Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
no avatar
   Funnydani
schrieb am 19.02.2011 21:53
Hallo,

es kommt ja schonmal vor dass man im ersten Schwangerschaft Drittel zu Akne neigt. Verlässlich wie immer bekam ich dann auch prompt wieder super Hautunreinheiten. Aber dieses Mal wirds nicht besser; jetzt in der 23./24.SSW geht es im Gesicht zwar leidlich gut, aber am Rücken und besonders auf der Brustregion kommen immer wieder Pickel, egal was ich tue... genau da, wo alle Umstandsoberteile ihren großen Ausschnitt haben traurig

Habe im "Mami Buch" gelesen dass Zitronensaft hilft, mache das jetzt seit 2 Tagen und finde es bringt nicht wirklich was, außer das es total klebt und brennt beim Auftragen.

Normalerweise hilft bei mir Sonnenbank super, nur in der Schwangerschaft möchte ich das lieber nicht.

Eine Bekannte geht in der Schwangerschaft nach wie vor regelmäßig zur Kosmetikerin zum Ausreinigen - aber jedesmal wenn ich das hab machen lassen, sah ich tagelang aus wie ein Streuselkuchen - unmöglich so vor die Tür zu gehen - und die Haut wurde davon nie wirklich besser! Ich sehe es also nicht ein, für etwas Geld zu zahlen was ich daheim besser hinbekomme...

Eigentlich müsste ich zum Schwangerenschwimmen, aber so wie ich aussehe schäme ich mich total! Muss ehrlich sagen, ich bevorzuge rote Flecken gegenüber Eiterbeulen (sprich, ich drücke schonmal einen aus wenns schlimm ist).

Sauna wäre auch gut, aber so in die Sauna!??

Habt ihr gute Tipps bei SS-Akne, die nicht gehen will?

LG


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    nani
schrieb am 19.02.2011 22:01
Auf jeden Fall nichts von D&M oder so benutzen,
damit habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Manches hilft vielleicht kurzfristig, aber lässt man es
dann weg, kommen umso mehr Pickel.

Das hatte ich zB mit dem Waschgel von Garnier Hautklar.
Erst tolle Wirkung und als die Flasche leer war und ich es
nicht mehr benutzt habe sofort das ganze Gesicht voller
Pickel und kleine schwarze Pünktchen im Gesicht, richtig
richtig ätzend.

Dazu wurde meine Haut trockener. Man denkt das passt nicht
zusammen - trockene Haut und Pickel, kommt aber oft vor.

So habe ich damals von einer Hautärztin das Waschgel von:

La Roche-Posay Effaclar Purifying Foaming Gel

und als Feuchtigkeitspflege

La Roche-Posay Effaclar H

empfohlen bekommen, und das verträgt meine Mischhaut auch ganz gut!

Bin total empfindlich, darf kein Make up mit Parfüm oder Ölen benutzen, das rächt sich schnell, und so benutze ich:

Vichy Dermablend Make up

Auf einen fiesen Pickel kann man gut die

Dr.Eckstein Azulen Paste

schmieren, trocknet aus. Hat bei mir letztes Jahr gut geholfen,

Vielleicht fragst du auch mal deinen Fa ob du die Salbe Aknederm zum austrocknen benutzen darfst.

Bei mir geht es auch schon wieder los, super trockene Haut aber Pickel, schlimm.
LG


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    nani
schrieb am 19.02.2011 22:04
Ach, hast du schon Heilerde oder Totes Meer Schlamm Masken probiert? Hilft gut gegen Pickel, nur darf man da nicht schon trockene Haut haben weil es austrocknet.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.11 22:06 von nani.


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    Sevilla
schrieb am 19.02.2011 22:21
Vielleicht kannste ernährungstechnisch was machen? Vielleicht biste übersäuert? Mmm, sonst weiß ich auch net.
lg


  Werbung
  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 19.02.2011 22:21
Hör auf mit dem Zitronensaft - das ist reine Säure und reizt die Haut noch mehr. für Mischhaut mit Pickeln empfehle ich ganz gerne die grüne Creme von Dr. Christine Schrammek. Bekommst du bei Amazon z.B. Mildes Waschgel, nichts, was den gestörten Säurehaushalt noch mehr durcheinander bringt. Da gibt es aus der Serie auch das Blemish, das deckt gut ab und beruhigt auch.

Und Kosmetikerin würde ich trotzdem machen - bevor du dir selbst rumdrückst, lass lieber rumdrücken.

LG


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    miauuu71
schrieb am 19.02.2011 22:57
Huhu!
Ich habe vor 2/3 Jahren fiese Pickel-Probleme gehabtgrüne Punkte.Seit ich umgestiegen bin auf Eucerin Hyaloron-Filler(Apotheke,ca.25EUR) hat sich das erledigt.
Für den Körper nehme ich nur selbst gemischtes Massageöl,auf Basis von Distelöl,da das keinerlei Kontraindikationen hat - im Gegensatz zu z.B.Sesamöl.
Gut ging auch Die Bodybutter von Biomaris (Internet Biomaris.de) - aber damit pausiere ich gerade,weil ich so fies geruchsempfindlich war und mir dieses Produkt nicht vermiesen wollte,da ich es liiiiebe!!!Ist mir nach Noahs ss mit einigen Sachen so ergangen...

LG,Christina winkewinke


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    Lamonte
schrieb am 19.02.2011 23:27
also ich habe auch öffter mit unreinheiten probleme. aber hör bloß auf mit den zitronen meine hautarzt hat mir von säurehaltigen fruchtpeelings und sowas abgeraten.
außerdem brauch deine haut ca 1-2 wochen um sich erstmal zu regenerieren so schnell hilft anderes reinigungszeugs auch nicht. am besten war bis jetzt auch bei mir eucerin aus der apotheke oder was auch recht gut hilft (bei mir im moment super) ist von lidl die reinigungsserie cien. die hat sehr gut abgeschnitten in test und hat mir auch mein hautarzt ohne schlechtes gewissen empfohlen wei die nicht so agressiv ist.


  Re: Schwangerschaftsakne, was hilft wirklich?
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 20.02.2011 11:32
Hatte das Problem auch im 1. und 2. Trimenon, habe sonst nie Picke und war etwas überrumpelt von dem Streuselkuchen auf meinem Dekolleté traurig

Also mir haben durchaus Produkte von DM geholfen, ich liste mal auf was wirklich half:

- Mildes Gesichtswasser, morgens und abends
- Haut mit sehr milder Seife reinigen, am besten Naturseife (kein Waschgel) die NICHT austrocknet, denn wenn du die Haut austrocknest wird sie mehr Fett produzieren um das auszugleichen = mehr Hautunreinheiten, ist echt ein TEUFELSKREIS!

- Feuchtigkeitscreme (ich hatte eine von DM, war wunderbar und günstig) mit Urea
- Maske aus Heilerde 1-2 mal die Woche
-1 Mal die Woche SANFTES 8siehe oben) Peeling
- Beim Duschen Lufa-Handschuh verwenden.

Und Geduld, weil alles dauert bis es wirkt, so ca 1-2 Wochen bis man Erfolg sieht. Bei mir ist es erst im 7. Monat richtig wieder besser geworden. Aber zumindest sah ich mit dem obigen Programm nicht mehr allzu schlimm aus!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021