Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   Knutschi 81
schrieb am 28.06.2010 13:54
huhu

in de rerstn SWS auch im sommer war nix jetzt kommt es langsam leicht was kann ich tun wir wollen doch in 14 tagen in den urlaub das ich net ausseh wie ein elefant?!noch sit es nicht viel und schmerzt auch net ich sejh es nur an den druckstellen!


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    Jutta2
schrieb am 28.06.2010 13:56
kannste nichts gross machen ausser beine so viel wie möglich hochlegen und/oder ggf kompressionsstrümpfe anziehen


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   Knutschi 81
schrieb am 28.06.2010 14:05
ah ok Strümpfe habe ich schon verschrieben bekommen wegne der urlaubsfahrt soll man endwääserndes wie melone oder so meiden oder essen?????

kann das fürs baby gefährlich werden?


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    kamikaro
schrieb am 28.06.2010 14:11
Bei Wasser in den Gliedmaßen NICHTS Entwässerndes essen! Viel Trinken!


  Werbung
  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 28.06.2010 14:12
es gibt die normalen, harmlosen wassereinlagerungen, die im sommer die meisten schwangeren haben. es gibt ein paar anhaltspunkte, ob es harmlose sind, sicher kann dir das aber nur dein arzt sagen, man sollte halt nicht gleichzeitig erhöhten blutdruck haben und nicht zuviel eiweiß im urin, das können ggf. hinweise auf eine beginnende gestose sein.
wie jutta sagt, man kann nicht viel tun, kompressionsstrümpfe tragen, viel trinken, eiweiß- und salzreich essen (schau mal bei den gestosefrauen), blutdruck messen und bei schwindel/kopfschmerzen lieber einen arzt kontaktieren. auf keinen fall entwässern! (also weder mit tees, noch mit massen an entwässernden lebensmitteln, so züchtet man sich die gestose selbst). es ist aber natürlich nicht verboten, auch mal erdbeeren, spargel etc. zu essen. im zweifelsfall bitte immer einfach mal gyn oder hebamme kontaktieren, die kennen dich und deine anamnese und sind fachleute. wassereinlagerungen sind aber normal und nicht gleich ein grund zur sorge, auch wenns doof aussieht und nervt.


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   Knutschi 81
schrieb am 28.06.2010 14:17
ah ok nichts endwässerndes essen was endwässert denalles?????und wieso ist das nicht gut?

blutdruck ist niedrieg 100 zu 60 meistesn bedeutet das was???


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 28.06.2010 14:21
wenn du hohen blutdruck hast und entwässerst, steigt der druck und der blutdruck steigt, mal vereinfacht so gesagt, wie ich es mir gemerkt habe. du ziehst dann die nötige flüssigkeit aus dem blut, es wird dickflüssiger und somit steigt der blutdruck und das kann zu gestose führen.
dein blutdruck ist super, ich würde aber trotzdem vor dem urlaub nochmal kurz mit arzt oder hebi gegenchecken, halt anrufen, da wir ein laienforum sind.

iss normal, aber eben nicht gezielt entwässernd. solang du jetzt nicht jeden tag unbedingt spargel essen musst etc., ist das erlaubt.


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   Dida
Status:
schrieb am 28.06.2010 14:36
??? Hm, also ich hab extrem viel Wasser in den Beinen. Wurde deshalb auch fruehzeitig in Mutterschutz geschickt. Und ehrlich gesagt bin ch jetzt etwas ratlos was die Tips betrifft. Ich muss dazu sagen dass ich alle zwei Wochen zum Gyn muss und einen zu niedrigen Blutdruck habe. Harn und Blut passen auch immer, insofern sind die Wassereinlagerungen nicht so schlimm. Es ist halt ziemlich laestig, ich komme nur noch in Birkenstock Schlapfen rein.

Na jedenfalls hab ich jetzt Stuetzstruempfe, die ich allerdings nur von in der Frueh bis ca. 15 Uhr trage. Dadurch ist's aber schon besser. Und ich hab ein Merkblattitbekommen auf dem steht salzarm essen, Obsttag am besten mit Wassermelonen einlegen oder Reistag ohne Salz un Zucker. Also ich kann's auch nur runterlesen, bin ja kein Experte.


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   Knutschi 81
schrieb am 28.06.2010 14:39
danke ecch fee ich habe vorher noch VU!


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 28.06.2010 14:39
das sind total gefährliche ratschläge!! grade von reistagen etc. wird dringend abgeraten. auf welchem wissensstand ist denn da der arzt?! Ohnmacht stützstrümpfe sind der einzige richtige ansat dabei. informier dich bitte auch mal bei den gestosefrauen!!


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 28.06.2010 14:46
expertenmeinung dr. bluni: [www.rund-ums-baby.de]

gestosefrauen: www.gestose-frauen.de
Zitat

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass eine gute, ausgewogene Ernährung mit eiweißreicher, kalorienreicher und keineswegs salzarmer Kost, einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Schwangerschaft hat und das Auftreten einer Gestose in vielen Fällen zu verhindern oder zu lindern hilft. Selbst bei schon bestehenden Beschwerden, vor allem Ödemen, können diese erheblich gemindert werden.

Die bisher übliche Behandlung mit Reis-/Obsttagen, salzarmer und flüssigkeitsreduzierter Kost sollte von jeder werdenden Mutter strikt abgelehnt werden, da sie nicht hilft und die Erkrankung sogar noch verschlimmern kann. Entwässerungsmittel dürfen schon seit 1986 nicht mehr eingesetzt werden, auch pflanzliche Varianten, wie zum Beispiel Brennnesseltee usw., sollten nicht benutzt werden!

auf die beziehen sich auch die meisten hebammen. wenn der eigene arzt zu entwässern, salzarmer kost etc. rät, bittet euren arzt einfach, doch nochmal nachzuforschen, ob das die aktuellste empfehlung sei. zumindest meine ärztin hat sich generell immer informiert, ob ihr wissensstand noch aktuell sei.


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 28.06.2010 17:37
Zitat
Dida
??? Hm, also ich hab extrem viel Wasser in den Beinen. Wurde deshalb auch fruehzeitig in Mutterschutz geschickt. Und ehrlich gesagt bin ch jetzt etwas ratlos was die Tips betrifft. Ich muss dazu sagen dass ich alle zwei Wochen zum Gyn muss und einen zu niedrigen Blutdruck habe. Harn und Blut passen auch immer, insofern sind die Wassereinlagerungen nicht so schlimm. Es ist halt ziemlich laestig, ich komme nur noch in Birkenstock Schlapfen rein.

Na jedenfalls hab ich jetzt Stuetzstruempfe, die ich allerdings nur von in der Frueh bis ca. 15 Uhr trage. Dadurch ist's aber schon besser. Und ich hab ein Merkblattitbekommen auf dem steht salzarm essen, Obsttag am besten mit Wassermelonen einlegen oder Reistag ohne Salz un Zucker. Also ich kann's auch nur runterlesen, bin ja kein Experte.

Ohnmacht Oh man, Dein Arzt sollte sich in der Richtung mal weiterbilden. Wie Fee schon sagte, diese Ratschläge sind gefährlich und absolut veraltet. Sprich ihn darauf an, ob das die neuesten Erkenntnisse sind. Du hättest da was anderes gelesen. Ich habe meiner FÄ meine kompletten Unterlagen von den Gestose-Frauen mitgebracht und sie hat sich gefreut, dass ich mich so informiert habe. Einiges hat sie schon gewusst, aber nicht alles.


  Re: bissel Wasser in den beinen was tun?
avatar    sunnie
schrieb am 28.06.2010 20:53
Ich rate Dir, die Kompressionsstrümpfe zu tragen. Hatte in der 1.ss ca. 6-7kg Wasser...die Beine und Füsse sahen Elefantenmässig aus zwinker So bekam ich Stützstrümpfe...die trug ich an den meisten Tagen ganztags und kühlte die Beine mit einem Wassersprüher (Pflanzensprüher). Wenn ich Nachmittags ins Freibad ging oder Nachmittags die Beine hochlagern konnte, trug ich die Strümpfe bis ca. 15h/16h und zog sie danach aus...es wirkte Wunder. Liebe Grüsse, viel Glück und trotzdem schönen Urlaub winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021