Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   Bettina35
schrieb am 17.10.2011 14:01
Liebe Krümel,

Ich würde sie auf jeden Fall behalten, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Es ist wenig wahrscheinlich, aber eben doch möglich, daß es in Deiner Schwangerschaft noch zu Problemen kommt ( was ich Dir natürlich gar nicht wünsche).
2. Während der Schwangerschaft und kurz nach der Geburt dachte ich auch immer: das war es jetzt; aber nach ein paar Monaten wollten wir dann das 2. Und 3. Kind. Insofern würde ich nicht von Deiner oder Eurer Stimmung jetzt ausgehen. Wenn man erstmal 1 ( oder 2) hat, wächst oft der Wunsch nach mehr. Und gerade mit einem kleinen Kind kann man den im KryoZyklus erheblich leichter befriedigen, als im Frischversuch. Bei mir waren es beim 2. Kind nur IUI, aber trotzdem: 3x US Kontrolle, das war schon aufwendig, bei ICSI hast Du noch evtl Pribleme durch die Stimu und nach der PU dazu und dann ein Kind, das noch keine Rücksicht nehmen kann. Dagegen hast Du im KryoZyklus 2 US Kontrollen und den Transfer, das ist wirklich deutlich entspannender.
3. Wenn die Kryos "aufwachen", sind die Chancen genausogut wie mit frischen Embryonen. bei 4 habt Ihr gute Chancen auf einen 1er oder sogar 2 er BlastoTf oder einen 2, ggf sogar 3 er 3 TagsTf. Das finde ich eine sinnvolle Perspektive.
4. Wenn die Kosten hoch sind, vlt wirklich woanders einlagern und dort dann auch den Tf machen ( es gibt ja sicher gute und günstige Kliniken). Den US kann auch Dein Gyn machen, so daß Du nur zum Tf zur anderen Klinik müsstest ( quasi wie bei einer Auslandsbehandlung). damit entfallen die Transfer- und Lagerungskosten beim Umzug zurück.
5. Vlt ist das Ausland ja auch eine Option für Euch
6. Ich könnte es auch aus ethischen Gründen nicht. Die Embryonen sind Leben und sie sind potentielle Brüder und Schwestern des Kindes, das Ihr in einigen Minaten im Arm haben werdet. Und ich glaube, wenn Ihr das anguckt, werdet Ihr die Geschwister weder verwerfen, noch zur Forschung geben, noch spenden wollen. Seid froh, daß Ihr Euch den Strapazen nicht nochmal aussetzen müsst und fürs Geschwusterkind eine komfortable Grundlage habt smile
7. Du weißt auch nie, ob eine weitere ICSI wirklich Erfolg bringt. Vlt klappt es Mut der Stimu nicht, die EZ sind schlechter ( Du bist dann ja auch schon älter), lassen sich vlt nicht befruchten ( vlt ist das Sperma auch schlechter), das alles sind Sorgen, die Du mit Kryos nicht hast.

Viele Grüße


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   puschel29
Status:
schrieb am 17.10.2011 14:57
hallo !!

bin nach meiner 2 ten icsi ss geworden heute 2,8 jahre alt hatten dan 7 kyro übrig die ich einfrieren ließ habe dan eine kyro auftauen lassen und mit der bin ich jetzt in der 24 woche ss smile
kyro ist vom körperlichen her besser zu verkraften als icsi und wen du welche hast und noch ein zweites möchtest würde ich es eingefrieren ich habe mich jetzt auch entschlossen bis das zweite ein jahr alt zu ist die kyros noch zu behalten danach werde ich sie aber verwerfen da wir kein 3 tes mehr möchte !


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.10.2011 14:59
Ich habe für meine Kryo kpmplett mit Lagerung 200 € gezahlt und die lagen ja nun schon 2 jahre


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    colori
schrieb am 17.10.2011 15:30
Liebe kruemel-an-bord,

wir haben insgesamt 9 Versuche für unser erstes Kind gebraucht. Und letztlich in einem Kryoversuch hat es bei uns geklappt. Nun bin ich nach 2 Frischversuchen und einem Kryoversuch schwanger (wieder durch Kryo). Als wir begonnen haben mit den neuen Versuchen haben wir uns gesagt, dass wir keine Kryos verwerfen werden. In der ersten Schwangerschaft hatten wir keine Kryos mehr eingelagert aber jetzt liegen 3 auf Eis und die werden wir weiter behalten. Die Lagerkosten belaufen sich auf 110 Euro pro Halbjahr. Das ist vertretbar. Lieber verzichte ich dafür auf andere Dinge. Die Kryos möchten wir behalten.

Ein Kryoversuch ist ein Spaziergang im Vergleich zu den Frischversuchen.


  Werbung
  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.10.2011 15:53
Ich finde, es ist zu früh, jetzt darüber zu entscheiden. Das mach ich erst, wenn ich weiß, dass ich KEINE kinder mehr will... trotz der kosten!
ach so, bei mir hat der kryoversuch funktioniert. und die icsi war der horror.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.11 15:54 von wukima.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    Looney
Status:
schrieb am 17.10.2011 23:11
Lass dein Baby erstmal auf die Welt kommen und gucke dann später weiter.

Für mich stand damals felsenfest, das ich meine Kryos niemals vernichten lasse und den Versuch mache, auch wenn wir eventuell zu dem Zeitpunkt genug Kinder haben.

Tja, nachdem das 2. Kind natürlich entstand haben wir jetzt den Vertrag gekündigt. Zur Zeit ist eine Schwangerschaft für mich ausgeschlossen und mein Mann hat garnicht mehr mit sich reden lassen. Das Geld für die Lagerung investieren wir lieber in unsere lebenden Kinder.

Ich habe mich mit der Entscheidung sehr sehr schwer getan und den Vertrag ein halbes Jahr länger laufen lassen als gedacht, einfach um noch Bedenkzeit zu haben.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.10.2011 02:33
Wir haben noch 2 Kryos aus dem 1. Versuch. Deine ganzen Argumente dafür und dagegen kann ich sehr gut verstehen.

Wir haben uns dafür entschieden, diese eingefroren zu lassen, da - sollte es so 1-2 Jahre nach unserem Muckel erneut nicht auf natürlichem Weg funktionieren - ich mir die Hormonbehandlung der ISCI nicht erneut antun muss. Und wenn es mit diesen Kryos nicht klappt, dann eben wieder ICSI, sollte sich an der Spermienqualität nichts geändert haben.

Und bis dahin zahlen wir eben diese Kosten und machen uns keine weiteren Gedanken.

Dir Angst wäre jetzt zu groß, diese befruchteten Eizellen vernichten zu lassen und dann klappt es vielleicht gar nicht mehr. Meine Eizellen werden ja auch nicht jünger und wer weiß, was die Spermien meines Mannes in 2 Jahren machen? Und ich möchte niemals das Gefühl haben, ich hätte da etwas vernichtet, was zu Leben hätte werden können, wenn es das denn nicht schon längst ist. Das könnte ich jetzt nicht.

Wünsche Dir alles Gute für die richtige Entscheidung!!!


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   piper-81
schrieb am 19.10.2011 16:52
Das ist ein interessantes Thema über das ich auch schon nachgedacht habe, denn bei uns kostet das lagern der Kryos für ein halbes Jahr 500 € !!!!!! Und jeden weiteren Monat 100 € Ohnmacht
Wenn ich das jetzt so lese ist das ja schon unverschämt teuer Ich bin sehr sauer

Aber ihr sagt also, man könnte mit seinen Eisbären auch umziehen!? Und dann, wenn man wieder eine Kryo machen will holt man sich die wieder und geht in die alte Klinik zurück, oder wie?!?!


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    sveaclaudi
Status:
schrieb am 19.10.2011 18:53
ich bin mit dem thema immer noch nicht einig.

habe mich bewusst beim ersten TF gegen kryos entschieden. mit viel positiv-denken ("nee, kryos brauchen wir nicht...das klappt ja direkt!") und weil ich mit dem gedanken eben nicht so ganz klar komme.

ich weiß nicht, ob ich bei der nächsten icsi wieder so handeln würde. mich beschäftigt das thema immer mal wieder. letztlich: ich habe zum TF entschieden, keine kryos machen zu lassen...also die nicht eingesetzten embryonen zu "verwerfen" (ein gedanke, der mich immer wieder mal annagt).
gedanklich komme ich auch noch nicht damit klar, dass kryo-geschwisterchen ja dann quasi verspätete zwillinge sind, da sie ja den selben produktionstag haben.
ob ich aber die "verwerfung" zum frisch-TF entscheide oder zu einem späteren zeitpunkt ist im endeffekt das selbe.

solange die familienplanung nicht definitiv abgeschlossen ist (das war sie bei uns lange jahre...sohnemann wird ja ende des monats schon 17), was immer eine situative entscheidung ist...frei nach dem motto "man soll nie nie sagen" oder "was interessiert mich mien geschwätz von gestern", würde ich die kryos noch behalten. zumindest solange die kosten nicht die eines frischversuchs sprengen.
was ihr bei der "vernichtung" noch bedenken solltet: wer weiß, ob eine weitere icsi auch erfolg bringt (also befruchtete EZ)?

unseren großen haben wir auf natürlichem wege bekommen. bevor männe unters messer musste (s. profil), habe ich mal kurz angesprochen, ob wir samen einfrieren lassen sollten. letztlich haben wir uns dagegen entschieden und darauf vertraut, was das schicksal mit uns vor hat. wir wussten zu dem zeitpunkt nicht, ob das damoklesschwert krebs über uns kreist.

sorry, ist ein bisschen länger geworden und ethisch-ausschweifend. es hängt für mich aber alles zusammen.

lieben gruß, claudi


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
no avatar
   Rumpel14
Status:
schrieb am 19.10.2011 19:13
Hallo Krümel,

zum einen könnte ich sie nicht vernichten lassen, weil sie ein Stück von mir sind und daraus ja auch eine kleine Krümeldame oder ein Krümelmännchen werden könnten mit Charakter und Seele und zum andern bist Du jetzt in der 16ten Woche. Wenn überhaupt vernichten, dann nach Ende der Schwangerschaft.

Alles Guter weiterhin.


  Re: Kryos vernichten lassen oder nicht?
avatar    stenaira
schrieb am 19.10.2011 22:23
Hi kruemel-an-bord,

wir haben auch noch 4 "Geschwister" eingefroren zwinker Ich weiß aber nicht ob das Blastos sind oder so. Müsste mal da anrufen und nachfragen. Aber wir werden sie auf jeden Fall weiterhin lagern. Denn durch nen Frischversuch möchte ich nicht mehr müssen, ich hatte ne schlimme Überstimulation und in meinem Leben bisher (habe ja noch nicht entbunden zwinker noch nie solche Schmerzen. War ein Alptraum. Und um das nicht nochmal erleben zu müssen, versuchen wir es erst mit den Kryos. Ich bilde mir halt ein, dass wenn es mit der 1. ICSI geklappt hat, klappt es auch sofort mit dem Kryo-Versuch zwinker

Natürlich kann es sein, dass der Kinderwunsch irgendwann so groß ist (wenn die Kryos schon verbraucht sind und alles negativ war) dass ich doch noch mal nen Frischversuch wage - aber zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mir das nicht vorstellen. Würde sogar eher dazu tendieren, zu sagen, dass wenn die Kryos nicht klappen, dass es dann halt bei dem einen Kind bleiben wird.

Ich würde auch vielleicht erstmal bis zur Entbindung warten und dann nochmal drüber reden wie ihr das machen wollt.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021