Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
avatar    ssaarraa
schrieb am 14.02.2011 15:37
hi ihr lieben

beim letzten US sah alles ok aus..also die ärztin hat uns nur aufgeklärt was für untersuchungen es alles gibt..etnscheiden sollen wir selbst
bin 31 jahre alt...in der familie lag bis jetzt keine behinderung vor...
ich habe aber in der anfangszeit kortison genommen..ich weis nicht ob das negativ wäre für die entwicklung des embryos..

würdet ihr die untersuchung empfehlen ?!
die wäre aber wohl nur zu 70 % aussagekräftig habe ich in den unterlagen gelesen...

lg


  Re: Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
no avatar
   Lyraa
Status:
schrieb am 14.02.2011 15:44
Hallo du,

bezüglich der NFM gibt es verschiedene Auffassungen. Wichtig ist in erster Linie, was eine Diagnose für dich bringt.
Wenn du sagst, dass du dein Kind auch "behindert" nimmst, sehe ich keinen Grund, die NFM durchführen zu lassen. Das versaut dir dann doch nur die Schwangerschaft und du machst dir Sorgen über eine Sache, die du eh nicht ändern kannst.
Wenn du allerdings über einen Schwangerschaftsabbruch nachdenken würdest, dann ist eine genaue Diagnose schon ziemlich hilfreich.

Es gibt also keine allgemeingültige Herangehensweise... du kannst nur danach handeln, was du für richtig empfindest.

Wir haben uns übrigens nach einigen Gesprächen gegen eine NFM entschieden. Die Ärztin meinte, sie guckt sich die Nackenfalte eh an und wenn was auffällig ist, dann überweist sie mich sowieso weiter. Naja und wenn es so wäre, dann wäre es halt so. Wir würden unser Kind trotzdem behalten.

Lg und viel Erfolg mit der Pro- und Kontra-Liste zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.11 15:44 von Lyraa.


  Re: Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
avatar    Falkenmaus
schrieb am 14.02.2011 16:42
Hallo


ich kann mich Lyraa nur anschließen. Du musst dir Gedanken darüber machen, welche Konsequenzen du aus dieser Untersuchung ziehst. Die NFM ist sowieso nur eine Auflistung von Wahrscheinlichkeiten. Bei Auffälligkeiten wäre der nächste Schritt ne Fruchtwasseruntersuchung. Diese wiederum ist mit Risiken verbunden. Und sollte dabei tatsächlich festgestellt werden, dass dein Kind vermutlich behindert ist, was ist dann? Willst du dein Kind trotzdem bekommen oder lässt du einen Abbruch machen? Darüber musst du dir Gedanken machen.

Solltest du dich für dein Kind entscheiden, egal was ist, dann kannst du dir die Untersuchung sparen.

Ich habe die Untersuchung übrigens nicht machen lassen.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir eine schöne Restschwangerschaft.


Liebe Grüße


  Re: Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
no avatar
   Peppa
Status:
schrieb am 14.02.2011 19:33
Grüß dich sara,

habe genau das gleiche Problem. Sitze auch über den Unterlagen der "Klinik für pränatale Diagnostik" und weiß auch nicht,
ob ich das machen lassen soll.

Ich hab mit meinen Freund gesprochen, der gleich meinte, ich sollte das auf jeden Fall machen lassen denn er
würde eher ein schwerstbehindertes Kind weggeben/abtreiben.

Meine FA meinte aber, dass sie auch immer die Nackenfalte im Auge behält und bisher nix auffälliges gesehen hat.
Meine Mutter meinte dazu - "was machst du wenn dein Ki. mit 3 von nen Auto angefahren wurde und behindert wird? - abtreiben/weggeben?"
Ich bin auch unschlüssig!

@all:
Kann das tatsächlich die FA. auch sehen, wenn was Gravierendes nicht in Ordnung währe?!

LG, Peppa


  Werbung
  Re: Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
avatar    ssaarraa
schrieb am 14.02.2011 20:53
vielleicht noch paar erfahrungen


  Re: Nackenfaltenmessung ? sollte ich das machen lassen?
avatar    Yaya
schrieb am 15.02.2011 00:49
Hab NFM machen lassen. Die Wahrscheinlichkeiten kamen zurueck als "negativ", soll heissen, die Werte waren ueber einem Schwellenwert.

Ich erinnere mich nicht an die genauen Werte, aber ich weiss, dass ich gedacht habe, sie koennten besser sein. Hab ich jetzt weniger Sorgen? Ein wenig vielleicht, aber so ganz nehmen kann dir deine Sorgen auf eine angeborene Behinderung wohl niemand und nichts ausser eine genauere Fruchtwasseruntersuchung. Und die wiederum hat ein Fehlgeburtsrisiko.

Das ist meine Erfahrung. Zusammengefasst: mich hat die NFM und Bluttest etwas beruhigt, aber nicht so viel wie ich gehofft habe. Wuerde ich es trotzdem wieder machen? Ich glaube ja.

Sorry, das wird dir wohl nicht viel helfen. Aber das ist meine Erfahrung - gemischte Gefuehle.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021