Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.06.2010 18:04
hallo ihr lieben,

nun ist es ja nicht mehr lange bis zur geburt.
sollte unsere kleine wirklich ein frühchen werden, erübrigt sich die frage...

wenn ich jedoch in die 38. woche oder darüberhinaus komme und die maus richtig fit ist, wäre mein absoluter traum, dass ich eine nacht im kkh bleibe und am nächsten tag gleich wieder nach hause gehen kann. mein mann nimmt zwar gleich die 2 monate elternzeit, aber ich möchte gern so schnell wie möglich wieder zu meiner großen!
außerdem lag ich in der ersten ss so viele wochen im kkh, dass ich einen richtig schlimmen kkh-koller hatte und mir beim gedanken daran schon fast schlecht wird...

jetzt frage ich euch: ist es empfehlenswert, gleich einen tag nach der geburt wieder nach hause zu gehen?
eine freundin von mir hat noch ein paar bedenken gestreut, weil sie meinte die gelbsuchtwerte steigen normalerweise erst am 3. tag und wenn die wirklich hoch werden, müsste die kleine ja wieder ins kkh... hmm, weiß jetzt nicht was richtig ist... (bei meiner großen waren die werte nicht zu hoch, hab also keine erfahrung)

könnt ihr mir von euren erfahrungen berichten???


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 26.06.2010 18:32
Beim grossen bin ich nach 5 STD heim und beim Kleinen nach 3 STD.
Wir hätten beim Baby zwar auch übernachten können - im Geburtshaus - aber ich wollte mein eigenes Bett.

Der Grosse hatte auch heftig Gelbsucht, mit Blutabnahme und vorsorglicher Überweisung weil natürlich WE war.
Arzt, Hebamme und wir haben uns aber abgesprochen das nur im Notfall zu machen.
Es gibt ja noch einige andere Kriterien dafür.
Unser Grosser ist immer von alleine aufgewacht, wir mussten nicht wecken. er war fit, nicht ausgetrocknet.
wir solten dann auch zufüttern, haben wir genau zweimal machen müssen. Dann hatte ich endlich den Milcheinschuss und er hing nur noch an der Brust.

Und da dann trockenes WEtter war, nicht warm aber mässig sonnig, war ich vier Tage mit ihm mehrere Stunden auf dem Balkon.
Nach zwei Tagen war es deutlich besser !

MIni hat von Anfang an besser getrunken, da hatte ich gar keinen so extremem Milcheinschuss aber Milch ohne ende.


Wichtig ist ja nur das ihr eine gute nachsorgehebamme habt.
Jetzt beim Baby hatte ich eine andere aus dem Geburtshaus, die vom Grossen ist nicht mehr dort tätig, das Freiberufliche hat doch nicht 100% zu ihr gepasst.



Viele Grüsse
pebbles


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 26.06.2010 18:36
Hi frankenlady! smile

Mittlerweile bleibt man eh höchstens 3 Tage im KKH, wenn alles gut geht, von daher denke ich jetzt nicht dass das mit dem Bilirubin stimmt (belehrt mich, wenn ich jetzt falsch liege)...
Meine Tochter haben sie mir am 4. Tag "abgenommen" weil die Werte sehr hoch waren und sie in der Kinderklinik verlegt wurde, mein Sohn war leicht gelb, aber nicht so schlimm, so dass ich ihm am 5.Tag mitnehmen konnte (aber vor 13 Jahre ist man auch 5 Tage im KKH geblieben).
An sich, wenn man sich gut fühlt, finde ich es absolut ok eine ambulante Geburt zu machen, oder eiinen Tag später schon nach Hause zu gehen, ich für mich werde wohl mindestens bis zur U2 abwarten (möchte mein Mann auch gerne so haben). Wenn der Kinderarzt sagt dass alles ok, sind wir dann auch raus!

lg und bis bald

Chichi


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 26.06.2010 20:23
Beim Kleinen bin ich am 4. Tag nach Hause (nach Kaiserschnitt). Seine Bilirubin-Werte sind im KH gestiegen, aber nicht grenzwertig gewesen. Einen Tag später hat mich meine Hebamme wieder hingeschickt, weil er so gelb war. Die Werte sind tatsächlich noch weiter gestiegen, an der Grenze zum KH-Aufenthalt. Von daher stimmt es, dass der Wert erst etwas später ansteigt. Und auf die leichte Schulter nehmen darf man das nicht, denn ab einem bestimmten Wert geht der gelbe Farbstoff ins Gehirn über und die Kinder sind schwer geschädigt. ABER - eine gute Hebamme sieht sofort, wenn das Kind zu gelb ist und schickt einen ins KH. Das ist also kein Grund, um länger dort zu bleiben. Viele Kinder haben ja überhaupt keine Gelbsucht.

Was Du brauchst, wenn Du am nächsten Tag heim kommst, ist ein KiA, der die U2 macht. Die wird ja in der Regel am 3. Tag im KH gemacht. Es gibt wohl auch KiÄ, die dazu nach Hause kommen. Und wenn Du zusätzlich ne gute Hebamme hast, steht dem nichts mehr im Weg.


  Werbung
  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   sheepsy
schrieb am 26.06.2010 22:50
Hallo,

bei meiner Tochter vor knapp 3 Jahren durfte ich genau eine Woche nach Sectio nach Hause.
Bei unserem Sohnemann war ich am 3.Tag zu Hause. Das Bilirubin wurde einen Tag vorher bei ihm abgenommen und am Entlassungstag noch einmal, weil die Krankenschwester meinte, dass er sehr gelb aussähe und der Wert ist minimal gestiegen.
Sie erklärte mir, dass er ab 20 hätte in die Klinik gemußt und das die Werte auch ruhig noch steigen können, da die Kleinen auch tgl größer und schwerer werden und danach richtet sich wohl dieser "richtwert".


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   Kubi
schrieb am 26.06.2010 22:58
Ich war 9 Tage wegen gaaaaanz ganz schlechter Biliwerte....
mir war nach 5 Tagen alles über...


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.06.2010 08:23
ich werd es wohl auf mich zukommen lassen müssen...
wenn es der kleinen und mir aber wirklich gut geht, dann geh ich einen tag später nach hause.
hab auch im eltern-forum gepostet und mir wurde berichtet, wenn man eine gute hebamme hat, die sich die kleine jeden tag ansieht dann ist das normalerweise kein problem. auch die ki-ärzte kommen wohl im normalfall mal nach hause um den wert zu kontrollieren smile

hab morgen wieder GVK und werde meine hebamme darauf ansprechen!


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.06.2010 08:48
Hey Du,

ich würde es so machen, wie Du und Dein Baby Euch fühlt. Wenn alles in Ordnung ist und Du nach Hause möchtest: warum nicht??

Ich persönlich finde es zum Beispiel "schön", ein paar Tage im KH zu bleiben. Alles allmählich angehen zu lassen und eben noch nicht gleich voll im Alltag zu stehen. Vielleicht ändert sich meine Meinung, wenn es soweit ist, aber ich denke nicht zwinker
Bei Felina damals fand ich die Hilfe der Schwestern beim Stillen sehr angenehm. Wir hatten damit einige Startschwierigkeiten und auch meine Gebärmutter wollte nicht so ganz schnell zurück wie sie sollte. Ich war dort also gut aufgehoben. Außerdem hatte die Kleine sich das Schlüsselbein gebrochen und Gelbsucht. Wir waren dort also gut aufgehoben zwinker

Da gibt es wohl kein gut oder schlecht oder richtig oder falsch. Da zählt das Empfinden jeder einzelnen Mutter, selbstverständlich vorausgesetzt, dass alles gesund ist bei beiden. Aber dann würde ja eh keine drauf bestehen, nach Haus zu gehen wenn irgendwas nicht ganz in Ordnung ist zwinker


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.06.2010 13:58
Hi,

also ich habe beide Varianten durch. Bei meinem Sohn bin ich direkt 5 Stunden nach der Geburt nach Hause und am selben Tag kam die Hebamme. Er hatte dann auch schlechte Werte was die Gelbsucht angeht. Aber da die Hebamme jeden Tag kam, war ich dort auf der sicheren Seite.

Bei meiner Tochter bin ich 3 Tage im KH geblieben. Auch das hatte seine Vorteile. Ich konnte sie richtig kennenlernen und hatte etwas Ruhe.

Beim ersten Kind war es total in Ordnung gleich nach Hause zu gehen, da ich mich voll und ganz auf ihn konzentrieren konnte, weil ja niemand anderes da war. Beim zweiten würde ich im KH bleiben, da man sonst nicht zum ausruhen kommt meiner Meinung nach.
Ich würde es immer wieder so machen.

LG Steffi


  Re: Frage an die Schon-Mamis - wann nach der Geburt wieder nach Hause?
avatar    Skat83
Status:
schrieb am 27.06.2010 14:26
Ich hatte ja leider einen Notkaiserschnitt, aber konnte trotzdem nach 4 Tagen nach Hause. Ich denke, dass kommt echt auf die Person an.
Einige brauchen ihre Ruhe und auch etwas Hilfe, aber ih gehöre zu den Jenigen, denen es besser geht, wenn sie wieder zu Hause sind. Da kann ich besser schlafen u ich bin eh nicht der Typ, der mein Kind über Nacht bei den Schwestern abgegen konnte, um etwas zu schlafen.
Meine Freundin ist übrigens am selbigen Tag nach Hause und noch bei Real einkaufen gewesen und das hat sie alles super gemeistertsmile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021