Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Hallo erstmal und schon eine Frage...
avatar  leocat78
Status:
schrieb am 29.11.2009 10:13
Hallo, ihr glücklichen Schwangeren, da stoße ich aus dem Ki-Wu-Forum doch mal zu euch.

Meine Kinderwunsch-Geschichte steht in der Signatur - und wenn alles so bleibt, dann hat sich der ganze Aufwand gelohnt. :-D

Ich hab ja Freitag das POSITIV vom BT bekommen und mich natürlich gefreut und in dem Moment auch erstmal Rotz und Wasser geheult vor Freude - (was heißt ich: wir, Gatte und ich, aber am meisten meine Mum, die den ganzen Trouble auch durch hat - leider erfolglos, vor 32 Jahren war die Medizin wohl noch nicht so weit...).
Aber irgendwie... ich TRAU mich gar nicht, mich RICHTIG zu freuen. Das kann doch nicht wahr sein: Wieso sollte auf einmal das Glück zu mir kommen, wo es mich doch in fast allen Belangen bisher so im Stich gelassen hat? Und es ist alles noch so früh, so viel kann passieren. Ich weiß nicht, wie ich ich davon wenigstens etwas frei machen kann. Ich dachte, mit dem Positiv fällt wenigstens ein bisschen von der Anspannung, dem Druck ab - aber Irrtum: Es wird schlimmer. Die Angst die dazu kommt, das ständige in sich reinhorchen... Gebt mir mal nen Tipp, wie ich die Schwangerschaft genießen kann.

Ich hab das Gefühl, dass das bei mir erst soweit ist, wenn das Kind wirklich lebensfähig ist - also bei mind. 7 1/2 Monaten (ich selber war eine Frühgeburt in der 31. Woche - ich hoffe mein Krümel hat's nicht so eilig... ) . Aber erstmal da hin kommen... Das kann's doch nicht sein! Hilfe

GuK
Kathrin


  Re: Hallo erstmal und schon eine Frage...
avatar  meggy121277
schrieb am 29.11.2009 10:30
Hallo leocat,

willkommen am 1. Advent im SS-Forum knuddel

Herzlichen Glückwunsch zu dem positiven BT! Party

Die Angst und Sorge werden irgendwo vermutlich immer deine Begleiter sein.
Versuche, sie nicht die Überhand gewinnen zu lassen.

Hab´ Vertrauen in deinen Kämpfer-Krümel! Das ist super

Ich weiß - das ist leichter gesagt, als getan.
Aber wenn du im Ultraschall erstmal das Pünktchen gesehen hast und dann so nach und nach die Wehwehchen anfangen, dann beginnst du es immer mehr zu realisieren.
Und schließlich überwiegt das Vertrauen und die Zuversicht über die Angst (auch wenn diese nie ganz verschwindet).

Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen, dass sich dein Krümel richtig doll festbeißt und seine gemütliche Wohnung erst zum normalen Entbindungstermin räumt!



Liebe Grüße,


  Re: Hallo erstmal und schon eine Frage...
no avatar
  elbstern
schrieb am 29.11.2009 19:14
Ich kann Dich gut verstehen, mir ging´s auch so - man traut den guten Nachrichten einfach nicht.... Aber trotzdem: versuch, Dich zu freuen! Falls irgendwas schiefgehen sollte, ist es sowieso schlimm, ob Du Dich nun vorher "zurückgehalten" hast mit der Freude oder nicht (ja, ich weiß: leichter gesagt als getan). Mein Akupunkteur sagte damals zu mir, man solle sich einfach sagen, dass es bis jetzt optimal gelaufen ist, weiter kannst Du jetzt nicht sein! D.h. die Situation jetzt könnte nicht besser sein, als sie ist. Garantien gibt es nicht, aber versuche, zu vertrauen. Es wird auch immer besser, wenn man das erstmal den Herzschlag sieht, die ersten 12 Wochen rum sind, man später das Kind das erste Mal spürt usw.
Aber ganz weg geht die Angst wohl nie - im Übrigen wohl auch nicht, wenn die Kleinen dann auf der Welt sind...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019