb am 03.11.2011 14:09
Danke....ich bin viel beruhigter und werde schön abwarten....

Ich wäre auch einfach nur froh, so wie Lina schon geschrieben hat, ein gesundes Kind in den Armen zu halten.

winkewinke


  Re: Plazenta Prävia....jetzt kommt die Angst wieder
avatar    MiniPurzel
Status:
schrieb am 03.11.2011 15:15
Hallo,
mein Arzt hat mir vor drei Wochen (30+1) gesagt, dass ich eine maginalis habe, die Plazenta ist 1cm vom Mumu entfernt. Gestern bei 34+1 war der Abstand dann bei 3-4cm. Alles was >5cm ist, ist laut Definition keine Plazenta praevia mehr. Also, abwarten und hoffen, aber dir das so früh zu sagen, finde ich doof, da kann noch so viel passieren. Wir warten einfach weiterhin ab, aber es sieht mittlerweile sehr gut für eine normale Geburt aus.
Ich drück die Daumen, einfach positiv denken, ändern kannst du es nicht!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020