Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  unbeliebtes Thema
avatar    bussibär25
Status:
schrieb am 09.07.2010 18:43
Hallo Liebe schwanger
Habe mal eine frage an euch!
Ich denke das, das jeder kennt und vieleicht die ICSI Frauen noch ein bisschen mehr?!
man macht sich ja schon viele gedanken ob das Kind gesund ist was man im Bauch trägt.
Schließlich hat man ja auch ein schreiben unterschrieben das bei Icsi die wahrscheinlichkeit auf fehlbildungen leicht erhöht sind!

sagt mal eine Offende Wirbelsäule oder einen Wasserkopf würde man den bei einer ganz normalen vorsoge untersuchung im normalen US sehen????????
Sorry wenn ich manche mit meiner direkten frage erschrecke.
Wünsche allen einen schönen Abend Sonne


  Re: unbeliebtes Thema
no avatar
   sjun
Status:
schrieb am 09.07.2010 18:47
Hallo,
ich meine, dass man den Wasserkopf sehen würde. Wegen offener Wirbelsäule hat mein FA gemeint, dass man es so direkt nicht sieht, man würde es aber an der Gehirn- und Schädelform erkennen. So war die Antwort, als ich in der 24. SSW bei ihm war. Vielleicht kann man es später sehen. Bei FD hat der Arzt auch so ein 3D Bild vom Rücken gemacht. Vielleicht konnte er sogar so etwas kontrollieren. Genau weiß ich aber nicht.


  Re: unbeliebtes Thema
avatar    Melsunny
Status:
schrieb am 09.07.2010 18:49
Bei uns wurde das bei der FD, bzw. beim Organultraschall untersucht und ist zum Glück alles in Ordnung.

LG Mella


  Re: unbeliebtes Thema
avatar    bussibär25
Status:
schrieb am 09.07.2010 18:51
@mella ist der Organultraschall mit einem ganz normalen US gerät gemacht worden?


  Werbung
  Re: unbeliebtes Thema
avatar    Melsunny
Status:
schrieb am 09.07.2010 18:53
Ich denke, es war ein etwas besseres Gerät, weil wir dazu extra in eine Spezialpraxis mussten. Wir waren in dieser Praxis, vielleicht steht da was über das Gerät oder die Untersuchung: [www.praenatal-hannover.de]

Mein FA hat mich dorthin überwiesen. Sonst kostet es Geld,. aber weil wir ICSI hatten meinte er, er könnte das machen.

LG Mella


  Re: unbeliebtes Thema
no avatar
   Andiadm
schrieb am 09.07.2010 19:13
Oh mei, oh mei. Das mit der erhöhten Rate an Fehlbildungen nach ICSI ist wieder so ein Statement dass die radikalkonservativen, die am liebsten Pille, Kondome und künstliche Befruchtung verbieten würden, gerne marktschreierisch vortragen um solchen Leuten wie Dir Angst zu machen.
Klar ist da was erhöht: statt 0.010% nun 0.012%. Das heisst auf der einen Seite 20% mehr irgendwas nach ICSI und auf der anderen seite statt 1:10000 1:12000. Beides also extrem unwahrscheinlich. Deswegen sollte man keiner Statistik glauben, die man nicht selbst gefälscht oder zumindestens interpretiert hat.
Man kann eigentlich heute alle groben Fehlbildungen im US erkennen, wenn nicht der FA dann zumindestens der Feindiagnostiker.


  Re: unbeliebtes Thema
avatar    Cherryflower
Status:
schrieb am 09.07.2010 19:22
Also ich denke, man muss wirklich "Pech" haben um in den Prozentsatz derer zu fallen, wo sowas passiert (nach ICSI). Vor allem, da man durch die künstliche Zeugung auch ziemlich genau weiß, dass was "im Busch" ist und mit Folsäure usw. ja hinzukommend vorbeugen kann!

Also bei mir wurde auch bei der FD auf Rückenmark und sogar Bauchdecke (ob die geschlossen ist) geschaut. Auch Lippenspalte, Kieferspalte usw.

LIeben Gruß und glaub an Euch!
Cherry


  Re: unbeliebtes Thema
avatar    bussibär25
Status:
schrieb am 09.07.2010 20:10
ist denn eine FD und ein Differenzierter Organullterschall das selbe
weil mein Gyn noch nie was von FD erwähnt hat?

Aber bei einem Wasserkopf wäre doch auch der Kopfumfang nicht in den Normwerten oder?
Ach mensh gibt es denn mal einen Tag wo ich mir keine Sorgen mache!


  Re: unbeliebtes Thema
avatar    Sophie33
schrieb am 09.07.2010 21:54
Das mit der ICSI-Studie ist doch eigentlich überholt, da unberücksichtigt blieb, dass die Paare hierbei auch häufiger zu Risikogruppen zählten (gesundheitliche Ursachen, Alter). Kein Wunder also, wenn die Statistik dann zu so einem Ergebnis kommt. Trotzdem wird immer wieder gern daraus zitiert und die Auflagen bestehen trotzdem, dass man über angeblich höhere Fehlbildungen bzw. Diagnostik während der Schwangerschaft informiert werden muss. Lass dich nicht verunsichern. Und ein "Wasserkopf " ist heute übrigens behandelbar.
Liebe Grüße
Sophie


  Re: unbeliebtes Thema
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 10.07.2010 09:21
Ach Kleeblatt, Du suchst Dir ja regelrecht Dinge, damit Du Dir Sorgen machen kannst! Schade, nimmst Dir so viel Freude an der Schwangerschaft!

Und ja, ein erfahrener Ultraschaller mit einem guten Gerät erkennt soooo viel bei der FD/Organscreening/großer Ultraschall. Uns wurde zum Beispiel gesagt, die Füße stünden im richtigen Winkel zum Unterschenkel! Auch so etwas kann man sehen (Hinweis auf Klumpfuß o.ä.)

Hör einfach mal auf, Dich um (sorry) jedes ungelegte Ei zu sorgen und genieße die Schwangerschaft! Denn - nur weil die Kinder gesund geboren werden, heißt das nicht, dass sie den Rest des Lebens geschützt sind - es sind nur 9 Monate, danach folgen Jahrzehnte!!!!

Alles Gute


Eva




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021