Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   monika77reg
schrieb am 13.02.2011 16:36
Hallo Ihr Lieben,

bei mir liegt folgender Fall vor und da ich verzweifelt nach Antworten suche, versuche ich sie hier zu finden.

Mein Mann und ich wünschen uns schon seit langem ein Kind. Nie hat es geklappt.
Bis…
…vor gut einer Woche machte ich einen Schwangerschaftstest, der positiv war.
Die Freude war groß.

Am Mittwoch hatte ich einen Frauenarzttermin,
doch schon am Dienstag Abend hatte ich beim Wasser lassen leichte bräunliche Blutungen.

Mein Arzt bescheinigte mir am Mittwoch die Schwangerschaft per Test und vaginalen Ultraschall, verschrieb mir aber aufgrund der Blutungen eine Woche Ruhe, am Morgen und am Abend je 2 Utrogest und je 2 mal Magnesium, da bei mir schon im Vorfeld eine leichte Progesteronschwäche festgestellt wurde.

Am Freitag stellte die mich wieder beim Frauenarzt vor.
Die Blutungen hielten an, mal mehr, mal weniger und immer nur beim Wasser lassen und nicht beim liegen.
Schmerzen (Stechen in der Seite) hatte ich nur am Mittwoch Abend.

Am Freitag lagen die Blutergebnisse vor und er bescheinigte mir den Mangel an Progesteron und meinte ebenfalls dass ich einen nicht sehr hohen hcg wert habe.
Mein Arzt machte wieder einen vaginalen Ultraschall, stelle eine nur leichte Verdickung der Schleimhaut fest und erhöhte die Dosis von Utrogest auf 3x2 pro Tag.
Nach einer erneuten Blutabnahme entließ er mich mit den Worten, dass die Schwangerschaft auf der Kippe stünde und wie ich im Falle einer starken Blutung handeln solle.

Montag Abend habe ich wieder einen Termin.

Jetzt ist es Sonntag Nachmittag und ich werde langsam verrückt.
Ist das Kind noch da?
Seit Dienstag habe ich diese Blutungen (dunkles Blut), mal mehr und mal weniger und immer nur beim Wasserlassen. Nur einmal war ein klein wenig frisches Blut dabei. Kein Gewebe.
Schmerzen habe ich keine und es ähnelt nicht der Regelblutung.

Aber das Blut ist da…
…jedes Mal, seit fast 6 Tagen.

Am schlimmsten ist diese Ungewissheit die ich noch mehr als einen Tag mit mir tragen muss.

Was meint Ihr?

Ist das kleine Leben in mir noch am Leben oder hat es den Kampf bereits aufgegeben?
Können so lang anhaltende Blutungen beim Wasser lassen auch „normal“ sein?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Ich danke für alle Antworten, die das Warten und die Ungewissheit schmälern!
Danke…


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 13.02.2011 17:25
Hallo du,

erstmal ich kann mit vorstellen, wie dich das zermürbt

Also es ist schwer zu sagen, wie die Chancen stehen, vor allem im frühen Stadium kann es häufig zu einem Abbruch kommen. Allerdings gibt/gab es hier sehr viele Mädels, die Sb und Blutungen in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft haben/hatten. man liest es fast täglich und 80% der Schwangerschaft gehen gut aus.

In welcher SSW bist du den? Und hat der FA den HCG Wert genannt? Wichtig ist nicht die Höhe, sondern, dass er sich verdoppelt. Deswegen würde ich unbedingt morgen nochmal eine BT machen lassen um den Anstieg zu sehen.

Leider kann man momentan nicht viel mehr machen als Ruhe bewahren (leicht gesagt, ich weiß) und zu versuchen an dich und deinen Körper zu glauben und positiv für dein Krümelchen zu denken. Alles andere machst du ja schon, Ruhe, Magnesium und Utro!

Drücke dir ganz doll die Daumen für morgen


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   Manuela1977
Status:
schrieb am 13.02.2011 18:53
Hallo,

Eine Blutung kann immer ein Zeichen auf eine Fehlgeburt sein vor allem in so einem frühen Stadium.Für mich hört sich das aber so an als ob es nur altes Blut wär, weil du ja schreibst es ist dunkel.
Ich lag gerade selber 3 Tage im KH wegen starken Blutungen und das in der 15.SSW.Aber die Blutung kam nicht von der Gebärmutter oder dem Kind.Du siehst es muss also nicht unbedingt was negatives sein.Mir wurde hochdosiertes Magnesium verschrieben.
Ich denke du solltest dich einfach viel hinlegen und positiv denken, auch wenns schwer fällt, ich weiß.
Ich wünsche dir viel Glück und drücke beide Daumen....


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   Schwanger10
Status:
schrieb am 13.02.2011 19:02
Hi,
ich kann sehr gut verstehen, wie es Dich zermürbt.
Nach unserer zweiten ICSI war ich auch schwanger und hatte in der 6. Woche beginnende Blutungen.
Ähnlich, wie bei Dir. Ich war dann auch trotz Blutungen wieder zum normalen US Termin und man sah auch eine Fruchthöhle mit embryonalen Anlagen.
Später jedoch rief mich der Arzt an und sagte, die Schwangerschaft würde wahrscheinlich nicht halten, da die Blutwerte (HCG und Progesteron) zu schlecht wären.
Ich wollte es nicht wahr haben und hab mich geschont, nur gelegen, etc. Leider hat es immer weiter geblutet, bis es nach 4-5 Tagen aufgehört hat.
Unsere Hoffnung war schon wieder gestiegen, als wir dann, Ende der 7. Woche, wieder zum Arzt kamen. Leider hat man da dann gar nichts mehr gesehen. Alles war komplett abgeblutet, wie nach einer normalen Regelblutung. Wir waren schockiert, dachten wir doch, wir würden ein Herz schlagen sehen.
Ich hatte einen abortus completus. Leider.

Ich wünsche Dir, dass es bei Dir anders ausgeht, aber meine Erfahrungen mit solchen Blutungen in dieser frühen Phase sind leider nicht gut.
Dennoch: Alles alles Gute für Euch.

Liebe Grüße
C.


  Werbung
  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
avatar    Lestate
Status:
schrieb am 13.02.2011 20:34
also ich kann dir leider nur negative sachen von blutungen in der ss berichten...ich hatte bei meinen 3 FG immer blutungen und nie ist es gut ausgegangen...ich hoffe bei dir ist das anders


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   bounty83
schrieb am 13.02.2011 20:48
Hallo, also ich hatte Gebäu das gleiche, nehme seit 4 Tagen utrogest und meine Blutungen sind inzwischen weg. Mein HCg ist jedoch brav angestiegen, weshalb ich mich zwinge ruhig zu bleiben. Ich drücke dir alle daumen
smile


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   monika77reg
schrieb am 14.02.2011 06:55
...vielen lieben Dank für die Antworten und das dd*
ich denke dass ich heute Abend mehr weiß...
...auch wenn ich einfach nur hoffe- ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr (da es null besser wird)
:-/
Danke...


  Re: 6. Woche- seit 6 Tagen Blutungen
no avatar
   Richter
schrieb am 25.12.2011 18:30
Zitat
Schwanger10
Hi,
ich kann sehr gut verstehen, wie es Dich zermürbt.
Nach unserer zweiten ICSI war ich auch schwanger und hatte in der 6. Woche beginnende Blutungen.
Ähnlich, wie bei Dir. Ich war dann auch trotz Blutungen wieder zum normalen US Termin und man sah auch eine Fruchthöhle mit embryonalen Anlagen.
Später jedoch rief mich der Arzt an und sagte, die Schwangerschaft würde wahrscheinlich nicht halten, da die Blutwerte (HCG und Progesteron) zu schlecht wären.
Ich wollte es nicht wahr haben und hab mich geschont, nur gelegen, etc. Leider hat es immer weiter geblutet, bis es nach 4-5 Tagen aufgehört hat.
Unsere Hoffnung war schon wieder gestiegen, als wir dann, Ende der 7. Woche, wieder zum Arzt kamen. Leider hat man da dann gar nichts mehr gesehen. Alles war komplett abgeblutet, wie nach einer normalen Regelblutung. Wir waren schockiert, dachten wir doch, wir würden ein Herz schlagen sehen.
Ich hatte einen abortus completus. Leider.

Ich wünsche Dir, dass es bei Dir anders ausgeht, aber meine Erfahrungen mit solchen Blutungen in dieser frühen Phase sind leider nicht gut.
Dennoch: Alles alles Gute für Euch.

Liebe Grüße
C.

Sorry, wie sollte dieser Beitrag helfen, bzw welchen Inhalt hat er?! Ich habe Verstaendnis fuer deine Trauer, aber was fuer ein Arzt ist das bitte???
Info per Telefon?? Keine stationaere Behandlung?? Keine weitere genaue Beoabacgtug und keine Nachsorge?
Hallo?!?? Entweder ne Psycho-Story oder mal wirklich nachdenken was denn nun wirklich flasch lief. Blutungen in den ersten 12 Wochen kommen in 52% aller Faelle vor 9Quelle HU Berlin)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021