Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   Katha0886
Status:
schrieb am 18.10.2011 06:24
Guten Morgen ihr Lieben,

ich hätte mal eine Frage an euch, vielleicht könnt ihr mich ein wenig beruhigen.

Im Mai bin ich nach 2 Jahren bangen endlich schwanger geworden, ist musste mein Stern aber schon in der 12. SSW mit der Diagnose "Missed Abortion" (bereits in der 8. Woche) wieder hergeben.
Jetzt versuchen wir es wieder, doch ich habe Angst, das mir das gleich nocheinmal passieren könnte. Es wurden unzählige Untersuchungen gemacht, die ergaben dass der Mutterkuchen nicht richtig entwickeln (anlagenbedingte genetische Störung). Auch ich wurde auf Gerinnungsstörung, Schilddrüse usw untersucht, alles soweit ok..

Trotzdem bleibt dieses Angst, das es wieder passieren könnte, ich wieß nicht, ob ich es nocheinmal durchstehe....traurig

Mich würde interessieren, wer von euch vielleicht auch eine Fehlgeburt erleiden musste und jetzt glücklich schwanger ist.?

Katha


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   Wunschkind2011
Status:
schrieb am 18.10.2011 07:03
Hi.

Erst einmal tut es mir leid, was du durchgemacht hast. Ich hatte 2 Fehlgeburten. Die letzte im Januar. Beide aber in der 6.ssw. Bei der im Januar musste ich dann am 28.02.2011 zur nachkontrolle und da war ich wieder schwanger. Unser kleiner kommt nächsten Montag, wenn er so lange durchhält, zur Welt. Ich wurde als risikoschwanger eingestuft und durfte alle 2 Wochen zur Kontrolle kommen. Die ersten Wochen waren die schlimmsten. Aber eigentlich hätte es garnicht klappen dürfen bei uns. Für März war eine icsi geplant. Mein Fa ist heute noch total überrascht, dass es so geklappt hat.

Ich hoffe, es hat dir etwas geholfen!!!! Gib den Mut nicht auf....


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   zualt71
Status:
schrieb am 18.10.2011 07:31
Hallo,

ich hatte auch eine Fehlgeburt im Oktober letzten Jahres mit Ausschabung. Eine wirkliche Ursache fand sich nicht, warum der Krümel nicht weiter wuchs. Jetzt bin ich bereits in der 37.SSW.

Ich denke Du wirst sicher viele positive Berichte hier lesen - aber es wird auch Frauen mit unzähligen Fehlgeburten geben, wo sich eine Ursache nicht immer finden lässt. Lass Dich davon nicht entmutigen!!

LG und viel Glück


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   babymaus84
Status:
schrieb am 18.10.2011 08:14
Hallo,

auch ich hatte (05 / 9 Woche) eine FG mit Ausschabung Ursache unbekannt und bin danach im 2 Monat wieder schwanger geworden und mein Sonnenschein kam gesund und putzmunter auf die Welt.
Die ersten Wochen der erneuten ss waren wirklich die schlimmsten, vor allem die Hürde von der 8 bis zur 10ten Woche. Ich habe mich ständig verrückt gemacht und hatte große Angst, doch die war wirklich umsonst.

Versuch irgendwie positiv zu denken, auch wenn es nicht leicht ist.

Auch diese Schwangerschaft habe ich mich viel zu verrückt gemacht, weil ich Angst vor einer erneuten FG hatte und nun bin ich schon in der 27 Woche smile
Ich will damit sagen, dass es nicht bei jeder ss zu einer FG kommt - ich denke mit dem Krümel war einfach etwas nicht in Ordnung und deswegen hat dein Körper ihn abgestoßen.

Klingt alles etwas doof, aber lieber so als wenn der Krümel krank zur Welt kommt und sich durchs Leben quält.

Kopf hoch, wird schon alles gut werden.

Lass dich mal drücken


  Werbung
  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
avatar    nichtig
Status:
schrieb am 18.10.2011 08:43
Kann dich gut verstehen....
ich hatte Anfang Februar eine Fehlgeburt, es wurde auch nicht nach Ursachen gesucht, weil mein Fa meinte das wäre so häufig dass es bei der ersten Schwangerschaft passiert.
Ich war natürlich total beunruhigt und dachte ich könnte nicht schwanger bleiben usw....
nunja wie du sehen kannst bin ich nun in der 27. Woche, wurde also Anfang Mai wieder schwanger...
ein "blödes" Gefühl blieb in der Schwangerschaft ganz lang und ich bin immer noch etwas, wie soll ich sagen unsicher...
Das äussert sich so dass ich nun erst anfange Babysachen zu kaufen... ich traute es mich so lange nicht aus Angst vor einer Enttäuschung, wenn wieder etwas passiert.


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   karlakarotte
Status:
schrieb am 18.10.2011 08:47
Guten Morgen Katha smile
Mir gings letztes Jahr ebenso, M.A. in der 12. Woche, das Herzchen hatte aber schon in der 9./10. aufgehört zu schlagen.
Jetzt bin ich wieder schwanger und genau diese Zeit ist furchtbar, da muss man einfach durch. Ich bin auch (Alter, IVF,Kryo) "risokoschwanger" und habe sehr verständnisvolle KiWu- und FÄ-Praxen. Im Moment gehe ich wöchentlich zum US, damit ich rechtzeitig bescheid weiß. Macht das wahrscheinlich nicht viel besser, wenns schief geht, aber letztes Jahr hat es uns eiskalt erwischt.

Samstag fahren wir in den Urlaub, da bin ich schon nervös, aber offensichtlich ist jetzt der Punkt da, wo sich das Vertrauen doch entwickelt, die Angst wird weniger. Einmal vorher noch US, dann sind es 2-3 Wochen bis zur nächsten Untersuchung, mal schauen, wie ich die durchhalte irre

Leider kann dir niemand garantieren, dass es nicht wieder passiert, aber alles abchecken zu lassen, ist doch ein guter Weg. Und mich hat getröstet, dass es oft vorkommt, und dass es nicht für alles eine Begründung gibt, muss man einfach aushalten.

Also zu der Frage "glücklich schwanger" - es entwickelt sich gerade, das Glück Liebe

dir alles Gute,
karlakarotte


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   roblchen
schrieb am 18.10.2011 08:57
Hallo,
ich hatte eine Fehlgeburt in der 7.Woche (Ursache unbekannt, wurden auch nicht weiter untersucht). Danach hat mein Zyklus sofort wieder richtig funktioniert (halt um die zwei Wochen Schwangerschaft verschoben). Im dritten ÜZ wurde ich schwanger und das Ergebnis geht mir hier grade auf die Nerven. Auch die nächste Schwangerschaft ging ohne Probleme, mein Sohn ist 9 Wochen alt.
Also, nicht aufgeben!
Ursula


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
avatar    Cobelli
Status:
schrieb am 18.10.2011 09:30
hallo,

meine 2. Schwangerschaft endete leider auch in einer FG. Ebenfalls eine MA, der Krümel hat in der 8. Woche aufgehört sich zu entwickeln, festgestellt wurde es in der 10. SSW. Untersuchungen wurden nicht gemacht, vermutet war ein Chromosomenfehler.

Danach haben wir eine lange Pause eingelegt, irgendwann kam dann doch wieder der Wunsch nach einem Geschwisterchen. Mittlerweile bin ich in der 20. SSW schwanger und es sieht bisher alles gut aus beten

ich wünsche dir alles Gute


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   Penelopinchen77
schrieb am 18.10.2011 09:44
. Kann dir nur Raten, dir einen verständnisvollen FA zu suchen, der am Anfang oft schallt.

Alles Gute!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.11 15:51 von Penelopinchen77.


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
avatar    heib1985
Status:
schrieb am 18.10.2011 10:33
Hallo,

es tut mir echt leid, dass du das auch durchmachen musstest!

Mir ging es im Juli 2010 in der 6. SSW auch so.
Allerdings ohne AS.
Es wurde nicht weiter nach Ursachen geforscht.
Es war für mich, als ob eine Welt zusammengebrochen wäre!
Ich habe lange gebraucht, um über diesen Verlust "hinweg" zu kommen.
Immernoch bekomme ich Tränen wenn ich daran denke.

Aber ich kann dir Mut machen.
Denn nun bin ich wieder schwanger und unser Sohn soll am Donnerstag nächste Woche auf die Welt kommen.
Du siehst, dass es klappen kann.

Ich konnte mich anfangs auch nicht freuen, dass ich wieder ss war.
Aber nach 12 Wochen klappte das schon besser.
Nach den ersten Tritten unseres Kleinen fing die Vorfreude an zu wachsen und ich habe mich getraut die ersten Babysachen einzukaufen.
Als dann das Kinderzimmer (bei uns sehr früh) aufgebaut war, habe ich abends darin gesessen und mir vorgestellt wie es mit unserem Baby sein wird.
Dann haben wir das Geschlecht erfahren und den Namen ausgesucht.
Spätestens ab diesem Zeitpunkt (ca. 20. SSW) konnte ich meine Freude nicht mehr verbergen und konnte meine Schwangerschaft geniesen.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft.
Je positiver du denkst, desto besser ist es smile

Liebe Grüße


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 18.10.2011 11:18
Hab vertrauen. Mit jeder Schwangerschaft werden die Würfel auch neu aufgerollt.
Juli 94 hatte ich auch eine Fehlgeburt (1.SS) und auch mein Arzt sagte mir damals dass die erste Schwangerschaft bei Frauen oft abgeht... als wüßte der Körper noch nicht was genau er machen soll...
In November 94 hielt ich dann der nächste positive Test in den Händen. Es war eine super Schwangerschaft und meine Tochter kam bei 38+4 zur Welt.
August 96 wurde ich mit Zwillinge schwanger, davon verabschiedete sich ein Baby in der 8.SSW. Die Schwangerschaft war Problembehaftet mit allem mögliche, mein Sohn kam Gott sei Dank bei 36+6 gesund zur Welt.
In der letzten Schwangerschaft hatte ich auch Angst eine Fehlgeburt zu erleiden, da scheinbar bei mir jedes 2. Baby nicht bleibt... vom ersten Tag bis zum letzten hatte ich aber eine TraumSS.

Verunsichert ist man immer, versuche bitte trotzdem an dir und dem Baby zu glauben. Es wird alles gut!

lg Chichi


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   summertime70
schrieb am 18.10.2011 14:05
Da ich meine erste FG kurz vor unser Hochzeit hatte und es daher viele mitgekriegt haben, weiß ich, wieviele Leute aus unserem Freundes und Bekanntenkreis mit kinderreichen Familien, bei denen man denken würde, dass die Familienplanung problemlos war, eine oder mehrere Fehlgeburten hatten. Auch wir erwarten jetzt nach 2 FG das 2. Kind.
Nach einer Fehlgeburt spricht überhaupt nichts gegen eine normal verlaufende Folgeschwangerschaft, gerade wenn die Diagnostik unauffällig war.
Alles Gute dabei.
Summertime


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
no avatar
   Katha0886
Status:
schrieb am 18.10.2011 18:21
Hallo,

ich danke euch von Herzen für eure lieben und aufmunternden Antworten.
Beim Lesen konnte ich die Tränen nicht mehr zurück halten und doch ist die Hoffnung nun bedeutend größer...

Ich werde versuchen postiv in die Zukunft zu sehen und für mich und mein Baby stark sein...

ich danke euch!


  Re: Schwangerschaft nach Fehlgeburt
avatar    stenaira
schrieb am 18.10.2011 18:41
Liebe Katha,

ich kann Deine Angst bestens verstehen. Ich hatte auch eine Fehlgeburt (Missed Abortion) in der 9. Woche festgestellt - das war im August 2009. Bin dann dieses Jahr durch eine ICSI schwanger geworden, ich kenne Deine Angst, sie war bei mir ganz ganz schlimm, hatte schon teilweise überlegt, mir ne Psychologin oder sowas zu suchen um darüber reden zu können und diese Ängste los zu werden, aber mit jeder Woche habe ich etwas mehr dran geglaubt, dass es vielleicht doch klappen könnte. Jetzt bin ich schon in der 35. Woche - realisieren, dass es tatsächlich wahr wird kann ich aber immer noch nicht richtig. Ich kann es mir nicht vorstellen, dass ich nach so vielen Jahren doch endlich ein Baby haben darf. Aber Angst hab ich jetzt eigentlich keine mehr. Ich freu mich auch wahnsinnig, aber die Realisierung fehlt eben noch.

Ich kann Dir sagen was ich nicht gemacht habe (um nich in Angst zu versinken) während der SS: Ich habe keine schlechten Nachrichten hier im Forum gelesen, habe nicht nach schlechten Sachen gegoogelt im www. (bis auf eine - das war nach der Feindiagnostik - mehr möchte ich dazu nicht sagen) und habe alle Leute, die mir was negatives erzählen wollten direkt darauf hingewiesen, dass ich das nicht hören will usw. Das hat mir etwas geholfen, habe mich quasi von schlimmen Sachen abgeschirmt. Und ich war sehr realistisch und habe mir immer wieder gesagt, dass ich es nicht ändern kann und ich auch nicht Schuld bin, wenn´s wieder passiert. Du kannst eben nämlich noch so oft zum Arzt gehen, es kann trotzdem direkt danach was passieren - und du kannst nix dagegen tun - das waren immer meine Gedanken. Und ein bisl hats geholfen.

ich wünsche dir alles Gute und auf das Du bald schwanger wirst.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020