Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   Sylvia73
schrieb am 17.10.2011 11:07
Kann man sie in D nicht der Forschung übergeben? Oder ist das hier auch wegen des Embryonenschutzgesetzes verboten? Da wäre doch das Gewissen ein wenig erleichtert. Mir geht es zumindest so.
LG Sylvi


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   Zion
Status:
schrieb am 17.10.2011 11:21
Liebe Krümel,

wenn die Lagerungs-Kosten in Deiner KiWu so hoch sind: Du kannst auch umziehen mit Deinen Kryos, telefoniere doch einfach mal ein paar Kliniken ab, um Preise zu vergleichen. Oder Du fragst hier in die Runde, was die Lagerung jeweils kostet: bei uns z.B. sind es für 6 Monate 214,20 € gewesen.
Ich an Deiner Stelle würde die Kryos halten, ein Kryo-Zyklus ist echt ein Spaziergang im Vergleich zu einem Frischversuch und meine persönliche Quote von 2 Schwangerschaft aus 3 Kryotransferen spricht für die Qualität der Krümel, wenn sie erstmal wieder "wach" sind.
LG
Zion ( 15+3)


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   klara37
schrieb am 17.10.2011 11:22
Ich würde mich für eine Lagerung entscheiden, und nicht an dieser Stelle den Sparstift ansetzen (wenn es finanziell möglich ist). Ich bin bislang nur durch Kryos schwanger geworden. Den Vertrag kündigen könnt ihr später immer noch.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    Drachenmama
Status:
schrieb am 17.10.2011 11:28
...ach Du liebe Guete Kruemel, da seid Ihr aber in einer wirklich teuren Klinik: Wir bezahlen bei uns knapp 400 Euro fuer die Lagerung pro Jahr!
Ein Kryo-Zyklus kostet etwa 800 Euro inkl. Medis!
Bei den hohen Kosten wuerde ich ja ueberlegen, die Eisbaerchis umzusiedeln....


  Werbung
  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    chilka
Status:
schrieb am 17.10.2011 11:36
@yuri:
Zitat
yuri81
...ach Du liebe Guete Kruemel, da seid Ihr aber in einer wirklich teuren Klinik: Wir bezahlen bei uns knapp 400 Euro fuer die Lagerung pro Jahr!
Ein Kryo-Zyklus kostet etwa 800 Euro inkl. Medis!
Bei den hohen Kosten wuerde ich ja ueberlegen, die Eisbaerchis umzusiedeln....

... die preise hatte ich von meiner klinik geschrieben!
und ehrlich: 400,- / jährlich würd ich mir auch noch irgendwie absparen!
das problem beim umsiedeln: gebühren für transport und erneute lagerung in dem neuen labor. wenn die kryos zurück kommen in die klinik: erneute kosten für die einlagerung da (pauschal für 6 monate) und der transport... da kommen wir am ende wohl auch dahin traurig


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   berryblue35
Status:
schrieb am 17.10.2011 11:40
Hi Kruemel,

Wir sind ja in einer ähnlichen Lage.
Bei uns hat es ja auch beim 2. Versuch geklappt und auch wir haben jetzt von dieser Icsi noch
9 gute Kryos auf Eis.
Wir haben allerdings mit der Verlängerung des Vertrages nicht lang überlegt auch wenn wir noch nicht wissen ob wir überhaupt mehr als ein Kind haben möchten.
Trotzdem nehmen wir die Kosten in Kauf(es sind 207 Euro pro Jahr,ich finde das geht) denn erstens weiß man nie ob diese Schwangerschaft gut ausgeht und zweitens kann es ja gut sein das in ein paar Jahren doch noch ein zweiter Kinderwunsch erwacht,und dann hat man mit den " jüngeren" Embryonen bestimmt bessere Chancen als in einem Frischversuch wo wir dann beide
noch älter geworden sind.
Lg Berryblue


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 17.10.2011 11:42
Also wir haben unsere behalten:

1. ich weiß ja gar nicht, wie diese Schwangerschaft ausgeht, auch jetzt noch nicht und bevor ich unseren Zwerg nicht in den Armen halte und dieses bitte auch gesund, verwerfen wir gar nichts und dann haben wir wieder ein Jahr Zeit - Du verlängerst ja nicht gleich für 5 Jahre oder.

2. Wir haben bereits 3 Kinder durch KB und 2 davon sind Kryo-Kinder - sooooo schlecht sind dann wohl Kryos nicht. Wenn sie das Auftauen überleben, dann haben sie genauso eine reelle Chance, wie frische EZ - meine Meinung.

Also unser Fazit, weil wir gerad vor dem gleichen Problem stehen:
Wir verlängern jetzt erstmal den Kryo-Vertrag.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.10.2011 11:47
Wir müssen uns im Dezember erstmal wieder entscheiden... bis dahin bin ich ja 25. Woche oder so und vielleicht haben wir uns bis dahin entschieden... wenn wir unsicher sind, werden wir erstmal verlängern, klar.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.10.2011 11:56
Hallo Krümel,

also ich kann dich verstehen, vor dem selben Problem standen wir auch!
Ich wurde erst nach 2 IUI´s, 1 ICSI schließlich durch Kryo SS und diese Schwangerschaft ist nun auf natürlichem Weg
entstanden.
Haben uns aber erst mal trotzdem für die Lagerung entschieden.
Ich an deiner Stelle würde zumindest diese Schwangerschaft abwarten und dann entscheiden!

Weiss ja nicht wie des bei Euch ist, aber wir können von Jahr zu Jahr entscheiden ob wir verlängern.

Lg
Simone


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   red rose
schrieb am 17.10.2011 12:19
Wir standen vor kurzen vor der gleichen Entscheidung- 2 Blastos!!!
Meine erste Tochter "entstand" mittels ICSI und im Dezember darf ich unser 2 Kind auf die Welt bringen- total ungewollt, ungeplant............ aber trotzdem voller Freude!
Ich wurde auf natürlichen Wege ss.
Ja im Juli fragten wir uns auch, was mit unseren Eisbärchen machen... ein drittes Kind kommt definitiv nicht in Frage für uns...
Wir haben nach langen hin und her entschieden die beiden "wegmachen" zu lassen. es fiel mir sehr sehr schwer. Rief in der Kiwu Klinik desöfteren an, wegen abholen der 2 und "begraben".... Dies ist aber in österreich nicht zulässig.
Ja letzendlich unterschrieb ich dieses Formular das sie verworfen werden dürfen- es klingt äusserst grausam für mich.
Aber ich glaub für uns war dies die richtige entscheidung- auch wenn es extrem schwer fiel- fällt


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   zualt71
Status:
schrieb am 17.10.2011 12:56
Bei der grundsätzlichen Entscheidungsfindung kann ich Dir sicher nicht helfen, aber ich würde auch zumindestens bis zum Ende der Schwangerschaft warten. Ich bin auch immer ein Optimist und gehe davon aus, dass alles gut geht. Dennoch würde ich zumindestens solange verlängern bis euer Baby auf der Welt ist.

LG


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gecko1980
Status:
schrieb am 17.10.2011 13:28
Ich klink mich mal ein...

Wir standen vor der gleichen Entscheidung. Allerdings hatten wir noch 9 Kryos. Ich habe damals auch wegen der Kosten mit mir gehadert (knapp 80 EUR/Monat). Dennoch haben wir uns für die Lagerung entschieden. Jetzt bin ich echt froh darüber. Klar sind die Kosten - auf die gesamte Lagerzeit berechnet - hoch. Aber man erspart sich das ganze Procedere mit der Stimulation und Punktion. Gerade mit Kind ist es nicht immer so einfach, ständig zu US-Untersuchungen zu gehen (meine Kiwu ist 120 km entfernt). Und da ist man mit einem Kryo-Versuch klar im Vorteil. Abgesehen von den körperlichen Anstrengungen, die eine ICSI/IVF mit sich zieht. Selbst wenn unser aktueller Kryo-Versuch positiv verläuft, werden wir die restlichen (übrigens PN und leider keine Blastos) vorerst weiterlagern.

Vielleicht ist es ja auch eine Option, den Vertrag vorerst zu verlängern und dann erneut zu entscheiden, wenn euer Kind da ist. Den Vertrag kann man doch sicherlich monatlich kündigen - oder?


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   Marke
schrieb am 17.10.2011 13:41
Hallo!

Ich kann Deine Bedenken von wegen Kosten verstehen.
Ich selbst könnte nie einen Kryo verwerfen, da ich nach 3 H-ICSIs mit insg. 4 Kryos nun im letzten Kryo (8!) ss
geworden bin. Von daher bin ich natürlich in einer ganz anderen Situation. und natürlich sind die Chancen, mit einem Kryo ss zu werden niedriger als im Frischversuch (unsere Klinik gibt Chancen von 35 % für Kryo bzw 42% für frisch an), aber es ist auch viel entspannter.
Ich an Deiner Stelle würde mir überlegen, ob der KiWu definitiv abgeschlossen ist. Wenn ja, macht es keinen Sinn, die Lagerungsgebühren zu zahlen. Wenn nein, würde ich schauen, ob es eine Lagerung woanders zu günstigeren Konditionen gibt. 4 Kryos würden ja sehr gut für einen Versuch reichen. Und auch mit nem Kryo kann es klappen smile) Und man weiß ja nie, wie es mit Deinen EZ und dem Sperma Deines Mannes aussieht, wenn Ihr vielleicht in 2 oder 3 Jahren noch ein Baby wollt.

LG


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   sigikids
schrieb am 17.10.2011 13:46
Hallo,

ich hab mich zwar schon etwas komisch dabei gefühlt, aber trotzdem in der 18.Woche entschieden die Kryos zu verwerfen..
Ich hab mir einfach gesagt: wir sind jetzt soweit gekommen,alles wird gut. Und da es ja auch Zwillinge werden, ist damit unsere Familie komplettzwinker sollte sich auf natürlichem Weg später ein Ü-Ei einschleichen..gernsmile ...aber wenn nicht ist's auch okay.
Es sind ja auch Kosten damit verbunden Kryos dauerhaft aufzubewahren.

Lg Romy


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.10.2011 13:50
Ja, der Hauptpunkt sind für mich halt auch die Kosten. Die Kosten in Abwägung mit der Tatsache, dass die Chancen statistisch gesehen ja geringer als im Frischversuch sind und wir hätten ja auch noch Frischversuche. Wenn wir keinen mehr hätten, sähe es vielleicht auch anders aus.

Ich dank euch für eure Überlegungen... wir werden uns da noch ein bisschen weiter beratschlagen, aber ich denk langsam auch, dass es gut wäre, sie bis zur Geburt aufzubewahren.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021