Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    Mami2011
Status:
schrieb am 02.11.2011 15:11
Hallo Leute,
soeben habe ich von meinem Frauenarzt einen Brief erhalten - ausgerechnet heute - MI wo doch kein Arzt am Nachmittag mehr da ist! Ich hab ne Frage

Also ich hätte dazu ne Frage - vor einer Woche hatte ich OgTT und dabei wurde auch das Blut wegen meiner Schilddrüsenunterfunktion untersucht! Nehme schon seit Jahren Thyroxin 75!

An diesem Tag musste ich ja nüchtern sein, d.h. ich habe erst nach dem Test das Thyroxin genommen! So, jetzt bekomme ich gerade die Ergebnisse und einen Schock!

FT3: 2,5 Normbereich (2,0 - 4,4)
FT4: 12.2 Normbereich (9,3 - 17,0)
TSH: 4,48 Normbereich (0,27-2,5)
TPO-AK: 5,6 Normbereich (<34)

Dem Brief lag auch ein Rezept bei für Tyroxin 100!

Mir ist klar das der TSH Basisspiegel zu hoch ist, aber kann das nicht deshalb sein, weil ich das Medikament erst im Nachhinein genommen habe? Oder macht einmal später keinen so großen Sprung aus? So, jetzt weiß ich echt nicht mehr weiter - da tust Du alles, damit Du ja ne gute Schwangerschaft hast und es dem Baby gut geht und dann so was! Schuld bin ich ja selber, weil ich 8 Wochen keine Kontrolle machen hab lassen - noramlerweise gehe ich alle 4 Wochen zum Test! Vor 8 Wochen war der TSH Wert noch bei 1,4!

Warum steigt er jetzt schon wieder?

Danke für Antworten - bin jetzt total durch den Wind!


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 02.11.2011 15:21
ich hab genau das auch meine FÄ gefragt - ob es einen unterschied macht, ob ich die tablette morgens nehme oder nicht, wenn ich später blut dort lasse. eigentlich darf das keinen großen unterschied ausmachen, wurde mir gesagt. sprich, einen wert von 4,48 darfst du nicht haben, auch nicht, wenn du die tablette nen tag vergessen hättest.

daher: hormonelle veränderungen in der Schwangerschaft verändern den bedarf an SD-hormonen! ich war vorher 100 top eingestellt, dann lief ich in der Schwangerschaft plötzlich in eine überfunktion rein mit nem TSK von 0,003, dann also runter auf 50, wonach der TSH nach 8 wochen bei 2,5 lag, so dass ich dann wieder auf 75 erhöht hab. jetzt liegt der TSH zwischen 1,5 und 2, was jetzt okay ist. nach der Schwangerschaft will ich wieder zwischen 0,5 und 1,5 sein für die nächste kiwu-phase.

also: auf jeden fall dosis erhöhen und in 3 wochen wieder testen. es kann sogar sein, dass du auf 125 hoch musst!

alles gute dir!


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 02.11.2011 15:24
hi der tsh ist def zu hoch ...
die tablette verändert morgends nur den FT4 wert ... der tsh ist ein langzeitwert ....
wenn du schon sd hormone nimmst sollte es jetzt eine erhöhung um 0,25 geben ... ist also das rezept für 100er genau perfekt zwinker
der wert verändert sich in der schwangerschaft gerne .... deswegen sind regelmäßige kontrollen wichtig ....
nächste kontrolle in 4 wochen zwinker

alles nicht so dramitisch streichel


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
no avatar
   Sylvia73
schrieb am 02.11.2011 15:30
Die fT3 und fT4 sind ja in Ordnung. Der TSH lässt sich gut wieder regulieren, wenn du jetzt das Thyroxin erhöst. Das ist nicht so schlimm wenn du mal ne leichte Unterfunktion hast. Du hattest ja keine Beschwerden und fürs Kind ists auch nicht gefährlich. Wichtig war der niedrige TSH für die Einnistung. Bei mir wird er nur 2x wärend der gesamten Schwangerschaft kontrolliert. Einmal in der 10. SSW und dann nochmal in der 20. SSW. Ne Überfunktion wäre schlimmer, da das aufs Herz gehen kann und zur Gewichtsabnahme führt. Dass du die Medis vorher nicht genommen hast ist völlig richtig, denn wenn du es genommen hättest, wäre der TSH niedriger ausgefallen als er normalerweise ist. Auch wenn du zur Endo zum BT gehst, darfst du Thyroxin 12 Std. vorher nicht genommen haben.
Brauchst dir also keine Gedanken machen. smile
LG Sylvi


  Werbung
  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 02.11.2011 15:34
Zitat
Sylvia73
Dass du die Medis vorher nicht genommen hast ist völlig richtig, denn wenn du es genommen hättest, wäre der TSH niedriger ausgefallen als er normalerweise ist. Auch wenn du zur Endo zum BT gehst, darfst du Thyroxin 12 Std. vorher nicht genommen haben.
LG Sylvi

Das stimmt so nicht ... der TSH verändert sich nicht direkt wenn man die tablette morgends nimmt sondern der FT4 wert .....
ansonsten stimme ich zu ...


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    Alita
Status:
schrieb am 02.11.2011 16:14
Zitat
Mami2011
Mir ist klar das der TSH Basisspiegel zu hoch ist, aber kann das nicht deshalb sein, weil ich das Medikament erst im Nachhinein genommen habe? !

IM GEGENTEIL!
Wenn die Schilddrüsenwerte überprüft werden, darfst du VORHER NIE deine Tablette nehmen, sonst verfälscht das den Wert!
Das heisst, wenn du die Tablette erst NACH der Blutentnahme genommen hast, ist der Wert der korrekte und nun muss dein TSH langsam angepasst werden. Das ist in der Schwangerschaft völlig normal!!!


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
no avatar
   Sylvia73
schrieb am 02.11.2011 16:48
Danke Schnuffelkeks, da war ich wohl falsch informiert...Ich werd rot


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 02.11.2011 17:20
Ich bin mit einem TSH von 0,7 schwanger geworden und noch vor der 12.SSW hatte ich einen TSH von 9!!! Bin dann von 100er auf 125er L-Thyroxin eingestellt worden und schnell war mein Wert um die 1.

lg Chichi


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    Mami2011
Status:
schrieb am 02.11.2011 17:26
Oh Mädls, danke! winkewinke
Mit dieser blöden Schilddrüse kämpfe ich schon seit Ewigkeiten (gute 5 Jahre)! Sie scheint auch der Grund gewesen zu sein, warum ich immer so schlapp und kaputt war!
Außerdem verfolgte sie mich in der ganzen Kinderwunschbehandlung - ein ständiges auf und ab!
Hab mir nur solche Sorgen gemacht, weil ich dachte außgerechnet jetzt in der 26 SSW, wer weiß was da jetzt wieder alles kaputt gegangen ist!
Aber gut zu wissen, bisher habe ich nämlich immer meine Tablette noch eingeworfen bevor der Bluttest stattfand und auch nie nachgefragt ob das so Ok ist!

Vielen vielen Dank - bin jetzt echt beruhigt! Ja



  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    Alita
Status:
schrieb am 02.11.2011 18:00
Zitat
Schnuffelkeks**
die tablette verändert morgends nur den FT4 wert ... der tsh ist ein langzeitwert ....

das kann ich nicht bestätigen!
ich ahtte den fall, dass der tsh verfälscht war, durch die morgendliche einnahme der tablette.
der tsh war dann viiiiiiiiel zu hoch.
zwei wochen später beim erneuten test, ohne morgendliche tablette, war er wieder völlig normal!


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 02.11.2011 18:41
es ist bestimmt alles in odnung knuddel
schön positiv denken ...


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 02.11.2011 19:31
Zitat
Alita

IM GEGENTEIL!
Wenn die Schilddrüsenwerte überprüft werden, darfst du VORHER NIE deine Tablette nehmen, sonst verfälscht das den Wert!
Das heisst, wenn du die Tablette erst NACH der Blutentnahme genommen hast, ist der Wert der korrekte und nun muss dein TSH langsam angepasst werden. Das ist in der Schwangerschaft völlig normal!!!

Das ist Blödsinn. Es gibt durchaus noch die antiquirte Ansicht, dass die vorherige Einnahme der SD-Tabbi den Wert verfälscht, wenn das in einem Uralt-Labor so sein sollte, dann den TSH aber nur nach unten nie nach oben, logischerweise, aber das ist so nicht richtig. Die Geräte, die in einem Labor stehen, welches die Untersuchungn durführt, unterliegen gewissen mind. Standards. Und dieser Standard ist, dass die Geräte in der Lage sind, einen totalen Wert zu ermitteln und keinen, bei dem die TSH- oder fT-Wert-Ermittlung an einer Einnahme scheitert.

Letztendlich liegt es auch an dem beurteilenden Arzt, wie er die Wertermittlung gerne hat. Der eine so, der andere so. Also, verallgemeinern kann man das nicht!!

Zu deiner Frage: Die SD-Werte müssen in der schwanger engmaschig überwacht werden, und am Besten bei einem Endokrinologen, nicht unbedingt von Gyn oder HA... Grade der TSH kann in der schwanger ganz schnell steigen. Dann muss man halt auch die Thyroxineinnahme erhöhen. Bei mir z.B. geht das gut und schnell, ich habe keine Probleme bei einer raschen Steigerung der Dosis, andere bekommen Problme wie z.B. das Gefühl von Herzrasen, (was keines ist ) andere schwitzen...

Je nach Dosis würde ich an deiner Stelle morgen früh gleich schon mal etwas mehr. Da du 75 nimmst, würde ich einfach eine 75 nehmen und eine halbe zusätzlich. Dann hast du schon mal etwas abgefangen. Und die weitere Einnahme sprichts du morgen einfach ab. Oder du nimmst deine normale Dosis und fragst nach, um wieviel du erhöhen sollst. Eine Erhöhung halte ich für unumgänglich. Lass dich da nicht abspeisen, manche Ärzte sehen das als lapidar an und nehmen das nicht ernst. Das kann blöd werden. grmpf

Sorgen musst du dir noch nicht machen, da deine freien Werte immer noch in der Norm sind und die Versorgung gewährleistet ist.


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 02.11.2011 19:34
Zitat
Alita
Zitat
Schnuffelkeks**
die tablette verändert morgends nur den FT4 wert ... der tsh ist ein langzeitwert ....

das kann ich nicht bestätigen!
ich ahtte den fall, dass der tsh verfälscht war, durch die morgendliche einnahme der tablette.
der tsh war dann viiiiiiiiel zu hoch.
zwei wochen später beim erneuten test, ohne morgendliche tablette, war er wieder völlig normal!

Ähm... Kennst du dich überhaupt aus?? Je mehr Thyroxin im Körper ist, also je höher die Einnahme, desto niedriger ist der TSH---
Hat was mit den Hirndrüsen und so zu tun...
Dein viiiiiiiiiiiel zu hoher TSH hat also absolut nix mit der Einnahme zu tun gehabt, im Gegenteil...


  Re: Frage an alle Schilddrüsenpatienten traurig
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 03.11.2011 09:04
Zitat
tuerki77
Zitat
Alita
Zitat
Schnuffelkeks**
die tablette verändert morgends nur den FT4 wert ... der tsh ist ein langzeitwert ....

das kann ich nicht bestätigen!
ich ahtte den fall, dass der tsh verfälscht war, durch die morgendliche einnahme der tablette.
der tsh war dann viiiiiiiiel zu hoch.
zwei wochen später beim erneuten test, ohne morgendliche tablette, war er wieder völlig normal!

Ähm... Kennst du dich überhaupt aus?? Je mehr Thyroxin im Körper ist, also je höher die Einnahme, desto niedriger ist der TSH---
Hat was mit den Hirndrüsen und so zu tun...
Dein viiiiiiiiiiiel zu hoher TSH hat also absolut nix mit der Einnahme zu tun gehabt, im Gegenteil...

zwinker ja wenn dann wird der TSH niedriger wenn man mehr nimmt ...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020