Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   vcnjkehfwefnc
Status:
schrieb am 28.02.2011 19:20
Guten Abend,
gerade hat mir mein Freund gesagt das er mit seiner Schwester telefoniert hat und sie heute eine AS hatte.
Sie war letztes Jahr mit meiner anderen Schwägerin gleichzeitig schwanger, beide waren genau 4 Wochen auseinander, sie verlor das Baby in der 11. Woche.
Nun bin ich schwanger und vor 3 Wochen hat sie mir ihre Schwangerschaft verkündet und auch wir beide waren wieder genau 4 Wochen auseinander und nun hat sie wieder das Baby verloren.
Ich habe nur geheult und sitze auch jetzt wieder mit Tränen hier, ich traue mich nicht sie anzurufen. Sie hatte seit letzter Woche immer wieder Blutungen, hat dann Utro verschrieben bekommen und Schonung, hab erst am Samstag mit ihr telefoniert weil sie Freitag abend wieder leichte Blutungen hatte und hab sie versucht zu beruhigen das es auch von den ganzen US-Untersuchungen kommen kann und nun bekomme ich diese Nachricht.
Ich habe so Angst sie anzurufen, ich weiß gar nicht was ich ihr sagen soll. traurig
Ich danke Euch fürs Ausheulen, vielleicht hat ja jemand einen Rat von mir. Ich denke ich bin einfach die Falsche die sie in dieser schweren Zeit trösten kann und habe Angst irgendwas falsches zu sagen.


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
avatar    Mrs.Z
Status:
schrieb am 28.02.2011 19:33
Naja, was sagen.."einfach" wie immer sein..nicht anrufen wäre wohl das blödste, wenn ihr einen guten Draht zu einander habt..
klar die Frage "wie gehts" sollte da passe sein..aber sie wissen lassen das du für sie da bist..


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   -.-
schrieb am 28.02.2011 19:39
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.14 16:06 von -.-.


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   Peppa
Status:
schrieb am 28.02.2011 19:52
Grüß dich,
...tut mir leid.

...Ich würde sie auch jetzt anrufen. ...Wann kommt der richtige Augenblick sie anzurufen - in 1, 2, ...Monaten???
Glaube, dass du dir später Vorwürfe machst, dich schämst und ihr so eure Beziehung kaputt macht.
...und jetzt braucht sie dich.
Auch wenn es ein blödes Gefühl für dich ist - weil du Schwanger bist und deins behalten kannst.
Alles Gute!
LG, Peppa


  Werbung
  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   vcnjkehfwefnc
Status:
schrieb am 28.02.2011 19:54
Danke Ihr 2. Unsere "Beziehung" war noch nie die Beste (wir waren nie die besten Freundinnen und haben uns nur gehört wenn Familientreffen waren) aber seitdem wir beide schwanger sind haben wir oft telefoniert und uns gegenseitig "aufgebaut/Mut gemacht". (aber das ist erst wie gesagt seit 3 Wochen so)
Und Vanillepudding, ich empfinde es genauso wie Du es geschrieben hast, es ist extrem schlimm und ich hätte es ihr von ganzen Herzen gegönnt.

@peppa ich dachte nicht an 1-2 Monaten sondern das ich es heute nicht packe sie anzurufen, denn sie ist ja erst ein paar Stunden ausm KH zurück und will mit ihrem Mann "in Ruhe" trauern. Ich werde sie morgen anrufen denke ich.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.11 19:59 von MumfromM.


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   DanaBärchen
Status:
schrieb am 28.02.2011 19:56
Ich würde nicht anrufen!
Stattdessen ein paar liebe Worte schreiben, mit dem Hinweis, dass Du gern ein offenes Ohr hast.
Lass sie das Tempo selbst bestimmen, in dem sie sich ihrer Umwelt mitteilen möchte.
Aber das ist nur meine Meinung....


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   OnlyYou
schrieb am 28.02.2011 20:09
Ich unterschreib bei Danabärchen! Ja
Vorallem wenn euer Draht jetzt noch nicht so lang so eng war!


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   Peppa
Status:
schrieb am 28.02.2011 20:16
...sollte kein Vorwurf sein. Hoffe auch nicht, dass das so zu bei dir ankam.
Aber wenn sie erst heute aus dem KH zurück kam, hast du natürlich recht. Aber das wusste ich nicht.
LG, Peppa


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
avatar    heib1985
Status:
schrieb am 28.02.2011 20:21
Hallo!

Erstmal tut es mir unglaublich leid für die Schwester deines Freundes!
Ich weiß wie es ist ein Baby zu verlieren.
Es tut verdammt weh!
Auch meine Schwester hat mich am 2. Tag, nachdem sie es erfahren hat, angerufen.
Es hat mich zwar nicht getröstet und ich selbst wusste auch nicht was ich auf das "tut mir leid" sagen soll, aber im Nachhinein war ich sehr froh zu wissen, dass sich meine Schwester um mich Sorgen gemacht hat!
Es gibt kein schöneres Gefühl als zu wissen, dass du deiner Familie so viel bedeutest.
Ich habe von meiner Mutter erfahren, dass meine Schwester sogar Tränen vergossen hat, als sie es ihr gesagt hat.
Mich hat das echt berührt.

Noch ein Tipp:
Ich habe mittlerweile sehr viel Erfahrung was Trauer angeht.
Meine Freundin hat eine Totgeburt (Schwangerschaft Nr. 5 mit 25 Jahren) hinter sich, obwohl das Baby komplett gesund war.
Die Nabelschnur hat sich um den Hals gewickelt und das Baby hat sich somit selbst erdrosselt.
Nicht nur das, denn die selbe Freundin hat auch schon 2 weitere Fehlgeburten hinter sich und ihr erstes Baby war 2 Monate alt und ist an einem Herzfehler gestorben!
Kraft gibt ihr ihr lebendes Baby (Schwangerschaft Nr. 4).
Deshalb gebe ich dir den Rat: verzichte auf solche Aussagen wie: Du bist noch jung... , Du kannst wieder schwanger werden ..., Alles wird wieder gut.
Denn solche Aussagen verärgern in solch einer Situation immer mehr.
Es ist besser wenn du ihr zuhörst und beteuerst, dass es dir leid tut.
Es bringt auch nichts ihr einreden zu wollen, dass es ihr in einer Woche wieder besser gehen wird!
Bleib realistisch und sage auch z.B., dass es jetzt eine längere Zeit dauern wird bis sie wieder glücklich sein wird.
Es ist hart das zu sagen, aber es hilft der Betroffenen!
Meine Freundin sagt, dass ich die einzige bin, die sie versteht!
Und wir waren uns vor der Todgeburt nur alles 3 Monate gehört/gesehen.
Jetzt sind wir beste Freundinnen!

Ich glaube, dass du nur Angst hast anzurufen weil su selbst schanger bist.
Klar ist das nicht leicht für sie deinen wachsenden Babybauch zu sehen.
Aber du brauchst dich für deine Schwangerschaft nicht entschuldigen!
Und du solltest auch kein schlechtes Gewissen haben wenn du sie besuchen gehst!
Sie wird irgendwann damit klar kommen.
Spätestens dann wenn auch sie ein gesundes Kind in ihren Armen hält.

Ich wünsche dir und der Schwester deines Freundes alles Gute!

Liebe Grüße
Yvonne


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.11 20:30 von heib1985.


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   vcnjkehfwefnc
Status:
schrieb am 28.02.2011 20:22
@peppa um Gottes Willen, hab es nicht als Vorwurf verstanden knuddel


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   vcnjkehfwefnc
Status:
schrieb am 28.02.2011 20:27
@yvonne
Vielen Dank für Deine Worte.
Es handelt sich um meine Schwägerin und sie ist nicht mehr die Jüngste (Ende 30) und hat bereits einen 7-jährigen Sohn aus 1. Ehe. Aber vielen Dank trotzdem.


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   birki
schrieb am 28.02.2011 22:45
Mir hat eine Freundin mal sehr geholfen, die ganz aufrichtig gesagt hat: "Och Mensch, das ist so gemein", so nach dem Motto, daß mir sowas Schlimmes passiert ist- fand´ ich viel besser als " nur" (wie immer klingt´s so was geschrieben so blöd, also bitte nicht falsch verstehen!) "es tut mir leid".
Ein überzeugendes "es tut mir so leid", vielleicht noch mit der "persönlichen" Note was man selbst empfunden hat, ist natürlich auch wichtig, aber halt eine Gratwanderung ( wie der "gemein"- Ausdruck natürlich auch), daß man nicht die eigene Trauer und Ängstlichkeit über der Betroffenen zu sehr "ausgießt"...

Ich glaube, ich würde evtl. auch schreiben, je nachdem wie das Verhältnis ist.
Und ein "ich denk an Dich" kann man zur Not auch in einer sms verpacken, wenn man noch gar nicht weiß, was man sagen soll, vielleicht mit dem Angebot, zu telefonieren/ besuchen...

Eine gute Nacht wünsche ich Dir und Deiner Schwägerin trotz aller Traurigkeit,
Birki


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   Baby7
schrieb am 01.03.2011 03:03
hallo mumfromM,
als ich meine FG hatte, wollte ich mit niemanden reden u wollte auch nicht die worte hoeren, wie es mir geht u das sie als freunde fuer mich da sind....es ging bei mir rein u raus u ich war nur genervt von den anrufen, sodass ich mein handy ausgestellt habe....besonders,wenn mich freundinnen anriefen, die schwanger waren!!!

nur eine freundin hat es meiner meinung nach sehr gut gemanagt....
sie hat mir per fleurope einen grossen blumenstrauss gesendet u pralinen.....und hat kurz einfach nur geschrieben:
will dich nicht stoeren, gib mir ein zeichen, wann immer ich dich anrufen oder besuchen darf.
ich bin in gedanken bei dir!

das war die erste, die ich dann auch angerufen habe nach meiner trauer! habe ihr aber sofort eine sms geschrieben u mich bedankt fuer den tollen strauss!


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   kartoffelpue
schrieb am 01.03.2011 06:58
Das ist wirklich traurig...
Ich würd auch auf jeden Fall ganz bald anrufen, als Gesprächseinstieg kann man auch ein "ich weiss gar nicht, was ich sagen soll" bringen, wenn man grad nicht so recht weiss, was man sagen soll... Für den Rest sind ja schon sehr gute Vorschläge gekommen, das ergibt sich dann auch von alleine. Und du hast sicher ein gutes Gespür dafür, ob und wieviel sie grad reden möchte...
Alles Liebe,
kartoffelpü


  Re: Ich bin so traurig, weiß nicht was ich machen soll
no avatar
   kjoi
schrieb am 01.03.2011 09:14
Ich würde auch eher schreiben. Die Idee mit den Blumen oder auch tolle Pralinen finde ich gut. Und einer kleinen Karte, dass Du an sie denkst und dass sie sich jederzeit bei Dir melden kann wenn Ihr danach ist.

Es ist wirklich eine verdammt schwierige Situation weil man seine Worte auf die Goldwaage legen muss, sie werden so schnell falsch verstanden oder transportieren Deine Gefühle nicht richtig. Aber nichts zu tun wäre bestimmt die falsche Entscheidung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023