Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   lukas 18-27
schrieb am 16.06.2010 15:26
Ich denke insges. werden hier rel. viele im Forum sein, bei denen es einfach nicht früher geklappt hat. Da kann man ja dann schlecht vom "optimalen" Zeitpunkt reden. Bei mir war es wie bei Chinagirl: am liebsten mit spätestens 30 das 1. Kind gehabt, aber wegen KiWu-Behandlung werde ich 32 sein (naja, kurz vorm 33. Geb).

Vor 30 ging nicht; erst wie bei vielen anderen mit 26 fertig mit Studium, kurz nach 1. Examen geheiratet, 2. Staatsexamen sollte auch schon noch in der Tasche sein, also zwei Jahre später mit 28 fing ich an bei meinem Mann zu betteln, aber es passte wirklich nicht. Er ist drei Jahre jünger, konnte sich das deswegen noch nciht vorstellen und war auch mit dem Studium noch nicht fertig. Elterngeld wurde gerade erst eingeführt, aber mit dem Referendariatsgehalt wäre das wohl eher mager ausgefallen und entsprehcend ging es auch finanziell nicht.

Übrigens ist das "späte Gebären wegen langen Studiums" auch der Grund, weshalb ich mich als Lehrerin immer vehement für das 8jährige Gymnasium einsetze. Meine ausländischen Freunde waren alle schon viel früher fertig, das Studium hat 3 Jahre gedauert und so standen sie oft mit 21-24 Jahren fest im Berufsleben. Den Jungs kann es auch nicht schaden mal früher in die Realität geschmissen zu werden. In der Schule und Hotel Mama sind die doch viel zu überbehütet, um jemals reif zu werden.

DAbei fällt mir auch gleich der nächste Grund ein, den ich im Freundeskreis beobachte: viele tolle Frauen müssen lange auf den richtigen Partner warten, denn die MÄnner kommen nicht so schnell in die Gänge. Selbst wenn sie den richtigen gefunden haben, muss der sich erstmal ganz und gar für Frau und dann auch Kind entscheiden. Damit tun sich die meisten Männer unter 30 schwer (zumindest ist das meine Erfahrung).

Sicher mag es auch die Klischee-Frauen geben, die aus was weiß ich für Gründen lieber warten wollten (Hauskauf, Karriere etc) und es dann nicht geklappt hat. Von solchen kenne ich aber selber nur gaaaaaaaaaaaaanz wenige.


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.06.2010 15:38
Ich gehöre auch eher zu der jüngeren Fraktion zwinker

Habe meinen Großen mit 23 bekommen und nun das zweite mit 27.
Mit meinem Partner bin ich seit knapp 9 Jahren zusammen.
Nach meinem Abi + Ausbildung gings eigentlich sofort ans Baby basteln.
Für mich war schon immer klar, dass ich mit dem Kinderwunsch vor 30 abgeschlossen haben möchte.

Ich finde es allerdings vollkommen okay, wenn sich jemand genau in die andere Richtung entscheidet.
So ist es auch größtenteils in meinem Freundeskreis. Kaum jemand hat dort Kinder.


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   Finn&Oles MoM
Status:
schrieb am 16.06.2010 16:15
Also ich denke mal vor 25 ist es heut zu Tage halt sehr schwer !!!

ich will ja alles fertig haben Lehre , festen Job , auf der Karriere Leiter wenigstens 1-3 Stufen hoch klettern, Reisen , feiern , und nicht vom Staat abhängig sein - meinen Kind was bieten und nicht aufs Geld extrem achten , mit vorher Haus und Hof , naja das ist Nebensache , bei uns wars halt Schwanger - dann Haus gekauft, ist zwar auch finanziell schwer aber wir wissen ja wofür !!! Da schränkt man sich halt etwas ein , aber Hauptsache dem Kind fehlts an nichts !!! Wächst behutsam, gesund und glücklich auf damit der Start ins Selbstständige Leben später gegeben ist, wir wünschen uns das sehr das es auch so kommt , für den Anfang haben wir gesorgt. Daher weiß ich , wäre ich mit 18-23 schwanger geworden hätte ich auf einiges verzichten müssen und mein Kind nicht so viel biten können ! LG


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    sunkid1
schrieb am 16.06.2010 16:17
wenns nach mir gegangen wäre, hätten ich auch schon Mitte 20 ein Kind bekommen.
Aber leider hat es sehr lange gedauert, bis endlich unser Sonnenschein auf die Welt kam.
Mit 37 wurde ich endlich schwanger.
Wir sind jetzt unendlich dankbar und genießen unseren Wonneproppen.

Lg Katrin


  Werbung
  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    picabo
schrieb am 16.06.2010 16:30
Mein erstes Kind bekam ich mit 21 und mein 4. jetzt mit 34 grins
Ich bereue gar nichts und find mich für ein 5. allerdings langsam zu alt zwinker


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.06.2010 16:35
naja.. ich wollte mit 25/26 jahren schon mami sein bzw. werden. leider kams halt anders... und nun bin ich 29 wenn unser kleiner auf die welt kommt. das kann man sich nicht aussuchen! das kann natürlich dauern (wenn man probleme hat).. kann aber auch ruck zu gehen! klar wollte ich nicht erst mit ca. 30 mein erstes kind haben.. da wollte ich eigentlich schon mit dem zweiten "anfangen".. aber es kommt immer anders als man denkt und ich bin echt froh, daß ich zumindest dieses eine kind jetzt bekomme! da ist einem das alter dann schon egal... vorstellungen hat man immer. aber wie man sieht, gehts oft anders als man sich das so vorgestellt hat. im endeffekt bin ich aber froh, daß es so ist wies jetzt ist. und ja genau deshalb, weil wir uns jetzt alles aufgebaut haben! gerade in der kiwuzeit! einen perfekteren zeitpunkt gibts für mich jetzt eigentlich nicht!!! bin glücklich so, wie es ist! manche dinge haben einfach ihren grund smile


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    gian
schrieb am 16.06.2010 16:59
wenn es nach meinen Lebensvorstellungen gehen würde, wäre ich auch gern mit 25 das erste mal Mutter geworden. Leider lag es am fehlenden festen Partner. Es gab zwar Freunde, aber es ging immer nur wenige Monate gut. Außerdem wollte ich nicht nur ein Kind, sondern auch einen Vater für das Kind. So machte ich erst meine Ausbildung und hab mittlerweile 14 Jahre in der gleichen Firma hinter mir. Mit 29 hab ich meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Nach über 1 Jahr Fernbeziehung zogen wir zusammen und nach etwa 3 Jahren haben wir erstmals über ein Kind gesprochen. Als es nach über 1 Jahr nicht durch GV nach Plan geklappt hat, wurde schnell fest gestellt, dass es wegen schlechtem SG nicht unbedingt spontan klappen würde. So gingen wieder einige Monate durch Diagnosesuche und IUIs vorüber. Bei der 3. IUI hat es schließlich geklappt. Ich bin nun 34 und unsagbar glücklich, dass es mit der Schwangerschaft endlich geklappt hat. Klar wäre ich gern viel früher Mutti geworden, aber in all den Jahren zuvor bin ich bis zu 2x pro Jahr in Urlaub geflogen/gefahren und viel zur Disco gegangen. Was andere jüngere Mütter eben nicht konnten. Wenn ich da an viele meiner ehemaligen Klassenkameradinnen denke, die alle mit angfang 20 das erste mal Mutter geworden sind. Ich hab es nie bereut, so viel von der Welt gesehen zu haben, auch wenn es innerlich schon weh tut, eine "ältere" Mutti zu sein. Hätte ich den richtigen Partner früher getroffen, wäre mein Leben sicher auch ganz anders verlaufen. Leider geht es nicht immer nach den eigenen Wünschen und Träumen. Vieles kann man sich eben nicht aussuchen.
Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, ob und in welchem Alter man sich den Kinderwunsch erfüllt. Hauptsache man liebt und kümmert sich um sein(e) Kind(er).


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   future_mama
schrieb am 16.06.2010 17:14
also ich war 26 als unsere grosse kam. da hatte ich eben mein studium fertig, wir hatten geheiratet (da waren wir schon 10jahre zusammen) und bin gerade in den job eingestiegen (ich bin nach n paar monaten auszeit wieder rein, somit war nicht wirklich ne unterbrechung drin). so und nun werde ich 30 habe eine vernunftige karriere hingelegt (habe noch kein haus, aber was solls) und ein paar wochen später kommen unsere kleine engelchen smile
ich mache meinen doctor halt jetzt dann halt in der baby pause fertig (haben wir extra so gelegt, dass ich die auszeit vom arbeiten dann dazu nutzen kann).
und nachdem wir aber dann jetzt drei kinder haben werden, ist unsere familienplanung dann wohl schon abgeschlossen traurig schade eigentlich...

insgesamt verstehe ich wenn frauen erst alles geregelt haben wollen, befor sie losstarten. auf der anderen seite sehe ich jetzt meine schwester die 33 wird, sie hat sich früher auf andere sachen konzentriert und gerade erst den richtigen partner gefunden hat, ob es bei ihr gleich mit dem kinder kriegen klappt ist auch fraglich... aber da kann sie nicht wirklich was dafür...
und ich kann nur sagen, man kann auch die karriere mit der familie verbinden, es muss sich nicht ausschliessen...


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    Bienchen
Status:
schrieb am 16.06.2010 17:42
Also ich gehöre hier definitiv zu den Jüngsten, ich bin 19 Jahre.

Wenn mir Jemand vor 1 1/2 Jahren gesagt hätte, das ich Mutter werden, hät ich ihm den Vogel gezeigt.
Ich hatte 2008 meine Schule fertig und dann eine Ausbildung angefangen.
Sommer 2009 habe ich meinen jetzigen Freund kenngelernt, klar vorher nur Party/Freunde/alles genießen, der 32 ist und mitten im Leben steht, er hat sein Haus, feste Arbeit, er hat einfach alles was man sich wünscht als Frau.

Was er mit mir wollte wusste ich nie sozusagen LOL

Ich bin dann recht schnell schwanger geworden, ich war mir sicher..... wieso keine Ahnung Ich hab ne Frage
Aber als ich schwanger wurde, wurde mir ganz murmelig, ich war 18, und wusste gar nicht mit umzugehen..... JETZT WIRST DU MAMA Ohnmacht
Mein Freund hat sich gefreut wie ein Schneekönig und ich brauchte erstmal paar Tage.
Auf den 1. Besuch mein Arzt habe ich mich aber gefreut.... war total aufgeregt..... und mit jedem Arztbesuch habe ich erstmal gemerkt was so ein kleines Wesen in mir auslösen kann.
Im 3. Monat hatte ich dann die Fehlgeburt und das riss mir den Boden unter den Füßen weg.
Aufeinmal hab ich was verloren was den 1. Platz in meinem Leben eingenommen hatte.

Wir wollten dann erst einmal nicht, ich wollte in Ruhe meinen Führerschein machen und arbeiten.
Im Dezember bin ich dann doch schwanger geworden, gefreut haben wir uns aber eben auch Angst und heute bin ich super glücklich smile
Habe meinen Führerschein noch gemacht und freu mich auf die Mutterrolle, auch wenn es kein Kinderspiel ist.

Zja geplant war alles anders, gekommen ist es so und ich bin froh drum


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   lotte&köpi
schrieb am 16.06.2010 18:22
Hey, schoenes Thema,

ich haette auch gern schon viel frueher Kinder gehabt und habe aber tatsache leider nicht den richtigen Mann getroffen. Dann mit 28 stand er vor mir, hach, mensch, war/ bin ich verliebt und dem wurde nach 3 Monaten auf die Brust gebunden, nur mit Kindern. Mensch, was war das Koep ueberrumpelt. Ich wollte irgendwie nicht mit jemanden meine Zeit vergeuden, nicht mehr, hatte ich ja vorher schon, der keine Kinder will. Mit 29 habe ich dann (also ein Jahr spaeter) die Pille abgesetzt und dann nach langer Zeit (3 Icsi) kam unser Held auf die Welt, ich war bereits 33 und nun, wir hoffen so sehr, dass alles gut geht, mit 36 bekomme ich unser Kind Nr. 2. Auch wir haben zwei Sternchen.

Wir haetten auch gern schon frueher Kinder gehabt, aber uns wurde auch nie gesagt, dass es Probleme beim Kinderkriegen geben koennte, man wird ja immer eher davor gewarnt zu frueh schwanger zu werden.
Auch ich stand fest im Beruf und bin nun zu Hause, was auch wiederum schwer fuer meine Eltern zu akzeptieren ist. Aber ich will keine Fernehe und auch schon gar nicht fuers Kind. Der liebt seinen Papa abgoettisch.

Wir haben auch ein eher verruecktes Leben, auch kein Haus, kein Garten, das erste Jahr nach der Geburt haben wir in Vancouver wie Studenten gelebt und es war soooo toll, nun hat mein Mann seinen ersten richtigen Job (mit 40), und wir koennen eventuell mal ueber ein Haus oder sowas nachdenken bzw. traeumen, weil momentan ja die Hauspreise extraordinaer teuer sind. Wir sind nicht bereit so viel zu zahlen, koennen das auch noch nicht. Haben gerade unsere Schulden beglichen, die wir machen mussten, um zu ueberleben. Aber wir sind sooooo gluecklich. In der Hoffnung, dass alles gut wird.

LG die Lotte


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   grejeli
Status:
schrieb am 16.06.2010 18:31
Ich wollte niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeemals Kinder!!!
Alles - nur das nicht!
Tja und mit 38 kam das nie ins Wanken und nach einem Jahr abwarten, ob es nur eine Macke oder wirklicher KIWU war, stand dann fest: Ich will doch!
Alle, die mich kennen, sind fast umgefallen, als ich damit rausrückte.

War mir von Anfang an darüber im Klaren, dass es ein Wunder wäre, wenn es sofort klappen würde. Nun bin ich 42, möchte trotz vieler Rückschläge, immer noch Kinder und fühle mich pudelwohl damit.

Manche brauchen halt einfach etwas länger, bis es klick macht zwinker


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    bussibär25
Status:
schrieb am 16.06.2010 18:35
@ st. Pauli
Sorry die Nachricht war nicht an an dich bestimmt sondern an einen anderen beitrag klar hast du recht nicht jede Ausbildung ist gleich lang nur vieleicht sollte man sich vor der wahl der Ausbildung überlegen was man letzendlich im Leben machen und erreichen will!
aber das muss ja auch jeder selber wissen!Sonne


Vielen Dank für all diese schönen Antworten
und einen wunderschönen Abend wünsch ich noch!


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 16.06.2010 19:07
Kleeblatt, ich finde das kannst du so pauschal nicht sagen. Du kannst nicht sagen, wenn du Kinder willst, dann studier nicht... (so verstehe ich dein Posting) Es gibt enorm viele Berufe, die nur mit einem Studium erreichbar sind (zum Teil auch nur mit Promotion!) und ich finde echt, Ausbildung und Familie sind nicht zu trennen, d.h. die Leute die dann zu entweder oder gezwungen sind, werden irgendwann den verpassten Weg vermissen.

Ich glaube, die meisten denken, sie machen eine Ausbildugn und wählen einen Beruf und dann finden sie den passenden Mann nicht, aus welchen Gründen auch immer. Wenn du das umgekehrt versuchst, zuerst Mann finden, schnell Kidner und dann Beruf, dann bleibst du außen vor, ist wenigstens meine Erfahrung! Mal davon abgesehen, dass ein so junger Mann,d er sich auf Kidner einlässt kaum zu finden ist...


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
avatar    raute37
schrieb am 16.06.2010 19:20
Ich hab meinen Mann erst mit 30 kennengelernt.

Die vorherigen Partner waren zwar ganz nett, aber zum Kinder kriegen eignete sich keiner, und ich wollte das dann auch gar nicht. Habe studiert, gearbeitet, viel erlebt, bin viel gereist, habe mich sozusagen "ausgetobt" und möchte die Zeit nicht missen.

Tja, und dann wollten wir Kinder, mein Mann und ich, haben erst drei Jahre einfach rumprobiert, und es klappte nicht. Dann fanden wir raus warum. Jetzt bin ich 41, habe eine Tochter und bin mit dem 2. Kind schwanger. Wir hatten noch großes Glück mit unseren Kinderwunschbehandlungen (ICSI, Kryo).

Klar, manchmal denke ich, wenigstens so Anfang Mitte 30 sein wäre schon schön, aber es kam eben wie es kam.

Ich glaube, alles hat Vor- und Nachteile, und nicht jedes Leben läuft so geradlinig, und wenn's nicht klappt mit dem Kinderkriegen, was soll man machen...

Oft bin ich froh, dass ich schon so alt bin. Ich bin in vielen Dingen sehr gelassen, und finde es auch überhaupt nicht schlimm, nicht ständig abends weggehen zu können. Die bewegten Jahre habe ich wie gesagt hinter mir, und es war auch sehr schön und spannend. Jetzt bin ich viel ruhiger, ausgeglichener und zufrieden mit allem.

Liebe Grüße,
Raute


  Re: An alle werdenden Mamis über 30 und wer will
no avatar
   suessmaus
Status:
schrieb am 16.06.2010 19:55
Hallo Kleeblatt,

ich muss sagen, ich finde die Art und Weise, wie Du die Frage gestellt hast, sehr provokant. Die eine Sache ist ja die, die schon z.B. Floydine und Greta S. angesprochen haben. Es klappt halt bei vielen (auch wenn sie bereits schon in den zarten 20ern mit Üben anfangen und nicht erst, wenn sie nach Ausbildung und Karriere in den 30ern unfruchtbarer geworden sind!) nicht so mir nichts, Dir nichts! Ich hätte auch gerne schon mit 25 ein Kind bekommen, musste aber leider viele, viele Behandlungen durchmachen und eine FG erleiden, bevor ich jetzt endlich mein Baby in mir spüren darf. Und ich habe auch vorher Abi und Studium durchgezogen.
Und die andere Sache ist die: Warum willst Du die anderen Menschen "impfen"??? Hat nicht jeder das Recht darauf, selber zu entscheiden, wann der richtige Moment gekommen ist, wann der richtige Partner da ist oder man mit seinen finanziellen Rahmenbedingungen zufrieden ist? Ich finde es persönlich sehr anmaßend, andere "impfen" zu wollen!
Mein PCO und das OAT meines Mannes waren übrigens auch mit 20 schon da, es hätte uns also auch nix gebracht, noch früher anzufangen. Also warum nicht erstmal sonst gute Bedingungen schaffen, wenn der Rest schon so schwierig ist. Und nicht jede Frau erzählt direkt offen, wenn sie Probleme hat, schwanger zu werden. Da wird dann auch schonmal auf die Frage "Willst Du denn keine Kinder?" auch mal gesagt, dass man erstmal beruflich Fuß fassen will o.ä.!

Suessmaus




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023