Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 02.07.2010 22:34
Hallo Mädels.

Bin seit heute mit meinen kleinen Würmchen zu Hause; habe ich eben die Brust gegeben und da er jetzt schön lieb auf mein Bett liegt und sich die neue Gegend anschaut, schreibe ich euch.

Seit dem 19.06 habe ich vor mich hin "geweht", dass es also nicht all zu lange dauern würde bis der Kleine sich auf dem Weg macht, war mir klar, da mein Termin beim Chef aber erst am 29.06 war, hatte ich keinen blassen Schimmer ob die Wehen überhaupt etwas ausrichteten.
Am Morgen des 29.06 bin ich um 5:10h wach geworden weil ich ein komisches Gefühl hatte… Hatte der Kleine mich jetzt nur getreten??? Oder hat er mir die Fruchtblase zum Platzen gebracht??? Denn irgendwie hatte es dabei geknackt und das kannte ich von dem Blasensprung als ich meine Tochter bekommen habe…
Ich habe einen Augenblick weiter gelegen um abzuwarten ob etwas raus läuft und… ja, es kam langsam etwas, also habe ich mir zwischen den Beinen gepackt und bin auf Klo gelaufen um nachzuschauen. Blutiger Schleimpropf und Fruchtwasser! Ich habe meinem Mann geweckt um ihn Bescheid zu sagen und dann wartete ich ab was sich so in meinem Körper tat. Die Wehen kamen sofort alle 2-4 Minuten, nicht sehr stark, da das Köpfchen aber noch nicht fest im Becken war (zumindest bei der letzten VU 14 Tage vorher), wollte ich ins Krankenhaus um mich untersuchen zu lassen. Da kamen wir um kurz nach 7:00h an.
Man schloss mich ans CTG und nach einer halben Stunde kam die Hebamme um nachzuschauen, Ergebnis: Muttermund 2-3cm geöffnet, Köpfchen noch leicht verschiebbar. Die Fruchtblase hatte einen hohen Sprung gehabt, so dass eine „Vorblase“ vor dem Köpfchen lag und diese der Druck der Wehen genommen hat, also hat sie mir diese Vorblase gesprengt… Leute, ich wusste gar nicht mehr wie viel Fruchtwasser so in einer Frau reinpasst… glaubt mir, es ist eine Menge!!!
Die Wehen blieben alle 2-4 Minuten, der Druck nahm aber definitiv zu. Gegen 9:00h wurde ich wieder untersucht und als die Hebamme mir sagte dass der Muttermund „schon“ 5cm offen war, war ich schon enttäuscht, denn irgendwie dachte ich, bzw. hoffte ich, dass alles etwas schneller geht…
Die Schmerzen wurden nicht mehr und ich konnte die Wehen gut veratmen, da ich mir aber in den Kopf gesetzt hatte mir eine PDA geben zu lassen weil ich dieses Mal eine „Easy-going“ Geburt haben wollte und ich ja wusste dass die Wehen um einiges stärker werden als das was ich hatte, sagte ich der Hebamme Bescheid. Sie untersuchte mich und sagte dass der Muttermund bereits 7, wenn nicht sogar schon 8cm offen wäre und es somit für eine PDA zu spät wäre, sie könnte mir aber einen Schmerztropf (mit Paracetamol. Das fand ich sehr witzig, denn das Zeug hilft mir noch nicht mal bei Kopfschmerzen, habe ihn mir aus Placebo Gründen trotzdem geben lassen grins) geben und mir den Muttermund manuell weiter dehnen, was sie dann auch getan hat… auch das fand ich nicht soooo schlimm (habe es mir zumindest schlimmer vorgestellt)… Und nach 2-3 Wehen, veränderten diese sich: sie waren kürzer und drückten die Gebärmutter nicht richtig zusammen, sondern nach unten, so dass der Bauch „bebte“ und ich langsam das Gefühl bekam pressen zu müssen.
Ich sollte mich auf die Seite legen und pressen. Alles ging nach Gefühl; die Hebamme hat ganz leise mit mir gesprochen, hat mir nicht wirklich Anweisungen gegeben, sondern hat mich machen lassen und mich unterstützt.
Bin weder geschnitten worden noch bin ich gerissen.

Es war eine wunderschöne Geburt. Mein Mann und meine beste Freundin waren bei mir und haben mir Sicherheit gegeben. Die Schmerzen waren echt nicht so schlimm und das sage ich nicht weil ich die schon vergessen habe, sondern weil ich bis zum Schluss Witze machen konnte. Sogar als ich presste und ich (bzw. Männe) wohl eine SMS bekam… das hat mich so aus dem Konzept gebracht dass ich echt lachen musste.
Die Hebamme und die Ärztin haben sich auch nur über mich gewundert und gemeint ich dürfte liebend gern jederzeit zum Entbinden wieder kommen.
Bin auch sofort danach duschen gegangen und herum gelaufen… am liebsten wäre ich sofort wieder nach Hause gegangen.

Wie mein stolzer Mann und meine nicht weniger stolze Freundin Natalie01 berichtet haben, hat der Kleine ein Gewicht von 3360g, ist 53cm groß und hat einen KU von 35cm.


Mädels, es ist ein super langer Bericht geworden, ich hoffe nicht dass die Hälfte von euch beim Lesen eingeschlafen ist, aber ich hoffe dass die eine oder andere jetzt vielleicht weniger Bammel hat vor das was auf sie zukommt.
Lasst alles auf euch zukommen und habt keine Angst. Kinder zu bekommen ist das natürlichste auf der Welt… glaubt einfach dran dass alles gut gehen wird.

Ich wünsche allen noch alles, alles Liebe

Lg Chichi


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.11 18:30 von Chichi.


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Bienchen
Status:
schrieb am 02.07.2010 22:39
Herzlichen Glückwunsch zu deinem süssen Sohn Elefant


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Bluemelein
Status:
schrieb am 02.07.2010 22:47
Erst nochmal herzlichen Glückwunsch

Dein Bericht ist super spannend. Dadurch freu ich mich noch mehr auf die Geburt und hoffe, dass es bald los geht.


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2010 22:48
WIE Süüüüüüüüüüüüüüüß!!! Herzlichen Glückwunsch und so eine Geburt hätte ich auch gerne - so übermorgen am Besten zwinker .

Alles Gute für eure Familie!


  Werbung
  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Mondlicht81
Status:
schrieb am 03.07.2010 07:09
Meinen herzlichen Glückwunsch! Hoffe, bei mir wird es - wenn es soweit ist - genauso unproblematisch verlaufen smile

Schöne Kennenlernzeit weiterhin!!! winkewinke


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    sunnie
schrieb am 03.07.2010 07:25
Herzlichen Glückwunsch zu Eurem süssen Söhnchen Ich freu michParty Vielen Dank für den schönen Geburtsbericht...ich freue mich - wie immer - auch wieder auf die Geburt und bin gespannt wie es dieses Mal wird Ich freu mich Ich wünsche Euch alles Gute und eine schöne Eingewöhnungszeit


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
no avatar
   Natalie01
Status:
schrieb am 03.07.2010 07:39
Schnieeef und schon muss ich wieder heulen....

LG


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.07.2010 08:49
das klingt suuuuuuuuuuuper!

viel spaß und dass alles weiterhin so 'flutscht' :D


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
no avatar
   MotteLotte
schrieb am 03.07.2010 08:49
Herzlichen Glückwunsch und ein echt toller Geburtsbericht, da bekommt man echt richtig Lust auf die Geburt!!!! Ein ganz süßen Jungen hast du da zur Welt gebracht und ich hoffe nur für mich, daß meine Geburt auch nur halb so gut verläuft wie deine!
LG und eine wunderschöne Kennlernzeit!


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
no avatar
   Friesi2
schrieb am 03.07.2010 09:58
von mir auch nochmal ein herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mann. Dein Bericht ist gar nicht so lang und ich freue mich das die Geburt so einfach war.
Ich hatte bei meiner 2. auch keine großen Probleme, bin gespannt wie es diesmal wird.

LG Claudia


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Joppe
Status:
schrieb am 03.07.2010 10:27
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eure süßes Lennox Party

Ich fand die Schmerzen bei der Geburt auch gut aushaltbar. Habe zwar am Ende einen KS bekommen, aber vorher ja auch lange Presswehen gehabt. Ich hatte mich bei jeder Wehe gefreut, meiner Maus näher zu kommen und konnte auch noch ganz normal mit meinem Mann und der Hebamme sprechen. Kann also nur bestätigen, dass eine Geburt nicht "schlimm" sein muss, sondern durchaus ein schönes Erlebnis sein kann.

Schön, dass du es so erlebt und beschrieben hast smile

Wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit winkewinke


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Muckelchen_2010
Status:
schrieb am 03.07.2010 10:38
Herzlichen Glückwunsch zu Eurem süßen,kleinen MannParty.
Mensch das ließt sich wie im Buchezwinker Ein toller Bericht (bzw. eine tolle Geburt).
Da wir ja den gleiche ET hatten, hoffe ich auf einen ähnlichen Geburtsbericht von mirLOL.
Aber ersteinmal wünsche ich Euch eine wunderschöne Kennenlernzeit!!!


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Bunny28
Status:
schrieb am 03.07.2010 10:40
Oh Chichi ist der putzig.

Herzlichen Glückwunsch.

Natürlich auch dem frischgebackenen Papa
und den großen Geschwistern.


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    sabine 28
Status:
schrieb am 03.07.2010 10:50
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Lennox. Und bei so einem tollen Bricht schläft keiner ein.smile

LG


  Re: Geburtsbericht vom Julili. Achtung: sehr lang
avatar    Danihoho
Status:
schrieb am 03.07.2010 11:10
Gratuliere zur Traumgeburt! Schade, dass es nicht jedem vergönnt ist, eine schöne Geburt erleben zu dürfen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023