Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   keiki
schrieb am 10.06.2010 20:27
hallöchen,

ich will unbedingt eine normal egeburt-ok evtl pda
aber keine ks !!!

ab wann setzt man dann heparin ab und
ist das auch wirklich unbedenklich für die bauchzwerge???


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 10.06.2010 20:41
Ich musste das Heparin durchgehend nehmen. Es schadet Deinem Kind nicht und macht auch unter der Geburt keine Probleme - außer bei der PDA. Da müssen 12 Sunden (glaub ich) zwischen Heparin + PDA liegen. Ich durfte am KS-morgen nicht spritzen, der Tag davor und dann ein paar Stunden danach musste ich wieder.


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   keiki
schrieb am 10.06.2010 20:44
@steffi,
also nicht tage oder wochen vorher-aber man weiß doch nicht wann die wehen also die geburt sein wird, woher kann ich dann die spritze und die 12 stunden abstand planen????


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 10.06.2010 20:50
Tage oder Wochen nicht. Außer Dein FA sagt was anderes.
Du musst Dir halt gegen Ende immer die Uhrzeit merken, wann Du gespritzt hast. Und wenn die Wehen kurz danach anfangen, ist es halt "Pech". Dann muss es ohne PDA gehen und sollte ein KS nötig werden, dann in Vollnarkose.

Am besten besprichst Du das mit Deinem FA. Je nach Grund für die Heparingabe kannst Du es auch früher absetzen (aber nur mit FA-Absprache).


  Werbung
  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   Dalin
schrieb am 10.06.2010 20:54
Hallo,

ich mußte bis 6Wochen nach der ET spritzen!
Dann war Ende in Sicht!

Grüße Dalin


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
avatar    sunnie
schrieb am 10.06.2010 21:13
Liebe Keiki, nur keine Panik

Ich kann Dir sagen, was ich erfahren habe vom FA:

Ich hatte nach 2 tollen Geburten auch Angst, ich müsse wegen der Thrombose und Heparin einen KS machen. Der FA beruhigte mich und sagte, dass ich auf jeden Fall spontan gebären kann, das sei sogar viel besser als KS!!! Am 5. August habe ich Termin beim Venen-Spezialist der schaut ob die Vene wieder durchgängig ist oder nicht und dann wird die Heparin-Dosis besprochen. Im Moment habe ich Fraxiforte 0,8ml 1x pro Tag (um 11.30h spritze ich). Ev. kann es dann niederer dosiert werden *hoff* und ich denke dass wir vor der Geburt irgendwann nochmals schauen wegen der Dosierung!
Wenn ich bei Wehenstart erst gespritzt habe ist es kein Problem (das hoffe ich dass die Wehen einsetzen nachdem ich gespritzt habe), dann kann ich einfach normal gebären.
Wenn bei Wehenstart die Spritze bald gesetzt werden sollte, muss ich eine Infusion haben und da wird wohl Blutverdünner dosiert reingegeben *wegrenn* Das will ich nicht...hatte noch nie eine Infusion, das wäre der blanke Horror für mich!

PDA will ich wieder nicht, denn es geht ohne, der Körper gewöhnt sich an die Wehen und ich will wieder mitmachen können und spüren was da vor sich geht. Wenn Du starke Schmerzen haben solltest während der Geburt gibt es noch andere Möglichkeiten als PDA, kannst Dich ja im KH oder beim FA informieren, so bist Du vielleicht ein Bisschen beruhigt!

Liebe Grüsse


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
no avatar
   keiki
schrieb am 11.06.2010 09:26
dankeschöööööööööööööööööööön euch allen!!!


  Re: Heparin Spritzer: Wann absetzen um normale Geburt??? unbedenklich???
avatar    marsala**
Status:
schrieb am 11.06.2010 10:33
sobald du wehen hast, darfst du nicht mehr spritzen. sollten kurz nach der spritze wehen einsetzen, ist es halt blöd, aber soooo schnell wird es mit der geburt dann ja sicherlich nicht gehen.

bist du bei einem hämatologen in behandlung? der kann dir ganz genau was dazu sagen, ich weiß nicht, ob ein gyn da die richtige anlaufstelle ist.


edit: in der zeit zwischen der letzten spritze und der nächsten nach der geburt wird auch nichts zur blutverdünnung gegeben.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.10 10:35 von marsala**.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023