Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  MTHFR- Welche Dosis Heparin spritzt ihr?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.10.2011 13:36
Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 21. SSW und spritze seit der 5. Woche wegen meiner MTHFR- Mutation (heterozygot) Clexane. Ich bin damit bei einem Hämatologen in Behandlung. Am Anfang hatte ich Clexane 20 einmal täglich. Mein PTF- Wert war bei Beginn 98 und stieg dann unter der Therapie auf 244.
Nachdem ich einige Tage Beschwerden hatte mit tauben Händen und Füßen und mein Hämatologe Urlaub hatte, war ich in der Schwangerenintensivberatung der Uni und die meinten ich könne ruhig zweimal am tag Clexane 20 spritzen. Ab einem PTF- Wert von über 200 könnte man erhöhen. Hab ich dann auch so gemacht und die Beschwerden verschwanden.

Hab das dem Hämatologen nach dem Urlaub dann so erzählt und er meinte er sieht keine Notwendigkeit zwei mal täglich zu spritzen. Für ihn ist der Wert mit 244 absolut in der Norm und ich soll ab jetzt nur noch einmal spritzen. Die tauben Hände und Füße kommen seiner Meinung nach von der Wirbelsäule. Nun weiss ich nicht was ich machen soll.
Ich trau mich nich so recht die Dosis zu reduzieren. In welcher Höhe spritzt ihr? Clexane 20 oder 40?

Danke für Antworten.


  Re: MTHFR- Welche Dosis Heparin spritzt ihr?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.10.2011 13:50
Hallo
ich spritze noch Clexane 40mg. Die Gerinnungsspezialistin, bei der ich am Montag war, meinte, dass eine heterozygote MTHFR-Mutation KEINE Indikation für eine Heparin oder ASS-Behandlung in der Schwangerschaft darstellt. Sie war erstaunt, dass ich das deswegen nehme.
Jetzt warte ich noch auf aktuelle Anitkörpermessungen (wie APS). Wenn das OK ist, darf ich das Zeug absetzen.

LG Nozilla


  Re: MTHFR- Welche Dosis Heparin spritzt ihr?
avatar    sunny_1610
Status:
schrieb am 20.10.2011 13:55
Hallo Alana,

frag mich bitte nicht nach genauen werten aber ich spritze Clexane 20 einmal täglich aber das schon seit wir mit der zweiten icsi begonnen haben also grob übern daumen gepeilt 6 monate ein ende ist nicht in sicht... soll heißen ich muss bis zur geburt spritzen.... mein bauch sieht lustig aus überall blau und grün.
darf ich mal fragen wo du spritzt (bauch schenkel popo) ich frag mich immer wie lange kann man am bauch spritzen macht das dem zwerg nichts aus?


  Re: MTHFR- Welche Dosis Heparin spritzt ihr?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.10.2011 13:58
Danke für deine Antwort!
Naja ich bin schon sehr froh, dass ich es spritzen kann, denn mein Wert hat sich ja trotz Clexane verschlechtert, was zwar in gewissem Maß normal ist in der Schwangerschaft, aber mein Arzt meint ab PTF 259 muss man spritzen und da bin ich ja schon angekommen.
Absetzen kommt also gar nicht in Frage, aber er meint eben erhöhen ist nicht notwendig.


  Werbung
  Re: MTHFR- Welche Dosis Heparin spritzt ihr?
avatar    resi_t
Status:
schrieb am 20.10.2011 14:05
Habe MTHFR (allerdings homogyzot, also auf beiden Genen). Mittlerweile spritze ich Fragmin P Forte. Sind glaub ich 5000 oder 6000 Einheiten (Clexane hat ja 2000 oder 4000 je nachdem welche Stärke).

Meine Blutwerte sind aber eigentlich ok - anfangs habe ich Clexane 40 gespritzt. Dann durfte ich komplett absetzen, da Blutwerte gut waren und ich immer wieder Blutungen hatte und davon ausgegangen wurde, dass die Clexane das verstärkt.
Nachdem die Blutungen weg waren dann Clexane 20.

Bei mir wird die Gebährmutter schlecht durchblutet, was das Wachstum der Bauchmaus beeinflussen kann und zu Thrombose in den uterinen Gefäßen führen kann (kam bei der FD raus).
Gerinnungsambulanz war recht erstaunt, da Blutwerte ja in Ordnung waren. Schließen es aber trotzdem auf dei MTHFR Mutation zurück. Also wieder Clexane 40 - half aber nicht.
Empfehlung war dann die Fragmin P Forte - Fragmin ist irgendwie anders zusammengestellt und wird anders vom Körper aufgenommen.
Und siehe da: im Gegensatz zur Clexane funktioniert mittlerweile zumindest die rechte Gebährmutterdurchblutung zwar nicht gut, aber immerhin.Links ist aber immer noch so schlecht. Wird daher weiter alle 2 Wochen mit Doppleruntersuchung/FD alles kontrolliert.

Und zur Gerinnungsambulanz darf seit Beginn der Schwangerschaft eh alle 3 Wochen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.11 14:06 von resi_t.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020