Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung

  Re: völlig aus dem gleichgewicht...
no avatar
   kjoi
schrieb am 23.02.2011 17:46
Ich finde es völlig normal, dass Du aus dem Gleichgewicht geraten bist. Es ist einfach schrecklich was Ihr durchmachen müsst, alle gemeinsam. Die schlimmen Diagnosen, die Ungewissheit, dieser ganze Berg, das würde niemanden kalt lassen.

Alle Deine Gefühle, Dir, dem Baby und Deinem Mann gegenüber sind völlig normal. Diese Ungewissheit über die Zukunft ist sehr bedrückend. Es wurde ja schon oft gesagt aber ich will es auch nochmal betonen. An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall psychologische Hilfe in Anspruch nehmen und zudem eine einfühlsame Hebamme kontaktieren. Hole Dir an Hilfe was Du brauchst. Und weil man manchmal nicht weiß was man gut brauchen könnte ist zu dem Zeitpunkt ein Profi (=Psychologe) bestimmt genau richtig.

Ich drücke Euch wirklich so fest die Daumen, dass alles gut wird. Dass das Baby überlebt, dass es gut operiert werden kann und dass Ihr als Familie heil durch diese schlimme Zeit kommt. Ich glaube übrigens wirklich fest an Deinen Krümel.


  Re: völlig aus dem gleichgewicht...
no avatar
   teamstar0815
schrieb am 23.02.2011 18:31
ich denke es ist ganz normal wie Du dich fühlst. Der selbstschutz und die Probleme mit deinem Man darüber zu sprechen.
Das würde 99% der Frauen so gehen wenn sie in deiner Situation wären.
Vieleicht kannst du irgendwie versuchen den Dialog zu deinem Mann wieder zu finden. Ich persönlich stehe nicht so auf
psychologische Berteuung und ich würde meinen Mann auch nur mit roher gewalt in so eine Praxis bekommen.
Aber vieleicht ist das ja was für Euch.
Ansonsten kannst du versuchen dich zu überwinden und ihm einfach mal sagen wie es dir geht und warum du nicht mit ihm sprechen kannst.
Die Warterei ist furchtbar keiner steckt das so ohne weiteres weg.
Ich verfolge deinen Weg schon länger und he - dein Krümel lebt noch, er/sie kämpft, dann kämpf mit.
und solange noch ein winziges fünkchen hoffnung da ist weiterkämpfen.
Klar bist du in deiner Situation Fuchs und Hase.
Versuch dich selbst zu motivieren, wenn schon untergehen dann mit wehenden Fahnen.
Wenn tatsächlich noch was schief geht, war ich nicht hoffe und auch nicht glaube, dann fällst Du sowiso in ein riesen Loch ob jetzt mit selbstschutz oder ohne (Ist echt hart und gemein aber meine Meinung)
Ich denke ganz ganz fest an dich. Ich warte auch sehnsüchtig auf den nächsten ultraschall weil man beim letzten das Herzchen irgendwie nicht richtig anschauen konnte. (das ist nur ein bruchteil von deinen Problemen ich weiss)
Aber he - ich WILL dieses Kind und DU WILLST deins auch. Das weis ich.
Also tob rum - schrei - wirf das Geschirr gegen die Wand und such den Kontakt zu deinem Mann
Ich drück dich
Teamstar0815




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023