Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    Selen82
Status:
schrieb am 27.10.2011 14:53
Hallo Maria,

ich kann deine Situation gut verstehen. Habe ähnliche Probleme mit der Verwandtschaft meines Mannes. Mein Mann sollte immer den Hof seiner Oma überschrieben bekommen, da er bei ihr aufgewachsen ist. Wir haben dann auch Bauantrag gestellt, da ein zweites Haus für uns auf dem Grundstück entstehen sollten, haben uns um den Kredit und den Überschreibungsvertrag gekümmert, und dann mit mal fällt seinen Tanten auf das er die falsche Frau geheiratet hat. Seitdem ist die ganze Situation schwierig. Noch dazu kommt unser Kinderwunsch....mein Mann ist immer tierisch gestreßt wegen der Sache und streßt mich mit, also nicht optimal.

Und so leid es mir jetzt tut, das ich das sage, aber wenn dein Freund hinter dir stehen würde, würde er seinen Eltern mal die Meinung geigen, ihnen sagen, dass das alles so nicht funktioniert. Mein Mann hat seine Familie am Anfang auch immer so in Schutz genommen, von wegen die meinen das gar nicht böse. Nun muss ich sagen sind mein Mann und ich knapp 10 Jahre älter als ihr beide.....da sieht man einige Sachen irgendwann auch in einem anderen Licht. Irgendwann sind seine Tanten zu weit gegangen und mit mal stand mein Mann tatsächlich hinter mir. Ihm ist bewusst geworden wie sehr mich diese Aussagen verletzen und hat seine Tante auf gut deutsch mal richtig zusammen gestaucht.

Jetzt ist das Verhältnis zu seiner Familie natürlich sehr angespannt, für mich steht fest, wenn wir mal Kinder haben, dürfen sie natürlich Kontakt zu seiner Seite der Familie haben, aber sehr wahrscheinlich werde ich den schon einschränken. Irgendwo ist halt auch mein guter Wille zu Ende. So ein Bruch ist nicht jedermanns Sache. Ich komme damit sehr gut klar, ich weiß aber das das nicht alle können. Für meinen Mann ist es schon sehr viel schwieriger, denn obwohl er maßlos entäuscht ist von dem Verhalten seiner Familie, bleibt es doch seine Familie.

Ich an eurer Stelle würde eindeutig die Fronten klären, das ist mit Anfang 20 sicherlich ein schwerer Schritt, aber wenn ihr das jetzt nicht macht, geht es immer so weiter. Was dein Vater gesagt hat kann ich absolut gar nicht nachvollziehen. Ein Recht dich zu sehen??? Das ist wohl doch sehr übertrieben, du bist ja niemandes Eigentum. Zu recht haben die beiden auch Angst das du ihenn den Enkel vorenthältst.....ich würde mir auch 2x überlegen ob solche Menschen umgang mit meinem Kind haben sollen. Wer sich so verletzend verhält, muss auch mit den Konsequenzen leben. Ich weiß das viele in der HInsicht einer ganz anderen Meinung sind.....aber das ist MEINE Meinung.

Ich wünsche euch beiden, das ihr eine Lösung für dieses Problem findet und ein wunderschönes Leben als Familie führen könnt.


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 14:56
Ja, da hast du wohl auch recht....ihre Kinder wurden ja sozusagen von der Oma erzogen....sie konnte auch nie den Kindern mit den Hausaufgaben helfen und ihre schulische Bildung ist auch sehr grenzwertig...! Mein Freund ist immer alleine gewesen, da seine Geschwister schon so alt waren und keine Kinder in seinem alter in der Nähe sind! Er is dann oft abgehauen mit 3! Jahren mit dem Bobbycar 500m bergab bis zur Hauptstraße und dann auf der Straße weitergefahren bis zum Nachbarn der dann mal die Eltern angerufen hat....ich finde sowas echt schlimm, wenn Einem nicht einmal auffällt wenn das eigene Kind so lange weg ist und sie erzählen diese Geschichten auch noch gerne und machen sich lustig darüber...ich finde so etwas traurig traurig Sie hätten halt gerne eine "richtige Bäuerin", was ich aber nie sein werde...ich würde mich freuen, wenn sie auch versuchen würden mich zu verstehen....knuddel


@Polly...danke knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:00
Zitat
purpletaste
Ach Maria, komm, lass dich mal knuddeln knuddel

Die Schwiegereltern leben völlig auf dem Mond - leider ist so was auf dem Land in der generation aber gar nicht so unüblich.
Aber es ist ganz toll, dass dein Freund zu dir hält und dass du auch von den Geschwistern deines Freundes hörst, dass die Schwiegereltern schwierig sind - somit hast du die Bestätigung: Du bist wunderbar und super, nur die Schwiegereltern sind komisch zwinker
Also mach dir keinen Kopf wegen denen, lass sie reden.

Und nein, sie haben kein Recht darauf, dich oder dein Kind zu sehen. Wenn du sie nicht mehr treffen willst, brauchst du dich nicht blicken zu lassen. Wenn sie dich dann fragen wieso, sag es einfach wie es ist. Du magst nicht die ganze Zeit herumkommandiert werden und du magst dir nicht ständig Vorwürfe anhören müssen.
Ich glaube zwar, dass sie daraus nichts lernen, aber du musst einfach nur an dich und euer Kind denken! Das ist jetzt das allerwichtigste!

Es ist sicher nicht ganz einfach, aber du musst jetzt einfach denken, ihr seid eine Familie: Du, dein Freund und euer Kind, das bald kommt. Bis zum ET und bis zur Übernahme der neuen Wohnung dauert es nicht mehr lang, dann musst du die Schwiegereltern mal eine Weile nicht sehen.
Du schaffst das mit dem Kind ohne weiteres, auch wenn du den ganzen Tag alleine in der Wohnung bist. Dein Freund liebt dich ja - ich denke, für ihn und dich wäre es wohl das beste, er würde bei dir und dem Kind in der Wohnung schlafen, und nur tagsüber auf den Hof der Eltern fahren? Da muss er zwar sehr früh aufstehen und kommt sehr spät heim, dafür seid ihr dann die Nachtstunden ganz für euch.

Alles Gute!

Purple

Du bist süß knuddel Naja ich bin ja auch ein bisserl stur Ich wars nicht , aber ich denke auch, dass ich ein Recht darauf habe...sie hatten ihre Chance bei ihren Kindern...das ist nun unsere Familie und auch wenns schwer fällt sind sie "nur" die Großeltern! Ja, so werden wir das auch machen...ach ich bin schon wieder viel glücklicher smile tut echt gut sich mal Alles von der Seele zu schreiben knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    diewildehenne
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:06
ach man, komm mal her und laß dich von mir drücken! Beneide dich nicht für deine situation. Ach schwiegereltern, das ist echt so ne sache! Bei uns ist das auch sehr schwierig aber noch schwieriger ist es mit meiner schwägerin. Denke wir müssen einfach durchhalten und nicht nachgeben, hoffen das unsere männer hinter uns stehen und denen auch mal kontra geben. Finde es super das ihr euch ne eigene wohnung gesucht habt, denk alles andere wäre schwierig geworden. Die angst die du hast ist denke ich normal, ich hab auch angst ob ich das alles schaffe mit baby. Bin auch oft alleine, mein mann arbeitet und dann hat er abendschule und wochenendschule und macht sein betriebswirt. Denke man wächst mit seinen aufgaben. Wir schaffen das schon. Kopf hoch! Und hier hören wir doch immer gerne zu! Liebe grüße


  Werbung
  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:11
Zitat
Liebesnest
Echt besch**** Situation traurig

Aber mir drängt sich irgendwie dann auch die Frage auf, warum Dein Freund sich das gefallen lässt?
Ist er nur noch auf dem Hof, weil er sich verantwortlich fühlt oder macht ihm der Job so auch wirklich Spaß?

Vielleicht sollte er seinen Eltern mal die Pistole auf die Brust setzen und sagen, dass er sie mit dem Hof alleine lässt, wenn sie nicht lernen sich aus Eurem Leben rauszuhalten.
Ihr seid zwar noch recht jung, aber ihr seid erwachsen, ein Paar und erwartet in Kürze ein Kind. Also ist es ohnehin nun Zeit für Euch, spätestens JETZT erwachsen zu werden, falls Ihr es nicht eh schon seid zwinker

Ich find's immer soooooooooo schade, wenn die (Schwieger)Eltern es dem Paar so schrecklich schwer machen.
Als wäre es nicht eh schon ein Umbruch, wenn ein Kind unterwegs ist...

Übrigens:
Natürlich kann es sein, dass Ihr ein Kind haben werdet, dass anstrengend ist, weil es wenig schläft und viel schreit... Aber die Zeiten, die schön sind und kuschelig, die überwiegen Ja
Also lass Dir da mal keine Angst machen.
Vermutlich hat Deine Schwimu diese Ansicht nur, weil es halt "damals" und vor allem auf Bauernhöfen (so wie ich das kenne) nicht so "kuschelig und herzlich" bei der Kindererziehung abging. Vermutlich kann sie es sich deshalb nicht vorstellen...

Wie viele Geschwister hat Dein Freund und wie alt ist der/die Älteste?

Mein Freund liebt seine Arbeit wirklich total...er ist mit Leib und Seele Bauer smile Es ist sehr schwer sich bei so einem Vater durchzusetzen...er lässt seine Eltern einfach reden und macht dann sein Ding...so sind sie anfangs zufrieden und er kann trotzdem machen, wie er es für richtig empfindet! Nur leider ist er für sie immer noch der Kleine, was auch wsl. immer so bleiben wird...es wird eh immer besser, aber er muss sich erst daran gewöhnen auch einmal kontra zu geben...! Anfangs war ich auch total traurig, dass er sich nicht durchsetzen kann, aber es wird eh immer besser...das braucht halt auch seine Zeit und die muss ich ihm auch geben, zumal ich ja weiß wie schwer es ist seinen Eltern etwas zu erklären, worüber sie anders denken...

Ja, das ist wirklich schade, da gerade er dadurch sehr verunsichert wird traurig seine Eltern reden ihm ja auch ein, dass er das ned schafft u.s.w.....gsd. hält er nix davon, aber trotzdem traurig...

Ja, für sie war es nur stressig, da sie am Abend entbunden hat und nächsten Tag früh gings schon in den Stall...Baby inzwischen bei der Oma "gelagert" und dann normal weitergearbeitet und nebenbei noch das Baby versorgt...war bestimmt nicht toll, aber dann darf man halt ned 5 Kinder bekommen und sie hat sich ja für den Beruf entschieden...die Zeiten ändern sich...

Sein ältester Bruder ist 41, seine Schwester 39, Bruder 37, Bruder 35 und Bruder 32....

knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:22
@Bunny...

Oje...du hast es auch nicht einfach streichel Es ist einfach schwer, da mein Freund ja auf dem Hof arbeitet und ich mit der Kleinen auch im Sommer dann öfter zu ihrem Papa fahren will und da sind sie auch immer...mich nervt, dass ich am Hof nie nur zu ihm fahren kann bzw. sie nachher dann bei jedem Spaziergang u.s.w. Alles mitbekommen...! Und dieses Dorf-Getratsche finde ich auch total schrecklich traurig Und sie behauptet ja jetzt schon, dass ich das Kind nicht ihrem Vater wegnehmen...sie sagt das Kleine braucht den Papa grade anfangs den ganzen Tag ansonsten hat es keine Bindung und ich würde sie meinem Freund dadurch, dass wir in ne Wohnung gehen, nicht oft genug geben...! Wenn er woanders arbeiten würde, wäre er ja auch nur abends da, aber sie ist der Meinung das Baby braucht den Papa den ganzen Tag und ich denke nur an mich traurig Ich lasse es mir in der Wohnung super gut gehen während er das Geld verdient (wofür krieg ich denn Karenzgeld Ich bin sauer) solche Aussagen tun mehr als nur weh und bringen mich zum Weinen traurig

Ja, ich hoffe ich schaffe dass, damit ich das irgendwann nicht mehr so nahe an mich ran lasse...! Ich habe früher halt viel durchgemacht und bin da generell empfindlicher als manch Andere, aber das wird schon...positiv denken...positiv denken...positiv denken....danke knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.10.2011 15:27
Hallo,

das ist wirklich schwierig alles, kann ich verstehn.

meine Baldige Schwiegermutter ist auch nicht einfach...immer am meckern usw., aber seid ich auf taub gestellt habe und auf das was sie sagt nicht mehr reagiere hat sie wohl die Lust verloren LOL


Hier schrieb jemand das deine Schwiegereltern KEIN Recht auf das Kind haben : FALSCH !

Grosseltern haben ein Recht auf ihr Enkelkind...sie können sogar Umgangsrecht einklagen! Siehe Link:

[www.pappa.com]


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    Bunny28
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:32
Zitat
maria1989
@Bunny...

Oje...du hast es auch nicht einfach streichel Es ist einfach schwer, da mein Freund ja auf dem Hof arbeitet und ich mit der Kleinen auch im Sommer dann öfter zu ihrem Papa fahren will und da sind sie auch immer...mich nervt, dass ich am Hof nie nur zu ihm fahren kann bzw. sie nachher dann bei jedem Spaziergang u.s.w. Alles mitbekommen...! Und dieses Dorf-Getratsche finde ich auch total schrecklich traurig Und sie behauptet ja jetzt schon, dass ich das Kind nicht ihrem Vater wegnehmen...sie sagt das Kleine braucht den Papa grade anfangs den ganzen Tag ansonsten hat es keine Bindung und ich würde sie meinem Freund dadurch, dass wir in ne Wohnung gehen, nicht oft genug geben...! Wenn er woanders arbeiten würde, wäre er ja auch nur abends da, aber sie ist der Meinung das Baby braucht den Papa den ganzen Tag und ich denke nur an mich traurig Ich lasse es mir in der Wohnung super gut gehen während er das Geld verdient (wofür krieg ich denn Karenzgeld Ich bin sauer) solche Aussagen tun mehr als nur weh und bringen mich zum Weinen traurig

Ja, ich hoffe ich schaffe dass, damit ich das irgendwann nicht mehr so nahe an mich ran lasse...! Ich habe früher halt viel durchgemacht und bin da generell empfindlicher als manch Andere, aber das wird schon...positiv denken...positiv denken...positiv denken....danke knuddel

Was für ein Blödsinn,
was machen denn die Väter, die den ganzen Tag in der Arbeit sind, z.B. bei BMW oder auf der Baustelle, im Architektenbüro????
Die sehen ihre Kinder auch erst abends und die Kinder freuen sich jeden Abend, wenn der Papa heim kommt und haben
auch keinen Knacks.
Da wären ja sonst mehr als die Hälfte der Kinder gaga.

Du kannst ihn ja besuchen, aber halt nur ihn.
Ich würde ihr klipp und klar sagen, dass DU nix hören willst.
In der Schwangerschaft wars bei mir auch noch nicht so schlimm, richtig heftig ist es, seid die Kleine dann auf der Welt war.

Es ist übrigens bei 80% der frischgebackenen Eltern so, dass einer zuhause bleibt.
Die "guten alten Zeiten" sind vorbei, das Mittelalter ist rum.

Ach ja, schlag ihnen doch vor, wenn das Baby den Papa grad am Anfang sooooo lang braucht, dass sie den Hof weiter
machen können und er die ersten Wochen zuhause bleibt Ich wars nichtLOL

Kopf hoch, DU bist nicht allein mit solchen Flugsauriern.
Hier im Forum sind sehr viele Frauen mit solchen.....XXX

Lass Dir nix gefallen, immer bis 10 zählen und tief durch atmen.
Gib ihnen keine Angriffsfläche und wenn sie Dich wieder ärgern, dann kotz Dich ruhig aus,
gern auch PN


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:34
@Selen...Das stimmt...ich weiß das auch, dass er einmal ein Machtwort sprechen muss...traurig Ich rede mir das ja auch immer schön, aber er ansonsten echt der wunderbarste Mensch den ich je kennengelernt habe, weswegen ich ihm da eben noch Zeit lassen will...! Er hat den Hof momentan nur gepachtet und möchte ihn mit anfang Jänner übernehmen, muss das aber noch mit seinem Vater klären...! Mir tut das eh verdammt weh, dass er ihnen nicht öfter kontra gibt, überhaupt wenn ihre verbalen Attacken gegen mich gehen, aber er braucht auch ein bisserl Zeit und ihr hat sich eh schon sehr entwickelt was diese Dinge betreffen Ja Er ist mehr der schüchterne Typ, was ich auch total lieb finde, aber in dieser Hinsicht würde ich mich über ein bisserl "Rückendeckung" freuen...! Ich bin eben die Böse, aber daran habe ich mich eh gewöhnt (heißt aber nicht, dass es nicht mehr weh tut) ...ich habe mich in letzter Zeit sehr zurückgezogen, obwohl ich ihm gerne helfen würde, da mir das auch Spaß macht aber nicht wenn ich mir dann dauernd böse Meldungen o.Ä. von seinen Eltern anhören muss traurig

Hier gibt es sehr viele unterschiedliche Meinungen, aber genau das finde ich super, da Jeder eben andere Eindrücke im Leben gewonnen hat und demnach die Antworten sehr unterschiedlich ausfallen Ja jedoch kann ich so alle Seiten ein bisserl mehr verstehen...

Danke knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:36
Zitat
diewildehenne
ach man, komm mal her und laß dich von mir drücken! Beneide dich nicht für deine situation. Ach schwiegereltern, das ist echt so ne sache! Bei uns ist das auch sehr schwierig aber noch schwieriger ist es mit meiner schwägerin. Denke wir müssen einfach durchhalten und nicht nachgeben, hoffen das unsere männer hinter uns stehen und denen auch mal kontra geben. Finde es super das ihr euch ne eigene wohnung gesucht habt, denk alles andere wäre schwierig geworden. Die angst die du hast ist denke ich normal, ich hab auch angst ob ich das alles schaffe mit baby. Bin auch oft alleine, mein mann arbeitet und dann hat er abendschule und wochenendschule und macht sein betriebswirt. Denke man wächst mit seinen aufgaben. Wir schaffen das schon. Kopf hoch! Und hier hören wir doch immer gerne zu! Liebe grüße

Danke meine Liebe knuddel ich hoffe auch, dass er bald mal anfängt ihnen kontra zu geben und nicht immer nur verlangt ich solle das überhören...tut einfach der Seele gut, wenn man auch mal hört, wie er hinter einem steht, denn dies nur zu Hause zu sagen heißt ja noch ned viel....wir werden das bestimmt schaffen knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:38
Zitat
CrazyLady2011
Hallo,

das ist wirklich schwierig alles, kann ich verstehn.

meine Baldige Schwiegermutter ist auch nicht einfach...immer am meckern usw., aber seid ich auf taub gestellt habe und auf das was sie sagt nicht mehr reagiere hat sie wohl die Lust verloren LOL


Hier schrieb jemand das deine Schwiegereltern KEIN Recht auf das Kind haben : FALSCH !

Grosseltern haben ein Recht auf ihr Enkelkind...sie können sogar Umgangsrecht einklagen! Siehe Link:

[www.pappa.com]

Das sollte ich auch mal probieren....grins


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    Bunny28
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:38
Zitat
CrazyLady2011
Hallo,

das ist wirklich schwierig alles, kann ich verstehn.

meine Baldige Schwiegermutter ist auch nicht einfach...immer am meckern usw., aber seid ich auf taub gestellt habe und auf das was sie sagt nicht mehr reagiere hat sie wohl die Lust verloren LOL


Hier schrieb jemand das deine Schwiegereltern KEIN Recht auf das Kind haben : FALSCH !

Grosseltern haben ein Recht auf ihr Enkelkind...sie können sogar Umgangsrecht einklagen! Siehe Link:

[www.pappa.com]

Versuchen können sie es, aber selten mit Erfolg.
Das Thema haben wir auch schon durch, allerdings mit dem Sohn meines Mannes aus erster Ehe.
Das ist nur gewinnversprechend, wenn das Kind bereits Kontakt hatte und dieser über das normale Maß hinaus
regelmäßig war und man zum Kindeswohl diesen Kontakt aufrecht halten muss.

Wird hingegen nur gestritten und würde ein Säugling in diese Situation geranten, wird zum Kindeswohl
kein Umgangsrech gewährt und die Großeltern können sich auf den Kopf stellen und mit den Ohren
wackeln, sie hätten kein Recht.
Wobei es ein direktes Recht nicht gibt, sondern nur eine Art Gewohnheitsrecht.
War bis jetzt immer guter und regelmäßiger Kontakt, darf man ihn nicht zwecks "ich mag nicht mehr" abbrechen.

War vorher schon Streit oder Funkstille ist es sehr wohl möglich


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:43
@ Bunny....


Das denke ich eben auch...es gibt wenige Väter, die immer da sind...und ob das dann so gut ist, ist halt auch die Frage...

Flugsaurier grins Jaja...die guten, alten Zeiten waren wohl doch nicht ganz so toll ^^ Mir geht es mittlerweile wirklich um Einiges besser...ich habe schon lange überlegt einen Beitrag zu schreiben, aber immer wenn ich damit angefangen habe, dachte ich "Blödsinnd wen interessiert das schon" und habe es wieder bleiben lassen...wenn ich gewusst hätte wie gut das tut, hätte ich das schon früher gemacht Ja

Na da kann ich mich da ja auf was gefasst machen, wenn die Kleine da ist Ohnmacht naja das sehe ich dann eh nocht...wenigstens fahren sie nur alle paar wochen mal einkaufen, weshalb ich mir sicher sein kann dass sie nicht andauernd vor der Wohnungstüre stehen grins

Danke fürs zulesen knuddel


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    Selen82
Status:
schrieb am 27.10.2011 15:48
Ich kann dich gut verstehen, es ist eine wirklich schwierige Situation.
Dein Freund ist bestimmt der allerliebste und wie du schon sagst halt etwas zurückhaltent. Ich denke die Sache erschwert sich für ihn auch dadurch, dass er erstens noch so jung ist und zweitens ein Nachzügler.
Ich habe immer das Gefühl, dass für Männer der Abnablungprozess von den Eltern weitaus schwieriger ist als für uns Mädels. Bei meinem Paps hat der ca. 20 Jahre gedauert. Ohnmacht Meine Eltern waren bei meiner Geburt 17 und 20 Jahre alt. Meine Mutter hatte in etwa dieselbe Situation wie du. Die hat sich da durchgebissen (was ich für das Alter wirklich sehr bewunderntswert finde) .....aber mir immer gesagt: erstick sowas im Keim, lass dir sowas nicht gefallen!!
Aber wie viele hier schon sagen, die beiden eines besseren zu belehren ist wahrscheinlich so gut wie aussichtslos......
Ich weiß ja nicht in welcher Form du schon mit deinem Freund darüber gesprochen hast, aber ihr solltet versuchen den beiden klar zu machen, dass ihr alles so macht wie ihr es wollt. Die beiden haben sich da wohl oder übel zu fügen....das ist bestimmt kein leichter Weg....aber sicherlich der Beste.
Seit ich die Fronten bei uns geklärt habe ist auch Ruhe im Karton! Jetzt reden die zwar nicht mehr wirklich mit mir, aber für mich ist das halt auch kein Verlust. Wer weiß vielleicht fangen die sich auch noch mal wieder.....wäre für meinen Mann sicherlich schön.....naja, kommt Zeit kommt Rat.


  Re: O.T....bin psychisch am Ende traurig
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 27.10.2011 16:13
Zitat
Selen82
Ich kann dich gut verstehen, es ist eine wirklich schwierige Situation.
Dein Freund ist bestimmt der allerliebste und wie du schon sagst halt etwas zurückhaltent. Ich denke die Sache erschwert sich für ihn auch dadurch, dass er erstens noch so jung ist und zweitens ein Nachzügler.
Ich habe immer das Gefühl, dass für Männer der Abnablungprozess von den Eltern weitaus schwieriger ist als für uns Mädels. Bei meinem Paps hat der ca. 20 Jahre gedauert. Ohnmacht Meine Eltern waren bei meiner Geburt 17 und 20 Jahre alt. Meine Mutter hatte in etwa dieselbe Situation wie du. Die hat sich da durchgebissen (was ich für das Alter wirklich sehr bewunderntswert finde) .....aber mir immer gesagt: erstick sowas im Keim, lass dir sowas nicht gefallen!!
Aber wie viele hier schon sagen, die beiden eines besseren zu belehren ist wahrscheinlich so gut wie aussichtslos......
Ich weiß ja nicht in welcher Form du schon mit deinem Freund darüber gesprochen hast, aber ihr solltet versuchen den beiden klar zu machen, dass ihr alles so macht wie ihr es wollt. Die beiden haben sich da wohl oder übel zu fügen....das ist bestimmt kein leichter Weg....aber sicherlich der Beste.
Seit ich die Fronten bei uns geklärt habe ist auch Ruhe im Karton! Jetzt reden die zwar nicht mehr wirklich mit mir, aber für mich ist das halt auch kein Verlust. Wer weiß vielleicht fangen die sich auch noch mal wieder.....wäre für meinen Mann sicherlich schön.....naja, kommt Zeit kommt Rat.

Ja, ich denke auch, dass es für Männer schwieriger ist...! Wahrscheinlich spielen bei uns aber auch die Hormone mit ne Rolle...im Moment bin ich sehr stur und denke auch nur an meine eigene kleine Familie...deswegen machen mich diese Aussagen und Dinge wohl auch umso trauriger...! Naja ich habe schon zu ihm gesagt, wenn das so weiter geht werde ich bestimmt einmal ein Machtwort sprechen...leider bin dann wieder ich die Böse und sie sind sowieso schon der Meinung, dass ich meinem Freund Alles aufzwinge und einrede...so ein Unsinn, er ist doch kein Kind mehr Ich bin sauer Hihi...er hat ihnen eh schon mal gesagt sie sollen mich in Ruhe lassen, da sie mich gerne ausfragen weil er ihnen nichts erzählt...! Die nehmen das aber gar nicht ernst....! Naja ich lasse das jetzt mal auf mich zukommen, aber danke nochmal...mir geht es nun echt viel besser knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021