Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?neues Thema
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten
   Bezeichnung Kinderwunsch-Tee ist unzulässig

  @schwangere Lehrerinnen mit Berufsverbot! Wie geht es euch??
no avatar
  bibi2774
schrieb am 26.11.2009 20:53
Hallo liebe Leidensgenossinnen mit Berufsverbot!streichel

Habe heute erfahren, dass ich nun meinen Unterricht auf SOL (selbstorganisiertes Lernen) umstellen soll, damit Kollegen mich vertreten können ... Das wird eine ganz schöne Arbeit werden, aber für meine Schülerlis mache ich das gerne ....Jagrins

Wie geht es euch so mit der Entscheidung von ganz oben?? Ich habe das Gefühl alle (Kollegen, Schulleitung ...) sind sauer auf mich persönlich, dabei habe ich ja die Vorschrift nicht erlassen .... Ich bin sehr sauer

LG

BIBI


  Re: @schwangere Lehrerinnen mit Berufsverbot! Wie geht es euch??
avatar  Emmi72
schrieb am 26.11.2009 21:33
Hallo vertragen

Hmmmm, das ist immer eine schwierige Situation. Man hat auf der einen Seite ein schlechtes Gewissen den Kollegen gegenüber, andererseits möchte man ja sich und sein Baby schützen.

Bei mir war es so, dass mein Schulleiter ziemlich vorausschauend agiert hat. Noch vor Beginn der Sommerferien (also um genau zu sein einen Tag vor Schulbeginngrins) habe ich ihm von der Schwangerschaft erzählt. Und da hat er mich gleich aus dem Unterricht rausgezogen, da es so leichter für ihn war, dauerhaft Ersatz zu bekommen. Ich habe dann Bibliotheksarbeit und so gemacht. Aber selbst da bin ich inzwischen raus, da auch Schüler-Kontakt.

Die Frage ist nämlich: Wie lange bleibst du zu Hause? Wenn du davon ausgehen musst, bis zum Muschu nicht wieder in die Schule zu können, ist es einfacher, einen anderen Lehrer für deine Klassen zu bekommen, wenn du dich dauerhaft krankschreiben lässt.

Wenn du immer nur 3 Wochen krankgeschrieben wirst, müssen dich die Kollegen immer ad hoc vertreten.

Und ich finde es auch immer super problematisch mit dem selbstständigen Lernen über einen langen Zeitraum. Man kann immer schöne Arbeitsblätter zusammenstellen, Aufgaben verteilen, schlaue Gruppenarbeiten ausarbeiten, aber irgendwann MUSS es ja mal kontrolliert und gesichert werden. Oder ist garantiert, dass immer ein Fachlehrer dich vertritt? Dann ist es etwas anderes, aber das ist bei uns gar nicht möglich.

Trotzdem verliert man den roten Faden im Unterricht. Jedenfalls über viele Wochen gesehen.

Ach, ich finde es einfach komisch, dass die Empfehlungen (auch die ganz aktuellen) nicht soooo eindeutig und immer noch Auslegungssache sind.

Ich wünsche dir alles Gute!

Emmi


  Re: @schwangere Lehrerinnen mit Berufsverbot! Wie geht es euch??
avatar  snowqueen
schrieb am 27.11.2009 10:27
Nein, bei mir ist das Kollegium und die Direktorin so glücklich, dass ich es endlich geschafft habe, schwanger zu werden, dass ich überhaupt keine Probleme habe. Ich werde jetzt über die Personalkostenbudgetierung vertreten, d.h. für die Zeit, in der ich nicht da bin, kommt eine neue Lehrerin zu uns an die Schule, die bis dahin arbeitslos war und sich wahrscheinlich freut, wenn ich noch länger weg bleibe.


  Re: @schwangere Lehrerinnen mit Berufsverbot! Wie geht es euch??
no avatar
  Dia08
schrieb am 27.11.2009 12:43
Hallihallo!

Die Kolleginnen mit denen ich mich immer gut verstanden habe und viel zu tun hatte, haben alle Verständnis und sagen, dass ich mich bloß gut ausruhen soll. Schließlich wollen sie meine Babys nächstes Jahr umhertragen... (sind alle älter und haben erwachsene Kinder zwinker Wir haben allerdings Überhang, so dass keiner von den anderen ständig wegen mir Vertretung machen muss... Allerdings ist mein Chef ziemlich scheiße. Hab ihn gestern getroffen und er hat mich weder begrüßt noch ein Wort mit mir gesprochen. So als wär ich Luft... Aber is mir so ziemlich wurscht!

LG Claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019