Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  Darkcall
Status:
schrieb am 27.11.2009 09:06
Ich hab mal ne ganz dringende Frage an euch...

Ich soll ein BV von meiner Hausärztin bekommen, die meinte aber ich soll bei der Krankenkasse dafür ein Formular anfordern, und die bei der Krankenkasse (Barmer) hab ich angerufen und die meinten sowas haben sie nicht, des machen die Ärzte wohl formlos?!

Jetzt meine Fragen an euch: Wie sah das aus was ihr bekommen habt? was habt ihr für den Arbeitgeber bekommen und was für die Krankenkasse? Ist das ein und das selbe und wird nur kopiert oder bekommt man da zwei Zettel? Was genau muss da drauf stehen?
Bitte bitte helft mir, ist wirklich dringend...bei uns greift die SG um sich und mein Chef schikaniert mich seitdem nur noch -.-

LG Darky


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  katzenicki09
Status:
schrieb am 27.11.2009 09:20
Also mein FA hat das Formlos auf ein normales Blatt Papier geschrieben und davon das Orginal an den Chef und eine Kopie hab ich an die KK geschickt und der von der KK (DAK) meinte das wär so ok.

Auf dem Blatt, stand oben drüber Adresse von Arzt und dann Beschäftigungsverbot und dann hat er ein paar zeilen geschrieben, dass es lt. Paragraph sowieso keine AU ist sondern ein BV und hat den Grund und die Diagnose noch drauf geschrieben und natürlich die Dauer bis Muschutz und das Datum wann Muschutz anfängt!

Das sollte eigentlich reichen, aber ansonsten kannst du beim Gewerbeaufsichtsamt nachfragen, die kennen sich damit normal auch aus und da kann auch übers internet formular und so runter laden!

Grüßle


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  kraulquappe
schrieb am 27.11.2009 09:24
Hallo Darkcall,

Also bei uns in Österreich kann das nur der Frauenarzt machen. Hatte ein BV in 1. Schwangerschaft welches der FA schrieb, damit ging ich dann zur Krankenkasse und die leiteten dann alles in die Wege (Formular für Firma usw)

Tut mir leid daß ich dir nichts genaueres, für deine Situation sagen kann. ABER du kannst ja bis alles mit dem BV geklärt ist im Krankenstand gehen, das machte ich damals auch so.

Und bitte gib als Grund , daß du Zuhause bleiben willst nicht die Angst vor der SG an denn viele Ärzte und auch die KK reagieren mittlerweile darauf allergisch ( eigene Erfahrung)

Für Krankenstand und BV gibt es genügend andere Gründe.

LG und alles Gute


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.09 09:30 von kraulquappe.


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  Schnucky1979
schrieb am 27.11.2009 09:42
Hallo Leibes,

kann dich gut verstehen, hab auch ein BV wegen mehrerer akuter Fälle auf der Arbeit!!!

hier ein link den ich gefunden habe (Muster für BV):

[www.gewerbeaufsicht.baden-wuerttemberg.de]


  Werbung
  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  kuecken_03
schrieb am 27.11.2009 10:09
Hallo,

mein BV war auch Formlos von meiner FA. Darin stand dass sie nach § sowieso ein BV anordnet.
Das Original ging an den AG. Der hat sich dann selbst mit der KK in Verbindung gesetzt. Da musste
ich gar nix mehr machen.

LG


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
no avatar
  monisia
schrieb am 27.11.2009 11:17
von wem bekommt man Geld wenn man BV hat???
Zahlt der Arbeitgeber das Gehalt weiter oder bekommt man Krankengeld???
Kann ein BV auch wegen Überforderung ausgesprochen werden???

----möchte es für eine Freundin wissen.!! Sie hat schon ein Kleinkind, jetzt 8 SSW

DANKE


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  Kauriga
Status:
schrieb am 27.11.2009 12:19
Also,

mein FA hat formlos mit seinen Angaben und meinem Namen, Geburtstag und Anschrift geschrieben, dass er der Patientin xy bis auf weiteres ein Beschäftigungsverbot nach § 3 Abs 1 MuSchG ausspricht.

Diagnose und so haben darauf nix zu suchen, das sind ärztliche Daten, die der Schweigepflicht unterliegen. Inwieweit der Arzt das z. B. einem Betriebsarzt o. ä. offenlegen muss, ist dann nochmal eine andere Frage, die hier aber zunächt mal nicht wichtig ist. Ich stelle mir da eine Offenbarungspflicht vor, wenn der AG meint, er könne durch Umorganisationsmaßnahmen dafür Sorge tragen, dass das BV überflüssig wird (z. B. leichte Tätigkeit ohne Tragen und Stehen, wenn das das Problem war). Das wird der AG aber schon ansprechen, wenn er das meint. Und Dein FA sollte dann auch wissen, was er tut - hoffe ich (wenn das mit dem Formular schon etwas komisch ist, finde ich).

Ich habe das Schreiben meinem AG sofort telefonisch angekündigt und dann per Einschreiben geschickt, an die Krankenkasse in Kopie. Woher der AG das Geld bekommt, soll auch erstmal seine Sorge sein, darum muss man sich nicht kümmern.

Wünsche Dir alles Gute, geh es schnell an, zum Besten unseres Kleinen bin ich sehr froh, wie es derzeit ist und ich zuhause sein "darf".


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  wurm28
Status:
schrieb am 27.11.2009 12:58
@monisia, man bekommt das volle Gehalt vom Arbeitgeber und er bekommt es zu 100% von der Krankenkasse zurück. Wenn durch die Überforderung die Mutter oder das Baby gefährdet sind kann deshalb natürlich ein BV ausgestellt werden.


  Re: @alle mit BV...brauche Hilfe!!!
avatar  Darkcall
Status:
schrieb am 29.11.2009 14:24
Danke Mädels für die Antworten...ihr habt mir echt sehr weitergeholfen

@Schnucky1979: Genau sowas hat meine Ärztin gesucht...

Habe jetzt ein BV auch wegen der psychischen Belastung die von dem Terror durch meinen Chef ausging...

LG und einen schönen ersten Advent
Darky




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019