Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 14:06
Hallo Ihr Lieben,

also erst einmal muss ich ja sagen, dass man auf Euch alle echt neidisch werden kann. Ihr habt es endlich geschafft und teilweise einen langen Weg hinter Euch.

Ich bin auf der Suche nach Frauen, die durch ICSI schwanger wurden und ein ähnliches Profil wie ich haben (siehe ausführliche Signatur).

Ich weiß, es heißt immer 30% SS-Wahrscheinlichkeit, aber ich klammere mich im Moment an jeden kleinen Strohhalm der mir hilft noch mehr daran zu glauben das es bald klappen könnte.

Wir hatten bei unserer ICSI eine super Befruchtungsrate und einen 2- und 4-Zeller in A-Qualität. "Schuld" ist nur mein Mann, bei mir ist alles bestens. Evtl. liegen die Chancen bei uns evtl. höher?

Könnt Ihr mir von Euren Erfahrungen berichten, oder bei welches ICSI es bei Euch geklappt hat? Das wäre so lieb!!!

Vielen Dank, Eure Jane


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   kace
Status:
schrieb am 07.03.2011 14:27
Hallo,
also ich hatte 2 ICSI. Jede hat auf anhieb geklappt. Siehe in mein Profil.
Hatte zwar nie Kryos aber letzendlich zählt ja auch nur das Ergebnis.
Drück Dir die Daumen, dass dein Traum bald in Erfüllung geht.
(Bei uns liegt es auch an meinem Mann. Er hat OAT 3.)

Liebe Grüße
Kace


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
avatar    Small Flea
schrieb am 07.03.2011 14:38
Hallo,
bei mir hat's bei der 2. ICSI geklappt. Hatte immer nur wenige EZ, aber die Richtige scheint dabei gewesen zu sein smile
Drücke Dir ganz fest die Daumen für den BT!!!
Alles Gute


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 14:48
hallo jane,

bei mir waren 3 ICSIs und ein Kryo-Versuch erfolglos.
dann hat es einfach so geklappt!

allerdings wurde bei meinem mann im sommer hashimoto festgestellt und seitdem bekommt er medis.
übrigens wurde das nicht von den 2 verschiedenen kiwu-kliniken in denen wir waren, untersucht, sondern bei einem grossen blutbild beim hausarzt.

ich wünsche dir viel erfolg!


  Werbung
  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   InaG
schrieb am 07.03.2011 15:00
Hallo Jane.
Bei uns sind wir beide "schuld". Mein Mann mit schlechtem SG und ich mit PCO.
1. ICSI im Oktober 2010: Entnahme von 8 Eizellen, 6 davon haben überlebt und 3 Tage später habe ich 2 wunderschöne 8-Zeller mit A-Qualität eingesetzt bekommen. Bluttest: negativ
2. ICSI im Februar 2011: Entnahme von 4 Eizellen, 1 hat überlebt und 2 Tage später habe ich einen 4-Zeller mit B-Qualität eingesetzt bekommen. Dieser hat sich festgebissen, Bluttest war 14 Tage nach Transfer. Allerdings mit niedrigem HCG-Wert. Morgen muss ich wieder hin um den Wert zu überprüfen, ob mein Würmchen auch artig war und geblieben ist.


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   nona
Status:
schrieb am 07.03.2011 15:17
Hallo JaneMaus,
bei mir ist's ähnlich wie bei dir. Hab zwar Hashi, aber bin super eingestellt.Wir sind ICSI-Kandidaten, weil mein Mann schweres Rheuma hat und die Medis heftig sind.
Also ICSI Nr. 1 fährt gerade mit dem Opa im Kinderwagen spazieren und mit ICSI Nr. 2 bin ich jetzt bei SSW 9+3. Ich persönlich habe fest daran geglaubt, dass unsere Chancen sogar noch besser als 30% sind, weil die EZ sicher befruchtet sind, sich schon schön geteilt haben und 2 statt nur 1 wie im natürlichen Zyklus eingesetzt wurden. Und Glaube scheint Berge zu versetzen! zwinker)
Ach so, ich hatte das Antagonistenprotokoll und sehr milde Stimu, da wir keine Kryos wollten. Beide Male lag die Befruchtungsrate bei 75%, d.h. 3 von 4 EZ hatten sich befruchten lassen.
Ich glaube, ihr habt super Chancen und drücke dir ganz fest die Daumen für ein fettes Positiv beim BT!
Lg, nona


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
avatar    Maya79
schrieb am 07.03.2011 15:47
Hallo,

ich hatte 2 ICSIs, bin bei jeder schwanger geworden. Das erste Kind musste ich leider wegen Plazentainsuffizienz still zur Welt bringen. Aktuell bin ich nach der 2. ICSI in der 20.SSW. Bei uns liegt es nur an meinem Mann (zu wenige und zu wenig bewegliche Spermien).

Viel Glück!


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   sonnemondundsterne
schrieb am 07.03.2011 16:11
hi hi

drücke dir die Daumen

doch SCHULD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ist nur mein Mann hast du geschrieben ,schlimm.... es ist eben nunmal so ...
sagst du zu ihm auch Du bist Schuld????!!!!!!!!!!!!!!

mein Schatz hat auch OAT3 aber es ist keine Schuld!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

es ist nunmal so ..

ich war bei jeder icsi ss habe aber dass erste verloren bzw MA in der 13. WOche gehabt im Sept 09..udn ein WIndei im Jan 10

Ich drücke dir trotzdem die Daumen aber sage nie schuld es ist schrecklich ,denk an dein Partner denn für die Männer ist es genauso schlimm

Anja


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 07.03.2011 16:21
Die Schwangerschaftsrate ist grundsätzlich in erster Linie vom Alter der Frau abhängig...guck mal ins aktuelle IVF-Register, da kannst Du die altersabhängigen Zahlen sehen.

Außerdem ist es schon mal viel Wert, wenn bei Dir hormonell alles in bester Ordnung ist und es "nur" am Spermiogramm liegt.

Wir haben für unsere Maus zwei Versuche gebraucht, beim ersten allerdings ist es überhaupt nicht zum Transfer gekommen...sprich der erste Transfer war gleich ein Volltreffer.


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 16:35
Hallo sonnemondundsterne,

Du hast natürlich total Recht, das ist sicherlich keine Schuld, habe mich falsch ausgedrückt, wollte eher sagen er ist der Grund dafür. schweigen
Bin ja auch beruhigt das er alles so gut mitmacht ...

Die Antworten hier machen mir echt Mut. Ich hoffe so sehr das ich am 15.03. einen positiven BT erhalte ...


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   sonnemondundsterne
schrieb am 07.03.2011 16:40
hi hi

ich drücke dir von ganzem Herzen die Daumen ,glaub mir .ich wollte dich nicht angreifen ..

aber schuld ist nicht schön ... es einfach so !!

sidn wir doch alle froh dass es diesen Weg gibt

dir alles Liebe anja


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 16:45
Bei uns lags an mir! Ich habe bzw hatte Endometriose (wurde im Oktober 2010 jetzt nochmal saniert), SD Unterfunktion, Spermienunverträglichkeit, nur einen wirklich aktiven Eierstock. Bei meinem Mann alles ok. Es hat mit einer Wahscheinlichkeit von 40% (lt Kiwuarzt damals) bei der ersten ICSI geklappt! Ich hatte allerdings zwei Blastos bekommen.


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   ABaier
Status:
schrieb am 07.03.2011 17:21
Hi Jane,
erstmal toi, toi, toi für den 15.03...bei uns waren die Voraussetzungen noch schlimmer, gleiche Situation beim Männe...aber bei mir auch Endometriose udn somit keine Chance auf natürlichem Wege...unsere erste ICSI ist jetzt seit 29 SSW in meinem Bauch und wächst und gedeiht prächtig...also nie die Hoffnung aufgeben und für deinen Traum weiter kämpfen.
GL Anja


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 17:37
Hallo Hasipuffer0204!

Das IVF-Register habe ich mir nun schon so viele Male durchgelesen und finde er irgendwie nicht detailliert genug.

Klar steht das Alter im Vordergrund (ich bin übrigens 34).

Aber bei den Statistiken werden auch Frauen mit eingebunden, die PCO, Endo, Schilddrüsenprobleme oder sonstwas haben.

Es wäre schön, wenn man besser berechnen könnte (wie jetzt diese neuen Online-Rechner) wie die Chancen genau sind und das mit viel mehr Auswahlkriterien (Anzahl früherer Schwangerschaften und ob erfolglos oder nicht, Krankheiten, Befruchtungsrate, Embryoqualität, etc.). Schade das es sowas nicht gibt. Ich denke das könnte zusätzlich Hoffnung geben ...

Toll das sich so viele melden, habe ich gar nicht mit gerechnet !!! Ich freu mich Ich freu mich Ich freu mich Ich freu mich Ich freu mich


  Re: Frage einer (noch) Nichtschwangeren in ICSI-Behandlung
avatar    cupcake77
Status:
schrieb am 07.03.2011 17:41
Hallo JaneMaus,
bei uns liegt es an uns beiden.Mein Mann hat ein schlechtes SG und ich habe PCO und eine Insulinresistenz.
Ich bin bei der 2.ICSI schwanger geworden.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück
Liebe Grüße,
Maya




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020