Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Welche Babytrage?
avatar    resi_t
Status:
schrieb am 17.10.2011 13:46
Hallo,

würde gerne die Bauchmaus wenn sie da ist von anfang an tragen. Leider bin ich ziemlich überfordert damit, welche Trage/Mei Tai für den Anfang wirklich gut geeignet ist.
Tücher klingen für mich etwas zu kompliziert. Ich werd rot

Weiß jetzt auch nicht ob es besser ist, vor der Geburt eine Trage zu kaufen, dann hat man halt schon eine da und kann direkt anfangen sobald die Kleine da und man hat dann den Kaufstress nicht mehr oder ob ich warten soll bis die Kleine da ist.

Habe schon auf ein paar geguckt und fand diese hier recht interessant. Vielleicht kann mir jemand mehr dazu sagen oder ist das besser im Elternforum aufgehoben?

- MobyWrap: [beta.tragemaus.de]

- Hoppediz Hop Tye: [www.hoppediz.de]

- Storchenwiege Baby Carrier: [www.tragemaus.de]

-BabyNest: [beta.tragemaus.de]

- Bondolino: [www.hoppediz.de]

- Marsupi (wobei ich gelesen habe, dass sie dadruch, dass es verschiedene Größen gibt schwierig ist für beide Partner, wenn ein größerer Größen- und Gewichtsunterschied da ist - das ist bei uns der Fall, vermutlich ist sie dann wohl eher unpraktisch): [beta.tragemaus.de]

- Beco Butterfly (wobei ich auch schon gelesen habe, dass die für den Anfang noch nicht so gut sei, trotz Neugeborenen Einsatz): [beta.tragemaus.de]


Bin natürlich auch gerne für andere Tragen offen.

Was mich noch interessiert. Sind die alle nun so, dass man das Hauptgewicht auf den Schultern hat oder ist eine davon auch schon so, dass es sich auf die Hüften verteilt? Stelle es mir sonst doch recht schwierig vor (die sind doch jetzt alle, außer die von Beco, eher für die ersten Monate gedacht und danach kann man dann eher was nehmen was das Tragegewicht verteilt, oder?)?

Ab wieviel Monaten kann man denn auf Tragen wie die Beco, Manduca oder Ergo Carrier z.B. umsteigen?

Fragen über Fragen...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.11 14:09 von resi_t.


  Re: Welche Babytrage?
avatar    purpletaste
schrieb am 17.10.2011 13:59
ich kann dir da leider keine Entscheidungshilfe bieten...

ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es eine gute Entscheidung ist, wenn du deine Maus tragen möchtest smile
Meine Schwester ist 12 Jahre jünger als ich und ich habe sie viel getragen, ich war damals ja noch recht zart und hab sie aber mit dem Tragesitz (nicht Tragetuch) den wir hatten, gut tragen können. Da hatten wir sie lang drin, es war auch für meinen Rücken kein Problem sie zu tragen, also sie war mir nicht zu schwer (und sie war vom Gewicht her ein normales Baby, das auch sehr gut zugenommen hat). Ich weiß leider nicht mehr, was das für eine Marke war. Aber ich habe schon mit meiner Mutter gesprochen und sie sagte, dass es damals diese ganzen Vorbehalte bezüglich Anspreitzhaltung ja/nein, Rückenprobleme etc. nicht gegeben hat. Sie hatte eben "irgendeinen" Tragesitz - ich weiß also nicht, ob der optimal war hinsichtlich der besagten Vorbehalte. ich glaube eher nicht. Aber: meine Schwester hat es geliebt, da drin zu sein. Kinderwagen hingegen mochte sie gar nicht, von Anfang an war das so. Ich habe sie ganz am Anfang mit dem Tragesitz auch in der Wohnung hin und her getragen, wenn sie Bauchweh hatte und durch das hin und hertragen ging es ihr besser als wie wenn sie irgendwo gelegen wäre. Oder ich hatte sie im Tragesitz und saß mit ihr gemütlich in einem Sessel, da schlief sie total beruhigt ein von der Körpernähe und -wärme. Und natürlich machten wir ausgedehnte Spaziergänge (2h) mit Tragsitz.
Meine Schwester ist jetzt in der Pubertät, hatte nie Rückenprobleme und somit weniger Rückenprobleme als ich einmal hatte (mit ca. 7 hatte ich Rückenprobleme, die waren aber bis zur Pubertät durch Sport etc., verschwunden) - sie hatte nie Haltungsschäden oder rückenprobleme und ist sehr gut entwickelt.
Des weiteren ist sie sehr kuschelbedürftig grins ob das vom Tragesitz / vom Tragen kommt oder ob sie generell so ist, weiß ich nicht smile ich denke, sie war/ist generell ein kuscheliges Kind/Mädchen und durch das viele Tragen in Körpernähe hat sich diese Neigung noch verstärkt.

Was bei egal welcher Trage wichtig ist (abgesehen davon, dass man ja schauen soll wegen Anhock/anspreitzhaltung wegen Rücken und so) ist, dass der Kopf hinten abgestützt ist. Also generell soll das Baby mit dem Gesicht zum Trägerkörper getragen werden (also Köpfchen auf Mutters Brust) und nicht von der Mutter wegschauend. Und die Trage sollte so sein, dass hinter dem Kopf noch eine Stütze ist, d.h. dass das Köpfchen nicht herumfallen kann, da die Kleinen den Kopf am Anfang noch nicht selbst halten können.


  Re: Welche Babytrage?
no avatar
   lucykind81
Status:
schrieb am 17.10.2011 14:01
Hallo,

ich hatte mir jetzt den Bondolino zu gelegt.Weil meine Nachbarin ihn hatte,und das gefiel mir mit dem baby ganz gut.Und es ist ab 4 kg ich glaube sogar bis 20kg geht er.
Zu den anderen kann ich dir nix zu sagen.leider.


  Re: Welche Babytrage?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 17.10.2011 14:04
Wir haben uns ein Ergo Career von einer Freundin ausgeliehen. Ich glaube ab 5 oder 7 Kg kann man sie benutzen (müsste man auf deren HomePage nochmal nachschauen), habe mir aber einen Neugeboreneneinsatz geholt und ihn ziemlich früh damit getragen (glaube ab 6 Wochen oder so).
Das Teil ist super praktisch. Man muss die Schnallen zwar ändern wenn Männe ihn trägt, aber ist kein Problem. Eine Zeit lang konnte ich ihn garnicht tragen da ich Wochen lang kaum aufstehen konnte vor Rückenschmerzen... habe leider festgestellt dass die Schmerzen genau da waren, wo die Hüftschnalle entlang sitzt traurig...

Viel Erfolg bei der Findung des für euch passenden Tragesystem

lg Chichi


  Werbung
  Re: Welche Babytrage?
avatar    maria1989
Status:
schrieb am 17.10.2011 14:10
Hey winkewinke

Also ich habe mich auf vielen Seiten erkundigt und auch hier im Elternforum schon dasselbe gefragt smile
Jedenfalls habe ich mich für einen Moby Wrap entschieden, den ich vor ner Stunde per Paketdienst erhalten habe grins
Ich hab ihn über Amazon bestellt in Schokobraun (mein Freund will sie auch hin und wieder tragen und schwarz is mir zu krass)
Der Grund wieso ich mich gegen nen Ergo oder ne Manduca mit Neugeboreneneinsatz entschieden habe, war weil ich die Tücher einfach individueller finde und sie weicher sind,...
Dieser Moby Wrap ist aus nem sehr weichem, dehnbaren Material und es is eine schöne Bindeanleitung dabei, die leicht zu verstehen ist Ja
Eigentlich wollte ich ein Dydimos Tragetuch nehmen, aber das kostet doppelt so viel und ich weiß ja noch nicht wie das Baby das Tragetuch mag (manche lehnen es anscheinend auch ab)
Ich freue mich schon sehr, wenn es das erste Mal zum Einsatz kommt Ich freu mich

Glg und dass du die richtige Variante für dich findest smile


  Re: Welche Babytrage?
no avatar
   Bettina35
schrieb am 17.10.2011 14:24
Liebe Theres,

Die Frage wurde gerade letzte Woche gestellt, und Eschen viele Erfahrungsberichte.

Nur kurz von uns: ein Tragetuch sieht kompliziert aus, aber Du hast den Bogen schnell raus ( Hebamme kann helfen). Gerade für den Anfang super, weil es besser stützt und anpassungsfähiger ist als jede Tragehilfe.
Später ist mein Mann beim 1. Knd auf Ergo Byby Carrier umgestirgn ( damit waren wir auch noch beim 2. Kind sehr zufrieden), hab dann noch ein Manduca ( gleicher Schnitt und Funktionsweise wie Ergo Baby) gekauft, haben wir aber nur 2 x benutzt, ich wurde dann wieder Schwangerschaft und konnte nicht mehr tragen. Den neuwertigen Manduca ( in weinrot) verkaufen wir übrigens gerne günstig, solltest Du Bedarf haben.


  Re: Welche Babytrage?
no avatar
   Zion
Status:
schrieb am 17.10.2011 14:33
Liebe Resi

ich hab mich beim ersten Kind für die Manduca entschieden, nachdem ich ein MobyWrap Tragetuch wieder umgetauscht haben. Es ist zwar schön weich und elastisch
und nichts so ein Berg Stoff wie manch anderes TT , aber mein Söhnchen ist trotz anfänglichem
Fliegengewicht immer viel zu weit nach unten durchgerutscht.
Die Manduca kann ab 3500 g ohne extra Einsatz etc. benutzt werden, ist einfach in der Handhabung und konnte von mir ( 1,67 + 65 kg) sowie von meinem Mann
( 1,94 cm, 120 kg) gut benutzt werden. Wir haben die Manduca etwa 1,5 Jahre stark benutzt, z.B. auch als Trage bei langen Bergwanderungen und ich freu mich schon, sie bald wieder rausholen zu dürfen smile
Hoffe, das hilft Dir ein wenig,
LG
Zion ( 15+3)


  Re: Welche Babytrage?
no avatar
   CiGi
Status:
schrieb am 17.10.2011 15:23
Hallo Resi,

ich hab den Beco Butterfly und bin sehr zufrieden damit. Bei Neugeborenen kommt es ein bischen auf die Babys an. Sollten sie schon ein gutes Gewicht haben, kann das sehr gut funktionieren. Meine Schwägerin hat ab Geburt darin getragen. Ich hab meinen erst später gekauft, von daher hab ich leider keine eigene Erfahrung.
Ich würde, wenn das Baby da ist, einfach ein paar verschiedene bestellen und testen (ist bei Tragemaus ja möglich) noch eine Hebamme zu rate ziehen die sich damit auskennt und dann einfach ausprobieren. Hebammen helfen bei solchen Entscheidungen meist gerne und haben auch schon ein bischen Ahnung davon.

Die Gewichtsverteilung ist beim Beco klasse, dadurch das er den Innensteg hat, kann man das Baby, wenn es schwerer ist richtig feste am Körper tragen, was sehr gut hilft bei der Gewichtsverteilung. Hab meine Große lange darin getragen.

LG
CiGi, die ihren Beco nie hergeben würde und ein TT sich evtl. für den Anfang ausleiht zwinker


  Re: Welche Babytrage?
avatar    resi_t
Status:
schrieb am 17.10.2011 18:19
Danke fürneure Tipps. smile

Habe mir einen Termin bei einer Trageberaterin geholt. Dann kann ich mir die einzelnen Systeme mal anschauen. smile


  Re: Welche Babytrage?
avatar    felia
Status:
schrieb am 17.10.2011 18:36
Wir haben ne Manduca, aber darin hat sich unser Schneck nie wirklich wohl gefühlt. Dann haben wir uns 2 elastische Tragetücher (MobyWrap und ByKay) zugelegt und waren damit sooo super zufrieden, dass das Didimos, welche wir auch noch gekauft haben, nie zum Einsatz kam.


  Re: Welche Babytrage?
avatar    sveaclaudi
Status:
schrieb am 17.10.2011 19:29
also ich werde mir den bondolino zulegen. der ist für neugeborene bis zum trageende (mehr als 15 kilo schlepp ich nicht zwinker ) geeignet. für das kind so bequem wie ein tragetuch, für den träger aber einfacher zu handhaben.
außerdem hat er den großen vorteil (eben genau wie ein tragetuch), dass er nicht bei jedem neuen träger neu angepasst werden muss (wie maduca & co).

unseren großen haben wir in langem ud kurzem tragetuch sowie bauchtrage (ich weiß nicht mehr genau welche, war aber ähnlich wie glückskäfer) getragen und waren recht zufrieden. männe hat sich dann den sack angepasst und ich bin beim langen tuch hängen geblieben. war leider beides geliehen, deswegen haben wir uns jetzt nach was eigenem umgesehen.

eine babyfachgeschäftfachverkäuferin riet mir neulich: "ohne kind können sie gar kein tragesystem kaufen...sie wissen ja gar nicht, ob es passt und ihr kind das mag!" ich gebe ihr insofern recht: hat man keinerlei erfahrung, sollte man das angebot nutzen und sich einen halben tag zeit nehmen um kind in verschiedene modelle zu packen und probe zu tragen....anzupassen, auszutesten.
außerdem sind ja oft die partner anders gebaut, so dass man durchaus ausschau nach etwas halten sollte, womit beide klar kommen. billig sind die tragevorrichtungen ja nicht gerade.

viel erfolg bei der auswahl,
claudi


  Re: Welche Babytrage?
no avatar
   trollsten
schrieb am 17.10.2011 22:17
Ich habe auch gedacht , das ein Tuch nichts für mich ist. Dann hatte die Hebamme beim Säuglingskurs verschiedene Tragen und auch Tücher mit. Und nun haben wir ein Tuch zu Hause. Es sieht schwieriger aus als es ist.
Lg Trollsten




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021